Los Anne..,,

Standard

Das bin ich echt nicht gewohnt von mir.,, Aufschieben, nur noch ein Sudoku lösen, noch einen Kaffee schlürfen, nur ja nicht duschen und mich hinter den Bank Rechner setzen.

Im Home Office werde ich heute endlich, Shared weiss der Teufel was Boxen jagen, wo ich die Rechte noch übertragen muss, die Frage ist an wen? Der Idiot will sie nicht, zu niedrige Admin Arbeit für ihn, der Schokochef hat schon immer die Gegenseite der Rechte. Wer wird nicht kündigen? Wer bleibt langfristig zurück?

Aber ich denke, so das eine oder andere nervige Recht auf das Ticket System aus der Produktion werde ich durchaus dem Idioten übertragen. Aber erst kurz vor meinen Ferien. Dann ist er schon in den Ferien und wenn er zurückkommt, hat er noch eine zusätzliche Emailflut in der Inbox. Die Hexe ist gerade echt auf dem Kriegspfad 😉

Hihi

Standard

Heute bewahrheitete sich, was ich Empath mit Unterstützung des Oberneards schon im Verdacht hatte. Eine sehr schmerzhafte Kündigung (nicht für mich 😉 ) steht an.

Und Männe gab mir ein Super Bild in den Kopf, als er sagte, der Idiot sei nur ein aufgeblasener Zwerg, ich solle ihm möglichst keine Gedanken mehr widmen. Das passt, doch, es gibt sicher auch Idioten Zwerge 🙂

 

 

 

Ab jetzt neuer Umgang mit dem Asshole

Standard

Da ich jetzt hingeschaut, begriffen habe, auf was das Arschloch aus ist, kann ich dem besser aus dem Weg gehen.

Er will immer Recht haben, auch wenn er es nicht hat. Und er antwortet auf jedes sachliche, intelligente Argument von mir mit Verneinung, Wiederholung seiner falschen Annahme. Und das treibt mich so an die Decke, dass ich dann mit ihm Krach bekomme.

ABER, ich habe Recht, weiss es und wenn er das nächste Mal wieder etwas nicht einsehen will, dann mache ich folgendes: Ich schreibe das Ganze sachlich an den Chef hoch 2. Also was das Arschloch will und warum ich dagegen bin. Und er solle es bitte dem Arschloch erklären. Das Arschloch nehme ich mit vergnügen cc.

Ich weiss, der wird sehr sauer werden, aber: Der Chef hoch 2 wird mir Recht geben und damit ist die Diskussion vom Tisch.

Und wenn er dann doch weiter provoziert, sage ich ihm, er solle einen Termin mit dem Chef hoch 2 und mir machen, ich würde nur noch, mit ihm als Zeuge, mit ihm Diskutieren.

Und ich provoziere auch etwas…Männe findet es dämlich. Ich habe ein Super Foto unseres Teamanlasses vom letzten Freitag ausgedruckt und im Büro so aufgehängt, dass der Idiot es gut sieht (sehen muss). Das Bild wurde heute von vielen bestaunt, weil wir alle so lachen darauf! Der Idiot sah es noch nicht, weil er heute an einem anderen Standort war. Mal schauen was er dazu sagt.

Im Buch welches ich auf den Arschlochbeitrag* in der Sonntagszeitung kaufte, steht auch, man solle diese Typen mit Humor nehmen. Das versuche ich wo es geht und die Einsichten helfen mir, die restlichen Tage zu überstehen. Und der Buchautor schreibt auch, dass man kündigen soll, wenn so ein Typ der direkte Vorgesetzte ist.  Uff, Glück gehabt, ich bin ja bald weg!

*The Asshole Survival Guide: How to deal with people who treat you like dirt, von Robert I Sutton

 

Er reitet sich in die Scheisse

Standard

Ach ja, denn, jetzt hat er einen Chaoten auf meine Nachfolge gestellt. 

Der Sonnenkönig, welcher mich so gut fand ist vom Business her zuständig und mag ihn nicht, der etwas EX – Schokochef hasst ihn und die Tochterfirma auch. Und wer in meinem EX-Winningteam Team noch bleiben wollte, wird sobald sie es wissen      ( Morgen?) auf die Flucht gehen!

Ach ja und das HIT Training eben, auf dem Hometraining, hat mich extrem Luft gekostet 😉

Prokastrination umsonst

Standard

Als ich heute Morgen das Outlook im Büro öffnete, sah ich fett und rot markiert, eine Nachricht, vom E-banking Business Chef.

Die verhiess, ungelesen nichts Gutes. Eher, Anne zeige wie hoch du springen kannst, wie schnell du durch die ganze Bank rennst, mit dem lieben FrontEnd Programmierer im Schlepptau, um am Schluss irgendein kleines Zeichen, im E-banking asap anders gefärbt, oder oder zu haben…gaga. Aber wenn der das möchte, würden wir sogar alles in Rosa einfärben.

Daher machte ich eine Weile alles andere was so anstand, neben Kaffee holen, Wasserflasche füllen etc….irgendwann hatte ich genug Mut/ Nerven um mir den neusten Wunsch anzusehen 😉

Und, na ja, ich sprang vor Freude fast in die Luft! Es war ein ungefragter, aber hilfreicher Tipp, über eine neue Frau in seinem Bereich, welche uns bei so Design Dingen unterstützen könne.

Die also nicht sagt, spring und organisiere, sondern selber springt und liefert….denn ich jagte so nebenbei, als Lieblingshobby bei der Arbeit, seit Wochen, allen Bildern und Icons im e-banking nach, welche ersetzt werden müssen. Und das sind, gefühlt Tausende…In 4 Sprachen, mehrere Brands und für ein halbes Dutzend Bank Pakete und bei Doppelbestellungen verschieden.

Und auch die „Neusten“ Bilddateien, welche das Business jetzt GANZ ALLEINE ohne IT zwischen den Releasen anpassen kann, mussten wir durchkämmen. Das Business wusste schon gar nicht mehr, wie das geht.

Und die Zeit lief wieder mal schnell davon, weil ja auch noch getestet werden muss. Nicht, dass am Schluss bei einer Mastercard Bestellung, das Bild einer Visa Karte angezeigt würde 😉

Auf jeden Fall, lief die Auftragskette ins Business, wo wir die neuen Bilder, mit den korrekten Pixel bestellen mussten, sehr zäh. Es dauerte ewig, zwischen uns, dem Business und der Agentur welche die Bilder bearbeitete, ging immer etwas unter…

Aber heute, mit dem genannten Namen, ging es wirklich nur 30 Minuten, bis ich auf zwei letzte eingereichte Bilder, die perfekte Version bekam.

Und ich habe dem Schokochef versprochen, alle Erkenntnisse aus dieser Aktion auf einem Onepager zu erfassen, mit links auf die abgelegten Bilder per Software Solution, damit es beim nächsten Wechsel, in 1-2 Jahren oder in 6 Monaten einfacher geht. Und ich werde diesen Onepager auch 2 -5 netten Kollegen im E-banking geben, denn manchmal bekommen auch die den Auftrag und haben dann noch mehr Mühe damit.

Den Rest des Tages, lief es dann nicht so gut, dank dem Idioten. Aber es sind ja nur noch 37 Arbeitstage, bis ich Ferien habe und von da ab, bin ich ja am neuen Ort   🙂

 

Morgens wie zerschlagen 

Standard

……trotz recht langem Schlaf. Ich hatte zementschwere Augendeckel.

Heute ging es bis fast 9 Uhr, bis ich mich wach fühlte. Das ist doof, vor allem wenn man um 7 Uhr im Büro ist. 

Hat es mir die innere Uhr verschoben? So von wegen kürzeren Tagen? Oder brüte ich etwas aus? Oder ist es der nachlassende Stress?

Erstmals habe ich den Wecker bis Ende Woche auf 40 Minuten später gestellt. Und Eisentabletten könnte ich auch wieder etwas regelmässiger nehmen. 

Und ansonsten einfach genügend Kaffee trinken! 

Ins Bett gehen oder….

Standard

Ziemlich beste Freunde schauen oder ins Bett gehen? Zum 3.ten mal…

Morgen den ganzen Tag Meetings, gnignigni….die meistens leite ich.

Hirnwellen ruhig stellen, den Film schauen?  

Der Wecker bimmelt kurz nach 5 😏