Inkonsequenz im Quadrat

Standard

Jeder hasst es, wenn im Spiel die Regeln plötzlich geändert werden. Und im Geschäftsleben macht es noch weniger Spass.

Und bei Überstunden welche aufgebaut, bzw aufs nächste Jahr übertragen werden dürfen, macht es vor allem keinen Sinn, wenn man von Arbeit gottsjämmerlich überlastet wird und ist, aber per sofort, noch mehr Überstunden runter bringen soll, als es Arbeitstage gibt bis Ende Jahr.

Bis jetzt sah es so aus, dass ich mit der Kompensation vor Weihnachten, zwischen den Feiertagen und im Januar im grünen Bereich bleiben würde, jetzt sieht es anders aus.

Sofortige Gegenmassnahme meinerseits war, dass ich dann gleich nach Hause ging, sonst hätte es noch mehr Überstunden gegeben 😉

Ich habe mehr als einmal gesagt ich sei überlastet, jetzt zu motzen dass ich zu viele Überstunden habe bzw. die Regeln gegenüber dem Vorjahr abzuändern, ist Gaga.

Ich frage meinen Line Manager morgen, ob ich per nächste Woche bis im Januar frei nehmen soll und wer mich dann vertritt. Denn mein Pendenzenberg wird sonst noch grösser.
Oder ob ich einen Teil der Stunden auszahlen lassen kann, suboptimal, aber wenn dann Ruhe ist, ok.
Oder was er sonst für eine Lösung sieht…vor allem für die Zukunft.
Denn eigentlich sind meine Überstunden ja die Folge meiner Überlastung und dafür bin nicht ich Verantwortlich, sondern er.

6 Gedanken zu “Inkonsequenz im Quadrat

  1. caro

    Variante 1 ist die Besten. Dann gehst Du wieder auf ein Tauchboot und tust Deinem Rücken und Deiner Seele Gutes. Die würde ich jedenfalls anstreben….ok nicht Tauchboot sondern Hoher Norden mit Hunden ;-). Auch da gibts gratis Spannungsübungen für den Rücken.

    Gefällt 2 Personen

    • Ja, aber es wird mich wohl niemand vertreten und danach ist der Berg noch höher…mal schauen was wir machen. Einzelne Tage freinehmen, aber wenn ich dann am nächsten Tag 12 Stunden im Büro sitze bringt es auch nicht viel. Meine Last ist wirklich doppelt so hoch wie als wir noch zusammengearbeitet hatten. Dein Nach- Nachfolger ist jetzt wenigstens auch ein guter, welcher mir den Rücken frei hält und sich nur bei mir meldet wenn ich etwas wissen muss. Ansonsten erledigt er alles mit seiner kleinen, aber jetzt tollen Truppe. Die kennst du alle nicht mehr, alle nach deiner Zeit 😉
      Tauchboot ziehe ich übrigens dem Dunklen Norden und dem Hundegebell tausendmal vor.

      Gefällt mir

  2. Einzelne Tage freinehmen? Du bist wohl Gaga? 😉 Du wirst einen Tag freimachen und am nächsten Tag versuchen, alles wieder aufzuarbeiten. Mit noch mehr Überstunden und noch mehr Ausbrennen. Echt jetzt!

    Wenn es Überlastung ist, ist die einzige Abhilfe weniger Arbeit. Und für die Arbeit, die zuviel ist, jemanden einzustellen. Anders wird das nicht gehen. Oder habt ihr andere physikalische Gesetze in der Schweiz?

    Dein Vorgesetzter soll sich was überlegen, was Hand und Fuß hat. Und du solltest dir die Stunden nicht auszahlen lassen – denn dadurch wird es nicht besser. Du wirst nicht entlastet werden, schließlich geht es ja irgendwie, wird man sagen. Und du wirst noch mehr ausbrennen.

    Denk doch mal vorrangig an deine Gesundheit. Du hast nur das eine Leben.

    Gefällt mir

    • Andere Leute einstellen geht nicht, ständig freeze, IT ist zu teuer. Und Gesetz, hm, ist hier nicht so streng.
      Und eben ich versuche weniger zu arbeiten aber ich habe zu viele Aufgaben..

      Irgendwie ist da im Moment der Wurm drin.
      Nervt einfach zusätzlich wenn es dann Ärger wegen den Überstunden gibt. Es tönt fast so, wie wenn ich viel arbeiten soll, die Stunden dann aber nicht aufschreiben darf. Schildbürger halt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s