Murphy’s Law

Standard

Etwas typisch natürlich heute mit der Stellwerkstörung:

1. Wollte ich eigentlich, weil der Spatz ja da ist, den früheren Zug nehmen, was mir aber so ein langes, bei den Projektleitern äusserst verhasstes Projektleiter Pool-kackmeeting verhinderte. Immer nett, 100 Männer und ca 8 Frauen im Publikum und vorne ein referierender Affe im Anzug.

2. Nutzte ich die 5 Minuten zu früh am Bahnhof in Zürich xy aus um noch schnell einzukaufen (Der Spatz frisst wie ein Schredder). Und dachte, so müsse ich mich nicht darauf konzentrieren am heimischen Bahnhof noch einzukaufen.

3. Natürlich gibts dann, wenn ich ein dünnes Plastiksäckchen mit Brot, Quark und griechischem Joghurt dabei habe eine Stellwerkstörung, ich verpasse den Anschlusszug und muss danach mit dem übervollen Bus nach Hause, überaus nett, mit dem Griechischen Joghurt am Handgelenk.

4. Traf die verdammte Störung laut Tages Anzeiger genau meine S 12 am härtesten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s