Ach ja

Standard

Heute nochmals zu Hause weil der Papi zur Kontrolle ins Krankenhaus musste.

Alles top, nächste Woche bekommt er schon die 2. Chemo. Nur doof, dass ich da nicht frei machen kann. Als ich ihm sagte, er müsse dann halt mit dem Taxi zu uns und ich käme dann abends nach Hause, fand er, dann könne er ja noch eine Woche länger warten.  Dabei echt, es ging ihm jetzt immer gut, da ist das doch nicht schlimm oder?

Morgen ist D- Day

Standard

So, Koffer für nach Chemo bei Papi geholt und ihn ganz fest gedrückt. 

Morgen rückt er zur Chemo ein. Am Freitag irgendwann vor dem Mittag werde ich ihn abholen und dann geht es step bei step. 

Ich werden morgen gleich noch den Dienstag als Home Office eingeben, weil er da zur Nachkontrolle ins Krankenhaus muss. Und am Mittwoch habe ich selber Gyni Termin und arbeite darum auch von zu Hause. Egal, das ist halt so. 

Etwas Sorgen macht mir der Release und mein Team. Aber ändern kann ich es ohnehin nicht.

Ach ja war ja Frauentag

Standard

Auf dem Intranet der Bank natürlich seit gestern Einträge über Frauen Gerechtigkeiten etc. welche nervig aufpoppten. Wie Schachtel Teufel.

Aber genügend Stress bei der Arbeit mit vielen Männern um mich rum und irgendwie hätte es mir heute als Frau sicher gefallen, vom Vorgesetzten ein Dankeschön zu erhalten für das Geleistete. Gab es noch nie, von dem Admin Chef, selber Schuld, mit guter Mitarbeiter Führung fördert man die Produktivität, aber die ist denen eh egal. 

Dem habe ich auch noch nicht gesagt dass ich bald wegen Papi kürzer trete, würde eh nicht helfen, da kann ich es auch bleiben lassen. Wenigstens habe ich in der Schweiz das Recht in so einer Situation die Überstunden zu verweigern und evtl stehen mir sogar noch ein paar zusätzliche Tage Urlaub zu. Das muss ich mal telefonisch im HR, in wo auch immer die stationiert sind, bei uns auf jeden Fall nicht, abklären 😉

Wenn ich diese Woche ausgefallen wäre, hätte es so was von geknallt 😜 aber im Moment tut der Stress gut, so habe ich keine Zeit für meine Sorgen. 

Müde

Standard

Männe und ich wachten heute früh so zerschlagen auf, dass wir einen Zug 30 Minuten später nahmen. Ich dachte noch, wegen Fastnachtsmontag und Schulfrei in der nahen Stadt, hätte es weniger S-Bahn Passagiere. War nicht so, Männe durfte die ersten 18 Minuten stehen. Und als er sass, stand die S-Bahn dann noch eine Weile im Tunnel rum, wodurch Männe seinen Anschlusszug verpasste.

Sein Tag danach war besser als meiner, ich hatte, kaum im Büro bereits eine Eskalation am Hals. Und es ging nicht lange, bis ich Schokochef anschnauzte. Das habe ich noch NIE gemacht. Darum habe ich ihm dann mittags auch gesagt, was mir auf der Seele liegt. Eigentlich wollte ich es erst sagen, wenn ich mehr weiss. Aber bevor ich jemandem den Kopf abreisse…Er fand auf jeden Fall, ich solle mir dann die Zeit frei nehmen die ich brauche. Tönt gut, aber das ist wohl nur so dahergesagt und ich bekomme die Arbeit auch dann aufgebürdet.

Der  Papi kommt am Donnerstag in die Röhre und kriegt davor eine Zucker Infusion. Davon gelangt viel ins Hirn (ok), einiges an die Beule am Hals (vermeintl.ex Gliom) und bitte, bitte wenig an andere Orte. Erst danach wissen wir, wie weit fortgeschritten die Sch…schon ist.
Auch mit 83 rechnet man, wenn man sein ganzes Leben immer gesund war nicht mit so etwas. Die beiden Eltern meines Papis starben mit 91, seine 5 Brüder der jüngste 80, der älteste 90 leben auch alle noch. Da dachte er, er hätte noch lange..

Ein tolles Bild konnte ich mir heute vor dem inneren Auge zur Aufmunterung hervorrufen. Das vom Giraffen Freund, wie er breit von Ohr zu Ohr strahlte, als er nach gewonnenem Spiel vom Feld ging.

 

Eier zeigen

Standard

Eigentlich sagt man ja oft von Männern, dass sie keine Eier hätten. Bei Frauen heisst es dann eher Sie seien eine Kratzbürste.

Na ja, bei mir ist es eher der Hexenbesen den ich ausgegraben habe, denn geht das Nein sagen und so plötzlich wieder.

Gestern Morgen früh bin ich, noch vor dem Büro Frühstück, mit entschlossener Miene zum grossen Account Guru geschritten und habe ihm gesagt, was die geschalten MC.K. Fritzen mit meinen mühe und stressvoll geschätzten Zahlen gemacht haben, da zu doof für copy paste und dass Schokochef das auch noch akzeptiert habe.

Und zum Dank bekam ich vom Business schon gesenkte Schätzzahlen für Anforderungen im Herbst.

Aber NEIN, die Hexe hat das nicht geschluckt. Sie hat mehr geschätzt und liefert nicht billiger. Basta!

Der Account Manager sieht es auch so!

Also habe ich Eier oder eben einen Hexenbesen.

 

 

Versuche abends gut gelaunt zu bleiben

Standard

Die Arbeit ist noch nicht merklich weniger geworden und ich brachte es heute auch auf wieder mehr als 10 Arbeitsstunden. 

Aber ich versuche es nicht an Männe auszulassen, er kann ja nix dafür.  Dafür bekommen tagsüber so faule Arbeitsscheue rumquatscher ziemlich harte Deadlines von mir, mit Chef im cc ich trage niemandem mehr alles nach, das reicht!

Ah ja und jetzt steige ich in die Turnklamotten, DVD Bauch Beine Po wird durchgeturnt. Dann spüre ich mich wenigstens ein zwei Tage danach auch tagsüber, wenn es überall schmerzt 😉

Hausarzt

Standard

So, ich war beim Hausarzt. Gutes Gespräch, er sieht auch, dass ich nahe am Ausgebrannt sein bin. 

Er sagte auch, wie er mich einschätzt und nach Unfällen sah, sei ich sehr Arbeitswillig und dies sei klar ein Risiko Faktor. 

Massnahmen: Ich muss auf Entlastung pochen und darf auf den Arzt verweisen. Wenn das nichts nützt, werde ich 2 Wochen krank geschrieben. 

Aber er sah auch, dass sofortige Krankschreibung ohne Entlastung, danach in noch grösserem Stress enden werde. 

Also hoffe ich mal dass ich Entlastung kriege. Im Moment könnte ich 200% arbeiten und priorisieren ist bei 4 oder noch mehr Königen welche etwas von mir wollen ein Ding der Unmöglichkeit.