Weil das Hirn sich freut

Standard

Ich sass heute Mittag mit meinem lieben Team am Schatten draussen. Wir assen und plauderten über Sport und sich überwinden. 

Ich sagte, es gehe nicht um Überwindung und die jungen Frauennim Team schauten mich verdutzt an.

 Ich lege mir bei Homeoffice meine Sportklamotten vors Bett und morgen früh ziehe ich die gerne an, auch wenn ich danach zuerst noch gemütlich frühstücke. Aber danach mache ich selber ohne Überwindung, Yoga, Spannungs und Kraft Übungen. 

Und ich kneiffe nicht, wenn ich die Klamotten sehe, weil mein Hirn sich auf die Glückshormone nach dem Sport freut! So einfach geht es !!  

Das ging schon früher mit meinen Laufschuhen so. Es konnte Katzen hageln, wenn ich meine Laufschuhe sah, wollte ich sie anziehen und raus, damit! Einfach dem Hirn den richtigen Anreiz geben, wenigstens ausserhalb des Büros.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s