Zeitungsparty mit Kaffee, oder so war die Planung

Standard

Grummel, verdammtes Pflichtbewusstsein.

Von was faselt die Anne jetzt wieder?

Ich wollte morgen einen Ferientag nehmen. Und gar nix tun. Auf jeden Fall nichts voraus geplantes. Ich wollte ausschlafen, mir dann Kaffee und die Tageszeitung holen und dann die Zeitung von vorne nach hinten durchzulesen, bzw. blättern…

Und danach, egal, irgendwas, ohne Planung, nach Lust und Laune…Und warum das Ganze? Weil ich dieses Jahr erst 2 Wochen Ferien hatte und immer unter starkem Druck stand. Die nächsten Ferien sind leider erst an Weihnachten…ja sowas kann  es geben. In der Schweiz sowieso 😉

Also, darum wollte ich jetzt mal einen Tag frei nehmen, um etwas  runterzukommen. Leider taten sich heute Nachmittag aber wieder dermassen riesige Abgründe, welche ich unbedingt schliessen muss auf, dass ich morgen nicht ganz nach meinem Rhythmus leben kann. Das mit dem ausschlafen und der Zeitungsparty im Bett ziehe ich durch. Aber irgendwann und lieber früher als später, damit ich es von der Seele habe, werde ich so 2-3 Stunden arbeiten. Ich werde mich aber im System als nicht Anwesend zeigen und nur die Abgründe schliessen, BASTA. Ist halt so und wer grosse Projekte leiten will muss sowas leisten und aushalten.

2 Gedanken zu “Zeitungsparty mit Kaffee, oder so war die Planung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s