Rabatte ad absurdum

Standard

Beim surfen gestern Abend, wurde ich von Einblendungen verführt mich bei einem Kleiderlabel umzuschauen und ich füllte auch gleich den virtuellen Warenkorb…

Ich kaufte nur 2 Oberteile für den Berufsalltag, 75% runtergesetzt, jetzt kosteten sie noch je 20 Schweizerfranken.

Nun gut, in Deutschland hätten sie wohl schon zum vollen Preis so wenig gekostet, aber hier, ein echtes Schnäppchen.

Nach dem Bezahlen, von 40 Franken, wurde ich auf eine Partnerseite umgeleitet und konnte noch einen Gutschein für eine Partnerfirma auswählen. Ich sicherte mir einen 20 Franken Gutschein für den Coop @ home Lebensmittelladen, wo ich ohnehin wöchentlich einkaufe. Das heisst die Kleider kosteten mich eigentlich nur 20 Franken.

Das ist doch wirklich absurd, oder?

Ich war fast versucht, aus Testzwecken, nochmals etwas einzukaufen und nur 20 Franken auszugeben und dann zu schauen ob ich dann auch einen Gutschein über 20 Franken erhalte 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s