Weinsensor

Standard

Ich habe seit ich mich erinnern kann einen guten inneren Schutz gegen zuviel Alkohol.
Das erste Glas Rotwein schmeckt in der Regel immer lecker, schon beim zweiten eigentlich meist nicht mehr.
Trotzdem habe ich das in geselligem Rahmen auch schon übersteuert. Und danach bereut. Aber zum Alkoholiker werde ich so auf jeden Fall nicht, das wäre zuviel Qual..wenn nicht mal das Trinken lecker ist.

Heute schmeckte der Wein schon mein ersten Schluck nicht…ich fragte meinen Mann heimlich ob der Wein eklig sei? Er antwortete irritiert nein, lecker. Heimlich musste ich fragen, weil mein Vater dabei war und den Wein mitgebracht hatte.
Offenbar fand meine Leber heute sie brauche zur Erkältung nicht noch Alkohol. Oder die Erkältung liess den Wein so flach schmecken?

Kennt ihr solche natürliche Sperren auch?

7 Gedanken zu “Weinsensor

  1. Ohhh ja. So etwas kenne ich auch. Zwar nicht bei Alkohol, da ist jedes noch so winzige Tröpfchen zu viel, aber ich kenne es bei Lebensmitteln. In meiner schlimmsten Chemotherapiezeit habe och knapp 3 Monate nur Tomaten gegessen, weil alles andere sofort Retoure kam. Später habe ich mal erfahren, dass Tomaten Lycopin enthalten. Das ist ein Fänger von freien Radikalen, die bei einer Krebserkrankung eine wichtige Rolle spielen.
    Vielleicht habe ich mir so doppelt geholfen ?!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s