Auf Herz und Nieren geprüft

Standard

Ich muss im Moment ziemlich aus mir herauswachsen.

Die letzten Wochen hing mein Projekt so hintennach, dass sogar mir langsam brenzlig wurde. Daher führte ich Massnahmen zur engeren Führung und Kommunikation ein, welche meine Männer brav befolgten. Ein echter Erfolg!

Dann hat mich ein externer Kollege, welcher neu für uns arbeitet bis aufs äusserste provoziert. Er ist ein absoluter Blender, grosse Klappe, nichts dahinter.

Er zeigt gerne mit dem Finger auf andere Leute und beschuldigt sie für Dinge, welche er verbockt hat.

Gestern habe ich endlich klar Stellung bezogen. In Anwesenheit von Schokochef. Ich sagte ihm, dass ich kein Finger pointing mehr akzeptieren werde. Ich kündigte an, ihn von jetzt an bei solchem Verhalten aus jeder Sitzung zu werfen. Und wer mich kennt, weiss dass ich das tun werde.

Dann habe ich dem Typen auch nochmals klar gemacht wer hier das Projekt leitet und ich unterbreche jetzt jeden seiner sinnlosen Redeflüsse.

Ausserdem trage ich dem Typen seit gestern den Arsch nicht mehr nach. Dadurch konnte ich heute viel gelassener mit ihm umgehen. Ich schaue von der Seitenlinie zu wie er Chaos anrichtet und rege mich viel weniger darüber auf.

Den Hals umdrehen könnte ich in diesem Bezug dem Schokochef und dem Kollegen, welche mit mir den Typen für den Job interviewt hatten. Ich sagte danach er sei ein Blender, die beiden fanden ihn toll und ich habe zuwenig dagegen gehalten.

Jetzt haben wir den Salat, aber nicht mehr lange, dafür sorge ich nach der Stresszeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s