Pleased with myself ;-)

Standard

Oh yes, even after a bad start in my day.

Sorry zurück auf Deutsch. Also, heute morgen kam mir kurz vor 6 Uhr noch die Idee wieder mal eine Eisentablette zu schlucken. Ich versuche die langsam wieder einzuschleichen, mein Bauch, bzw. Darm findet das aber nicht so toll. Deshalb nehme ich nur alle 2-3 Tage eine Tablette. Und weil sie, gemäss einem ehemaligen Arbeitskollegen der gelernter Chemielaborant ist, am besten auf leeren Magen wirkt, nahm ich mal eine frühmorgens anstatt kurz vor dem Einschlafen. Fazit, nie wieder. Mir wurde schon nach 2 Minuten speiübel. Mit leerem Magen nach Zürich fahren geht, mache ich wochentags meist. Aber mit zusätzlich einer Eisentablette, war mir den ganzen Weg speiübel. Als ich am Zielort aus dem Zug stieg, zog es mich daher auch zuerst Richtung Bus. Bis ich mich selber zwang am Bus vorbei die 15 Minuten zum Büro zu gehen. Es war dunkel, mir war speiübel, der Kopf begann zu hämmern…ABER nach dem Spaziergang ist Büro war fast alles gut. Ich war hellwach, die Übelkeit war fast weg und der Kopf hämmerte nur noch leicht. Einen Quark und 2 Kaffees später war alles in Butter.

Und mittags, da schien noch so schön die Sonne, ging ich raus zum Quartierladen, kaufte mir mein Mittagessen to go und ging damit auf unsere Dachtrasse. Windgeschützt, mit dem Rücken zur Wand ass ich gemütlich und las dabei fröhlich. Ich zog die Sonnenstrahlen richtig in mich auf. Und die Ruhe alleine auf dem Dach tat mir auch gut.

Also habe ich mir heute gut geschaut und bin deshalb pleased with myself 😉

19 Gedanken zu “Pleased with myself ;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s