Oh das hilft

Standard

Heute machte ich morgens 10 Minuten Pause an der Sonne. Über Mittag eine Stunde mit dem lieben Team an der Sonne. Und siehe da! Ich bin lange nicht so k.o. wie gestern. 

Ok, gestern hatte ich viele Meetings, die machen groggy und die fehlenden Pausen dazwischen drückten auf die Blase. Heute hatte ich auch einige Meetings aber immer Pausen dazwischen. 

Morgen ist es ok, aber am Donnerstag bin ich wieder völlig zugebucht. Hier rächt sich schon der Freitag,  an dem ich ja dem Papi schauen werde. Da muss ALLES noch am Donnerstag reingedrückt werden, running gag.

Morgen Abend gehts zur Logistik Klärung zum Papi. Ich hole schon mal das Gepäck für die Zeit bei uns, damit er nur mit kleinem Gepäck zur Chemo muss. Morgen Nachmittag hat er noch einen Herz Ultraschall, alles gut überwacht um die Chemo so aggressiv wie möglich zu dosieren. 

Und ab Freitag sehen wir dann, wie es ihm damit/ danach geht. Im Besten Fall, kann ich Papi in den Garten auf einen Liegestuhl locken, im wohl Wahrscheinlichsten Fall liegt er mit Katzenjammer im Bett mit Blick auf den sonnigen Garten, mit Anne welche alle 10 Minuten ins Zimmer schaut 😉 

6 Gedanken zu “Oh das hilft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s