Walk a mile in my shoes 

Standard

Ach ja, der Idiot hat ja die eine Rolle von mir übernommen. 

Und heute hatte ich aus dem Home Office einen call mit ihm. Zuerst hatten wir etwas Streit, wegen einem Scheiss email von ihm. 

Ich fragte ihn, ob er den gleichen Abschluss habe wie ich, denn ich könne das, was er schrieb. Aber weil wir oft Dinge an grosse Programme liefern, wo wir sehr viel liefern, drücken sie unseren Preis. Den Abschluss kennt er nicht und hat ihn nicht😉 Und er sieht jetzt wie viel ich immer gearbeitet habe. Ich grinse und bin froh, dass es jetzt jemand merkt und ihm gönne ich das von Herzen 😃 Und ich grenze mich ab, mache nur meine Arbeit, habe zwar immer noch etwas zu viel, aber ich war ja länger weg, darum muss ich einiges nacharbeiten.

Ich versuche per Woche keine Überzeit zu machen, darum habe ich den Freitag Nachmittag geblockt und nehme dann frei, damit ich mich nicht überarbeite. Und tagsüber mache ich brav alle Pausen. Und freue mich, mich endlich wieder um meine Projekte zu kümmern, Hurra!

2 Gedanken zu “Walk a mile in my shoes 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s