WMDEDGT November

Standard

Frau Brüllen ruft wie immer am 5. des Monats zum Tagebuch Bloggen auf. Und, weil heute ausnahmsweise ein normaler Tag ist, mache ich gerne mit.

Morgens wachte ich weder vom Radio Wecker, noch von Männe im Badezimmer auf. Erst der Kater, den Männe ins Zimmer liess, weckte mich, mit einem Nasenstüber. Lustig wie unser wilder, roter, Riesenkater so eine feine Geste beherrscht. Und irgendwie ist er, wie seine Vorgängerin, ein Empath. Er setzte sich noch etwas schnurrend auf mich, normalerweise zieht er Männe vor.

Nach dem frühen Zug, gab es auf dem Fussweg ins Büro noch eine freudige Überraschung. Mein Lieblings Ex-Tester, war nochmals auf dem Weg ins Büro. Morgen geht er für eine Operation ins Krankenhaus und ist dann länger weg. So konnten wir nochmals plaudern.

Im Büro gibt es im Moment nicht meinen Quark zum Frühstück, sondern meine Müesli Portion aus meinem Müesli Adventskalender. Wir haben 3 so riesige Kalender Boxen im Wohnzimmer und geniessen das Advents Ritual sehr.

Den ganzen Tag habe ich brav gearbeitet, die Tage sind schon wieder lang, aber ich bin auch am aufräumen, hinter der Vorgängerin her und bei einigen Dingen, habe ich halt noch etwas länger. Und das Netzwerk im neuen Bereich, muss auch noch erarbeitet werden.

Den Kartoffelsalat fürs Abendessen bereiteten wir sehr effizient, im Turbo Steamer Testgerät zu. Wir können das Gerät testen, weil der Produktmanager davon, mit uns auf dem Tauschschiff war und mir davon vorschwärmte. Und eine Waschmaschine, ohne eingeschmuggelte Windeln, dreht auch schon.

Jetzt habe ich gerade noch die News, von der Giraffe am Radio gehört und nachher werde ich  noch die Lieblingstante anrufen und hoffen, dass sie aus ihrem Artztermin in Frankreich keine Hiobsbotschaft hat. Diese Zyste ist eine Zyste Schicksal, etwas anderes kommt gar nicht in Frage, begriffen???

Und dann habe ich noch ein verdammt schlechtes Gewissen, weil ich nicht zum Papi ging. Aber jeden Tag, bringe ich das nicht auf die Reihe ;-(

Herrlicher 1. Arbeitstag nach den Ferien

Standard

So ruhig, wer mein 1. Tag nach den Ferien bei der Arbeit noch gar, gar, nie.

Die Business Emails des alten Bereiches habe ich rundwegs ignoriert und von der neuen Arbeit gab es nicht so viel unerledigtes. Und neues kam heute noch nicht hinzu. Das geht erst ab Morgen los.

Dafür konnte ich mir Zeit nehmen, 2 neu reingekommene Mandatory Learnings zu erledigen, und ich wackelte ohne Überstunden abends Richtung Krankenhausbesuch aus dem Büro. Der Papi freute sich sehr über meinen Besuch und ich mich auch ihn zu sehen.

Wir blätterten gemeinsam im für ihn erstellten kleinen Foto Album und ich musste ihm ein paar „wohlbekannte“ Personen benennen. Ein Selfie der Giraffe und mir, vor dem Aletschgletscher, beide mit Regenjacke und Mütze, war zuviel Tarnung, der Papi erkannte uns nicht. Und auch der Name des Giraffen Schatzis, musste ich dem Papi einflüstern, danach war er sehr stolz, ihn wieder zu wissen.

Ich lebe gerade ziemlich im Moment, bin dankbar für das was ist und war und die Zukunft, die kann mich mal!

 

 

Los Anne..,,

Standard

Das bin ich echt nicht gewohnt von mir.,, Aufschieben, nur noch ein Sudoku lösen, noch einen Kaffee schlürfen, nur ja nicht duschen und mich hinter den Bank Rechner setzen.

Im Home Office werde ich heute endlich, Shared weiss der Teufel was Boxen jagen, wo ich die Rechte noch übertragen muss, die Frage ist an wen? Der Idiot will sie nicht, zu niedrige Admin Arbeit für ihn, der Schokochef hat schon immer die Gegenseite der Rechte. Wer wird nicht kündigen? Wer bleibt langfristig zurück?

Aber ich denke, so das eine oder andere nervige Recht auf das Ticket System aus der Produktion werde ich durchaus dem Idioten übertragen. Aber erst kurz vor meinen Ferien. Dann ist er schon in den Ferien und wenn er zurückkommt, hat er noch eine zusätzliche Emailflut in der Inbox. Die Hexe ist gerade echt auf dem Kriegspfad 😉

Hihi

Standard

Heute bewahrheitete sich, was ich Empath mit Unterstützung des Oberneards schon im Verdacht hatte. Eine sehr schmerzhafte Kündigung (nicht für mich 😉 ) steht an.

Und Männe gab mir ein Super Bild in den Kopf, als er sagte, der Idiot sei nur ein aufgeblasener Zwerg, ich solle ihm möglichst keine Gedanken mehr widmen. Das passt, doch, es gibt sicher auch Idioten Zwerge 🙂

 

 

 

Prokastrination umsonst

Standard

Als ich heute Morgen das Outlook im Büro öffnete, sah ich fett und rot markiert, eine Nachricht, vom E-banking Business Chef.

Die verhiess, ungelesen nichts Gutes. Eher, Anne zeige wie hoch du springen kannst, wie schnell du durch die ganze Bank rennst, mit dem lieben FrontEnd Programmierer im Schlepptau, um am Schluss irgendein kleines Zeichen, im E-banking asap anders gefärbt, oder oder zu haben…gaga. Aber wenn der das möchte, würden wir sogar alles in Rosa einfärben.

Daher machte ich eine Weile alles andere was so anstand, neben Kaffee holen, Wasserflasche füllen etc….irgendwann hatte ich genug Mut/ Nerven um mir den neusten Wunsch anzusehen 😉

Und, na ja, ich sprang vor Freude fast in die Luft! Es war ein ungefragter, aber hilfreicher Tipp, über eine neue Frau in seinem Bereich, welche uns bei so Design Dingen unterstützen könne.

Die also nicht sagt, spring und organisiere, sondern selber springt und liefert….denn ich jagte so nebenbei, als Lieblingshobby bei der Arbeit, seit Wochen, allen Bildern und Icons im e-banking nach, welche ersetzt werden müssen. Und das sind, gefühlt Tausende…In 4 Sprachen, mehrere Brands und für ein halbes Dutzend Bank Pakete und bei Doppelbestellungen verschieden.

Und auch die „Neusten“ Bilddateien, welche das Business jetzt GANZ ALLEINE ohne IT zwischen den Releasen anpassen kann, mussten wir durchkämmen. Das Business wusste schon gar nicht mehr, wie das geht.

Und die Zeit lief wieder mal schnell davon, weil ja auch noch getestet werden muss. Nicht, dass am Schluss bei einer Mastercard Bestellung, das Bild einer Visa Karte angezeigt würde 😉

Auf jeden Fall, lief die Auftragskette ins Business, wo wir die neuen Bilder, mit den korrekten Pixel bestellen mussten, sehr zäh. Es dauerte ewig, zwischen uns, dem Business und der Agentur welche die Bilder bearbeitete, ging immer etwas unter…

Aber heute, mit dem genannten Namen, ging es wirklich nur 30 Minuten, bis ich auf zwei letzte eingereichte Bilder, die perfekte Version bekam.

Und ich habe dem Schokochef versprochen, alle Erkenntnisse aus dieser Aktion auf einem Onepager zu erfassen, mit links auf die abgelegten Bilder per Software Solution, damit es beim nächsten Wechsel, in 1-2 Jahren oder in 6 Monaten einfacher geht. Und ich werde diesen Onepager auch 2 -5 netten Kollegen im E-banking geben, denn manchmal bekommen auch die den Auftrag und haben dann noch mehr Mühe damit.

Den Rest des Tages, lief es dann nicht so gut, dank dem Idioten. Aber es sind ja nur noch 37 Arbeitstage, bis ich Ferien habe und von da ab, bin ich ja am neuen Ort   🙂

 

Morgens wie zerschlagen 

Standard

……trotz recht langem Schlaf. Ich hatte zementschwere Augendeckel.

Heute ging es bis fast 9 Uhr, bis ich mich wach fühlte. Das ist doof, vor allem wenn man um 7 Uhr im Büro ist. 

Hat es mir die innere Uhr verschoben? So von wegen kürzeren Tagen? Oder brüte ich etwas aus? Oder ist es der nachlassende Stress?

Erstmals habe ich den Wecker bis Ende Woche auf 40 Minuten später gestellt. Und Eisentabletten könnte ich auch wieder etwas regelmässiger nehmen. 

Und ansonsten einfach genügend Kaffee trinken! 

Ins Bett gehen oder….

Standard

Ziemlich beste Freunde schauen oder ins Bett gehen? Zum 3.ten mal…

Morgen den ganzen Tag Meetings, gnignigni….die meistens leite ich.

Hirnwellen ruhig stellen, den Film schauen?  

Der Wecker bimmelt kurz nach 5 😏