Auch heute nicht geräumt

Standard

Denn wir sind beide um 06.00 aus dem Haus und um 18.30 nach Hause gekommen.

Und dann stand etwas kochen und Abendessen, dann Rechnung letzter Monat Papi Altersheim kopiert, speziellen Auftrag, Bank ausgefüllt und in Couvert gesteckt.

Und dann noch Wäsche hin und her geräumt, zusammengelegt und etwas gebügelt. Und danach war mir sehr zum heulen, aber nach 5 Minuten Ruhe wieder gut.

Und mein Rücken ist dank Chemie gestern Abend und gefühlt 100 mal Tisch hoch heute für ein paar Minuten jetzt auch wieder „fast“ schmerzfrei. So soll er auch bleiben fürs Wochenende. Ich will ja auch Skifahren! Und die Papi Wohnung muss halt warten. Wem es nicht passt, der kann es ja machen, harr, harr.

Jetzt mal Räumstopp

Standard

Mein Rücken bockt gerade wie blöd, weil ich mich ich in Papis Wohnung zu oft gebückt habe.

Und halt auch wieder lange Arbeitstage. Viel Arbeit, 2 Stunden pendeln täglich. Oder wie heute Home Office, vor 07:00 am Rechner und dafür bis kurz vor 18.00. es ist zum Mäuse melken, im Moment.

Und auch sonst noch genug am Hals. Letzte Arztrechnungen, Versicherung, schon Rechnungen für die Abdankung, mit speziellem Formular, der Hauptbank vom Papi eingereicht. An spezielle Stelle dort. Dann noch Rückforderung an seine Krankenkasse gemacht. Tagsüber noch wegen falsch ausgestelltem Auszug, per eben nicht Todestag, mit der Post Finance am Telefon Zeit verbraten. Und dann noch persönliche Zahlungen online erledigt. Das musste auch mal sein und wegen Ferien Anzahlung mit Freude bezahlt!

Aber räumen beim Papi, lasse ich mal auf der Seite.

Und am Freitag gehts ab in die Berge. Wenn ich schon ohne jegliche Hilfe meiner Schwester, alles alleine mache, dann nehme ich mir die Zeit, welche ich brauche dazu.

Ach der Idiot

Standard

Der ist noch immer dort wo ich war.

Er hat die wichtigste Tochterfirma und die Schnittstellen Partner sauer gemacht, das Business hasst ihn auch, mein Ex Winning Team sowieso, aber das IT Management hat das immer noch nicht eingesehen. Er liefert nur halb soviel wie ich früher aus, mit fast doppelt so viel Leuten (davon viele neu).

Ich sage nix dazu bei der Arbeit, denn gesunder Menschen Verstand ist absolut nicht erwünscht. Da verbrenne ich mir nicht mehr die Finger daran. Ich nicke alles freundlich lächelnd ab, ich sage nicht mehr was besser wäre. Seit einigen Wochen schaffe ich das wunderbar.

Traurig und entgegen jeder Logik, aber so vorgegeben.

Morgendliches Schlemmerfest

Standard

Um 5 Uhr war genug herumgewälzt und ich stand auf. Und es ging mir echt prächtig. Im Kühlschrank war noch leckerer Pflaumen und Apfelkuchen von der Trauerfeier, dazu Kaffee und die schnurrende Katze.

Jetzt im Zug, ist es mir dafür übel, mein Magen beklagt sich. Kommt davon, wenn man so früh, soviel schlemmt 😉

Ballerina?

Standard

Nicht ganz, aber gemäss Giraffe sind meine Yoga Pants absolut stylisch 😉

Ah und ich trage sie heute im Homeoffice, weil sie mein, ich will Yoga machen Erinnerung’s Trigger sind.

Und stylisches Homeoffice schadet ja nix, auch wenn nur ich mich bewundern kann 😄

Genau noch 12 Monate

Standard

Bleibe ich bei der Bank, wenn meine Leistung nicht anerkannt wird, vom Line Management.

Das Business stand voll hinter mir und fand mich super. Mein Team fand mich super, die Tochterfirma, alle Schnittstellenpartner und die Produkt Verantwortlichen. Aber die Line Manager 2016 und 2017, Katastrophe. Die sahen nicht was ich leistete, Produktivität und soziale Kompetenz wird nicht gemessen.

Jetzt habe ich einen super guten Line Manager, meine neue Arbeit ist so halb interessant, aber ich habe ja Aussichten auf.. aber wenn meine Leistung auch bei ihm so bewertet wird, wie jetzt, dann kündige ich und zwar umgehend. Da werden sie doof schauen, aber echt, dann doch lieber als Freelancerin auch mit 53.

Ach ja und ich habe letzte Woche auch meine letzte Rolle aus dem alten Departement abgegeben. Es hat fast keinen mehr der es macht, aber das ist mir so was von egal.

So und jetzt lesen oder etwas an den Papi denken und daran wie auch der Theologie im Trauergespräch begeistert von unserem Familien Umgang war. Und eine Idee, welche ich hatte und mit dem Papi und den Besuchern von ihm bis zum Tod durchzog, begeisterte ihn so, die wird am Gottesdienst erwähnt. Das ist doch was zählt im Leben.

Trauerkarte vom neuen Team

Standard

Heute chattete mich der Pralinenchef an. Er hätte eine Karte für mich. Nett dass er es so ankündigte. Ansonsten spontan zum Chef, heisst hier in der Bank nix gutes.

Er kondolierte mir zum 2 mal und gab mir die Karte voller Unterschriften und lieben Worten. Supernett. Und ansonsten. Zu Hause liegt auch schon ein Berg, aber ich hielt mich fern. Geschäftsanlass, erst knapp vor Mitternacht zu Hause und dann wohl nachts wieder heulen. Aber irgendwann am Tag muss es ja hochkommen.