Man muss die Feste feiern wie sie fallen.

Standard

Von frühmorgens bis mittags gearbeit und dann ab in die Berge. Dort gemerkt dass wir keinen Butter fürs Frühstück gekauft hatten und darum die heutige Spazierrunde in den Bergen ins Nachbardorf zum Hofladen gemacht. Und neben Butter gabs auch Capuns, Käse, eine Bündner Nusstorte und 2 leckere kleine Eisbecher. Das Wochenende kann kaum besser beginnen.

6 Gedanken zu “Man muss die Feste feiern wie sie fallen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s