Schwarzer Peter, faules Ei

Standard

Ich habe einen Mitarbeiter, seit 6 Monaten bei uns, schon fast 2 Jahrzehnte in der Bank, welcher bei uns völlig am falschen Platz war. Ich wurde bei der Referenz Auskunft glatt angelogen, es hiess für die Rolle tauge er super. Und das CV war völlig falsch, gelogen, ein Blender CV. 

Wir geben ihn jetzt intern ab, es fragte niemand nach Referenzen. 

Denn mein Management drückt sich vor dem Entlassungsprozess. Das braucht nämlich einiges an Aufwand, auch wenn einer nicht taugt. Keine Ahnung was die denen im neuen Bereich sagten, sie schieben den einfach weiter. 

Hingegen, wenn das Management sparen will und aus Amerika eine Entlassungsliste kommt, mit vor allem Leuten über 50 Jahre alt, da geht es knall auf Fall, ohne Rücksicht auf die Leistung des Mitarbeiters. 

So etwas ist doch gaga, es sollen doch die Guten Leute bleiben. Aber ich bin froh, dass ich keine Lügen Referenz geben musste.

Ich habe mit dem Mitarbeiter schon vor Weihnachten gesprochen und wir haben vereinbart, was er verbessern sollte. Es half eine Woche, dann kam das alte Muster wieder zurück. Und er machte mir und allen rund herum massiv mehr Arbeit. Das lag nicht mehr drin und wir sahen wenig Hoffnung auf zukünftige Verbesserungen. Mit über 40 und nach langer Berufs Erfahrung, ändert man sich nicht mehr so einfach. 

7 Gedanken zu “Schwarzer Peter, faules Ei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s