Wieder mal Zugfahrt des Grauens ;-(

Standard

Nach einem Tag im Grossraumbüro Heimfahrt in der Knallvollen S-Bahn..Ich sass am Fenster, mir gegenüber eine stark übergewichtige Frau, deren Bauch aus der Hose quoll und deren Füsse stanken, wirklich.
Neben Anne das wahre Grauen. Junge Frau, Pickel, Krusten im Gesicht, hatte zwar ihren Kindle in der Hand, puhlte aber abwechselnd an den Pickeln, in der Nase, am Ohr oder kaute an den Fingernägeln.

Anne, nah am Erbrechen schaute aus dem Fenster und dachte: Ruhig bleiben, dies ist eine Übung in Gelassenheit.
Leider fuhren wir da gerade durch den Tunnel und die puhlende Frau spiegelte sich im Fenster.
Ausserdem husteten zwei ältere Leute im Nachbarabteil abwechselnd wie wenn sie Keuchhusten hätten. Urggsssss!!!

Männe zu Hause fand: „Kauf doch ein 1. Klass GA, das hilft“. Als ich ihm sagte wieviel mehr das kostet, verstummte er.

Wenn ich doch meine Sinne für gewisse Zeiten ausschalten könnte!
Die Ohren nachts, im Büro beim konzentriert arbeiten, im Zug.
Die Nase im Zug und sonst ab und an..
Die Augen im Zug..
Ich weiss, doof, gerade Leute gegenüber welchen diese Sinne fehlen, sorry!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s