Runterkommen, entspannen

Standard

So ruhige Ferien hatten wir schon lange keine mehr. Morgens im Bett mit Kaffee im geschenkten Buch vom Spatz „Freakonomics“ lesen, nach dem Frühstück rumfragen wer mit auf eine Spazierrunde kommt, dann so etwa 90 Minuten Bergauf und Bergab gehen und dabei mit den Jungs über Gott und die Welt diskutieren, alles bei Sonnenschein, wunderbare Familienzeit.

Danach durch den Spar geschlendert und Vorräte aufgefüllt und nach einem späten Mittagesssen nur noch auf dem Sofa rumgelegen, unterhalten von youtube vom Spatz per Chromcast auf unseren Fernseher übertragen und weiter gelesen, Schokomäuse gegessen, etwas gewaschen und jetzt Männe beim Fondue zubereiten zuschauen.

Und hm, gleich schon mal testen wie der Weisswein schmeckt.

Grüsse vom sonnigen und ziemlich schneefreien Bündnerland, man liest sich!

 

7 Gedanken zu “Runterkommen, entspannen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s