Tage die sich ins Gedächtnis einbrennen!

Standard

In der Walpurgisnacht vor 21 Jahren, setzten die Wehen zur Geburt unseres jüngsten Sohnes ein.

Bald kamen mein Vater und meine Mutter angefahren, um unsere beiden „Grossen“ abzuholen. Ich weiss noch genau, wie sie mir verschlafen und verwundert aus dem Auto meiner Eltern zuwinkten. Was vorging konnten sie mit ihren damals 2.5 und 3.5 Jahren nicht richtig erfassen, aber sie waren ganz zufrieden.

Im Krankenhaus war es zuerst ganz gemütlich, der Mamawalfisch fühlte sich in der Badewanne pudelwohl.

Bald danach überschlugen sich aber die Dinge..ich kam aus der Wanne und nach einem krassen Wehensturm von nur ca 30 Minuten war unser jüngster da. Netterweise zur Frühstückszeit, so brachte er mich um keine Mahlzeit, rücksichtsvolles Kind!

Der Arzt kam erst ins Zimmer als der Junior da war, egal, er kam gerade recht zum nähen;-)

Unser „Pfüder“, „Beluga“, „Ex-Weltschmerz“ ist nach der Meinung von uns allen das genialste Köpfchen der Familie, aber leider auch das sensibelste. Auch wenn dadurch dein Weg nicht immer einfach ist mein Kleiner, weiss ich doch, dass du deinen Platz im Leben mit Sicherheit finden wirst. Du überlegst immer alles genau, jeder Schritt ist geplant, jedes Wort von dir sitzt.

Du brauchst länger um flügge zu werden, aber das gleicht die starken Flügel deiner Geschwister aus, wir müssen nicht alle gleich sein, jeder nach seinem Tempo und nach seiner Art.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s