Blutwurst, Empathie

Standard

Heute Mittag sprach der Schokochef, beim Eingang zur Kantine Klartext. Er sagte: „Wenn jemand von euch sich das Menü mit der Blutwurst nimmt, dann darf er sich nicht zu mir an den Tisch setzen!“ Anne rief natürlich gleich fröhlich: „Super, so muss ich mich auch nicht ekeln!“

Und tatsächlich, alle 5 Leute welche sich zu ihm setzten hatten keine Blutwurst auf dem Teller. Aber eine Kollegin führte mich dann doch fast zur Übelkeit.

Sie wollte mehrfach wissen, was den Schokochef denn so an der Blutwurst ekle…bei ihren Fragen kam mir schon gleich der Salat fast hoch.

Dummerweise versuchte ich sie mit Insekten als Spezialdelikatesse abzulenken, da fand sie dann:“Das wäre sicher toll so ein knusprig gebackenes Insekt zu essen und ihm so die Beine und so abzureissen!“ Da kam mir wirklich kurz das Essen hoch!

Wie kann man so Un- Empathisch sein? Die Kollegin ist nämlich öfters so. Sie erzählt auch gerne, dass ihre Eltern keine guten Eltern gewesen seien, mit etwas zu vielen Details für mein Empfinden. Solche Dinge teile ich nicht so gerne über den Kantinen Tisch.

Sie leistet super Arbeit, hat gute Abschlüsse und ärgert sich, dass sie nicht befördert wird. Hm, das hängt wohl mit solchem Verhalten zusammen, oder?

 

 

9 Gedanken zu “Blutwurst, Empathie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s