3. Tag und an der Decke!

Standard

Heul, heute klebte ich für längere Zeit an der Decke. Warum?
Ich versuche es vereinfacht zu erklären.
Ich übernahm kurz vor Weihnachten 2 Projekte. Innerhalb einer Woche musste ich von 0 auf 100 sein, weil meine Vorgänger für lange in die Ferien fuhren.
Bei einem Projekt, habe ich noch das Problem, dass der Programmleiter neu ist und eher unsicher oder ich weiss nicht was ist.
Auf jeden Fall schrieb er mir gestern um 16.40 es sei ihm zu Ohren gekommen, dass ich eine Anforderung im Projekt Umsetzen werde, welche kritisch sei. Ich antwortete per E-Mail, hm, davon hätte ich bei der aktuellen Planung nichts gehört, aber zum Glück habe ich morgen früh gleich das Meeting mit dem Projektteam, da kann ich danach fragen und informiere dich dann.
Danach musste ich noch an eine späte Sitzung rennen, welche bis kurz vor 18.00 dauerte.
Als ich mich heute einloggte, fand ich netterweise ein doofes E-Mail meines Linienvorgesetzten.
Der Programmleiter habe ihm geschrieben, mein Projekt sei in Schieflage und bringe Anforderungen welche die Stabilität gefährdeten.
Also durfte ich mich da noch rechtfertigen.
Am Meeting kam heraus, dass alles ein Sturm im Wasserglas ist, mein Liniennmanager nervte aber den ganzen Tag durch mit Anrufen und ich durfte zu etlichen komischen Fragen Stellung nehmen.

Ich war nahe daran meinen Batch auf den Tisch zu legen und….
Aber ich warte mal ab. Vielleicht ist das die Storming und Forming Phase und danach ist die Zusammenarbeit gut, oder ich brauche das nicht mehr.
Denn so ungerechtfertigte Anwürfe sind wie Messer im Rücken, vor allem wenn man gute Arbeit leistet und viele unbezahlte Überstunden schiebt. Ich habe ja 2 Projekte, weil die finden es brauche dazu nur 40% bzw 60% Kapazität von mir. Aber dann wollen natürlich beide 100 % von mir.

überreagiere ich da?

4 Gedanken zu “3. Tag und an der Decke!

  1. Sabine Depew

    Ist die gleiche Dynamik bei Projekten im sozialen Bereich. Storming und Forming -Prozesse kenne ich nur zu gut. Engagieren sich auch Männer zu 200 %? Hat es etwas mit Seilschaften zwischen Männern und Frauen zu tun? LG Sabine

    Gefällt mir

    • Hm, ich kenne mindestens 3 Männer im direkten Umfeld welche viel weniger als 100% leisten.
      Bei mir ist es eventuell schon so, dass der Typ mir nichts zutraut. Er kennt mich ja noch nicht.
      Ich werde ihm nächste Woche an unserem 1:1 deutlich sagen wie ich das fand. Mal schauen ob er dann lieber einen Mann kriegt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s