Ach ja

Standard

Heute um 6 Uhr aus dem Haus, um 7 Uhr im Büro. Ohne Pause bis 13.50 gearbeitet, dann Blick zur Uhr, kein Hunger, aber rannte doch in die Kantine, holte mir ein Birchermüesli, ass dieses später während eines Call Meetings und dann bis kurz vor 17.00 ohne Pause weitergearbeitet. Ohne den verd… Tisch auch nur einmal hochzulassen. Das nervt mich so über mich, dass ich jetzt psychisch gerade so ein Tief habe. Osterhasen habe ich auch eben verspeist, jetzt ist es mir auch noch schlecht. 

Wann lerne ich endlich Pausen zu machen, den Tisch hoch zulassen????

14 Gedanken zu “Ach ja

  1. Vielleicht helfen Strukturen. Und, dass du dir die Pause in deinem Kalender einplanst. Und dann auch machst – und vor allen Dingen machen willst.

    Sieh es mal so: die meisten Menschen wollen ihre Arbeit immer zu Ende machen. Du hast einen Job, da gibt es kein Ende der Arbeit. Hast du alles vom Tisch, liegt am anderen Ende wieder ein ganzer Stapel voll. Du hast also Arbeit für 24 Stunden am Tag. Und die solltest du nicht arbeiten.

    Gefällt 1 Person

    • Ich hätte Arbeit für sogar 48 Stunden und ständig droht eine Eskalation von etwas von dem ich nichts wusste aber doch plötzlich Schuld bin. Das mit den Strukturen stimmt, heute habe ich mich wirklich völlig verloren und vergessen. Das kann ich besser machen.

      Gefällt mir

      • Und bzgl 48 h: das zeigt doch eindeutig, dass die oberen nicht realistisch planen. Und du das dann übernehmen musst, sonst gerätst du unter die Räder!

        Mach mal eine Projektplanung. Das Projekt ist dann dein Arbeitstag. Und für jeden Arbeitstag ein neues Projekt. Also Projekt „Montag“,auf das du deine 8 Arbeitsstunden und deine laufenden Projekte verteilst. Gleiches für Dienstag etc.

        Gefällt 1 Person

      • Nun ja,
        aber 48 h Arbeit in 8 h unterzubringen wird dir nie gelingen! Ich glaube, das muss man erst einmal für sich selbst akzeptieren. Und dann sei zweitens mal egoistisch – also plane Yoga definitiv in deinen Kalender ein, ebenso Pausen. Unerbittlich. Die stehen dann drin und dann machst du das auch.

        Ansonsten überrollen dich andere durch ihren Egoismus. Denn nichts anderes ist das abgeben von Arbeiten. Die sehen, sie schaffen es nicht in der Zeit. Und die Anne, die ist immer so freundlich und sagt nie „Nein“ …

        Gefällt 2 Personen

  2. Das mag jetzt profan und vielleicht zu simpel klingen: Aber hast du mal überlegt, dir morgens einen Wecker zu stellen mit einer Zeit, zu der du Pause machen „solltest“? Dann hättest du zumindest ein Signal und dank Smartphone muss man sich so ein Ding ja nicht einmal auf den Schreibtisch stellen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s