Glücklich!!

Standard

Hallo zusammen!

Nichts zu motzen! Klar schon etwas Stress, aber sehr zufrieden mit allem. Im Team vom Schokochef gut, heute super Gespräch mit meinem internen Linien Manager. Er fragte mich, was sich für mich geändert habe seit dem intern sein, ausser dem anderen Batch.
Ich musste nur kurz überlegen, öffnete mein Heft und sagte: „Schau hier, gestern eine Sitzung bis 17:00. Leider spukte der Computer wieder mal, ich kam nicht auf die gespeicherten vorbereiteten Dinge. So zeigte ich die besprochenen Dinge im Onlinesystem welches ging, musste die Änderungen aber in mein Heft kritzeln. 3 Seiten Gekritzel. Da ich heute wieder pausenlos Sitzungen hatte und ich so erst heute Nachmittag Zeit für die Notizen gehabt hätte und die dann wohl nicht mehr so gut schlüssig in meinem Gehirn gewesen wären, habe ich gestern Abend länger gearbeitet und alles aus der Sitzung fertig erledigt. Und ich wusste, die Stunden aufschreiben zu können und irgendwann wieder kompensieren zu können!

Und der Vorgesetzte strahlte dazu und sagte: „Anne du kannst von dort arbeiten wo du willst. Von zu Hause, den Bergen, etc. Dein Output muss stimmen, der Rest kümmert mich nicht. Schau auf deine Work life Balance!“

Echt toll!! Ich hüpfe, tanze, freue mich!!

5 Gedanken zu “Glücklich!!

    • Nein, da galt fix nur 8 Stunden und ein paar Minuten bezahlt auch wenn ich 10 Stunden arbeitete. Dafür weniger wenn ich weniger als 8 Stunden arbeitete…tolle Sache echt, war früher ok, weil sie besser bezahlten. Aber jetzt nur noch gaga…

      Gefällt mir

      • Hm,
        auf sowas kann ich nicht.
        Entweder ich arbeite flat, weil die Bezahlung wirklich, wirklich gut und viel ist – und habe dann für mich ein Maximum an Stunden. Oder ich lasse mich für jede Stunde bezahlen – schließlich ist meine Arbeit ja ihr Geld wert und ich sitze ja nicht rum. Auch okay wäre, Mehrarbeit (also über dem täglichen/wöchentlichem Maximum) nur abzubummeln (also bezahlt frei zu haben). Aber weniger, wenn weniger als 8 und mehr nur bis 8 – da mach ich dicht. Ich bin was wert, die schaffen sich einen Mehrwert – also warum sollte ich gratis oder mit Minus arbeiten?

        Gefällt mir

      • Ja, es mag sein, dass es da Länderunterschiede gibt. Gut finde ich das trotzdem nicht. Ich verkaufe mich halt ungern unter Wert – oder wenn, dann möchte ich darüber bestimmen, wann wo und an wen …

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s