Zum heulen!

Standard

Mein Erkältung verzieht sich zwar langsam, aber das nette Nebensymptom, dass mein unterer Rücken morgens stark schmerzt, ist noch da.
Schon die Zugfahrt heute früh war eine Qual.
Dann im Outlook zu sehen, dass ich von 9 Uhr bis 13.30 voll durch Sitzungen zugebucht wurde, 3 Stunden über Mittag kurzfristig, weil das PMO Offshore die Einladungen nicht versandt hatte, na ja, das trieb mir mit den Schmerzen,zuerst die Tränen in die Augen. Vezweifeltes suchen nach einem Schmerzmittel in der Handtasche brachte nix, also stellte ich auf Ignoriermodus um.

Und es half, der Rücken regte sich bis mittags ab. Was ist das zusammen mit einer Erkältung? Rückenschnupfen? Oder nach meiner Logik eine geschädigte Stelle welche ebenfalls vom Virus attackiert wurde?

Die Mittagssitzung war sogar früher fertig und wir gingen gleich zusammen in die Kantine, wenigstens etwas gutes.
Und weil im Moment in der Bank absolute Hysterie herrscht und die Schildbürger Hochkonjunktur haben, schritt ich heute Nachmittag kurzentschlossen zum höchsten Tier an das ich so einfach rankomme und schilderte meine 2-3 grössten Herausforderungen und die von mir angedachte Lösung. Der Mann applaudierte, sagte genau so müsse ich es machen und wenn jemand was dagegen habe, solle ich auf ihn verweisen. Das ist doch etwas,oder?

6 Gedanken zu “Zum heulen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s