Arbeit soll ja keinen Spass machen

Standard

Das stand gestern in einer Schweizer Sonntagszeitung. Dass nur ganz wenige Leute das Glück haben, ihre Arbeit gerne zu machen.

Also ich arbeite gerne mit den lieben Mitarbeitern und leite gerne Projekte. Aber das Umfeld lässt schon etwas zu wünschen übrig und die Vorgesetzten und so eben auch…

Ich habe heute 11 Stunden gearbeitet, um den Mist von letzter Woche noch fertig zu protokollieren, mit Massnahmen ans Line Management,(dass sie darauf achten müssen dass wir informiert werden, es eskalieren müssen wenn nicht) und mit Massnahmen für uns. Ich wollte das Alles erst aufschreiben, nachdem das Issue gelöst und ich mit allen involvierten Parteien gesprochen hatte. Den falschen Leuten die Schuld in die Schuhe schieben, nein, das mache ich nicht, andere schon.

Und Morgen muss ich meinem Vorgesetzten noch melden, dass meine Überstunden schon wieder über der magischen Grenze sind, bei dem Theater was immer los ist, irgendwie nicht verwunderlich.

Und dann kann ich hoffentlich wieder das machen was ich gerne mache, nämlich meine Projekte leiten.

 

10 Gedanken zu “Arbeit soll ja keinen Spass machen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s