Langsam reicht es….

Standard

Wieder Baustellen Kletterei. Und auch wenn ich das Fahrrad für den Umweg nehmen würde, dann müsste ich das Fahrrad wohl die ersten 100 Meter schieben.

Ansonsten heute bei der Arbeit erlebt, wo ich echt fassungslos zuschaute, mit hunderten Kollegen und völlig überlasteten Servern. Bei uns gibt es im Ernst hunderte Mitarbeiter mit seeehr tiefem IQ, anders kann ich mir das nicht erklären.

Nun gut, Wochenende und am Montag wohl nochmals hunderte Emails löschen.

So wie der Tag begann, ging er weiter 😥

Standard

Die Baustelle vor unserem Haus hatte sich über Nacht, bzw während meinem Homeoffice Tag böse gegen mich verschworen. Mein direkter Weg zum Bahnhof war zugesperrt, für den Umweg reichte die Zeit nicht. Also musste ich auf allen vieren unter durch kriechen, zum Gaudi von Männe welcher den späteren Bus nahm und mir zuschaute.

Im Büro dann so unmotiviert, dass ich mir in der Cafeteria einen Latte und ein Müesli holte. Das hätte dann in der Eingansschleuse fast zum Super Gau geführt, weil die 2 mal pipste und sich nicht bewegte. Das heisst eigentlich Lesefehler, ich machte einen Schritt zurück und genau da drehte die Tür. Nun gut, ich mein Latte und das Müesli kamen mit einem Sprung knapp ohne Schweinerei durch die Tür. Aber mein Schreckenschrei führte zu einem verwunderten Blick des Chef hoch 4. Aber egal, den kenne ich ja von früher vom sehen sehr gut😉

Dann nachmittags ein Hohes Tier Meeting*, wegen dem Projekt wo ich einen vertrete. Der sagte ich müsste nur die Standups leiten und 2 Schätzungen weitertreiben.

Dass bis Ende Juli eine Feinplanung und Overall Schätzung abgemacht war, davon sagte er nichts. Nun gut, ich habe ja nur mit dem 5 Projekte** da kann ich easy skalieren. Trotzdem muss ich liefern, aber ich werde für den Kollegen fiese Tasks einplanen 😊

Es bleibt spannend 😉

* Kaffeesauerei wäre da super schlecht gewesen

* * Das eine grosse Projekt ist am auslaufen, eines von ausserhalb im e- banking und aufwändig, 2 im eigenen Bereich mit Lifecycle Migrationen, leider an Komponenten die sehr wichtig für die Bank sind, beide theoretisch im Test, wobei bei einer das Testing immer noch blockiert ist. Da steht ein replanning an, mit Anpassungen in x Systemen.

Träumerin

Standard

Ich habe erstaunlich gut geschlafen, sogar etwas verschlafen. Um etwa 03:00 träumte ich, mein Wecker habe eben gebimmelt und ich sollte aufstehen, bis ich merkte, dass es noch mehr als 2 Stunden zum Wecker geht.

Als dann mein Wecker tatsächlich losging, dachte ich, es sei wieder ein Traum. War es nicht😉

Und Männe welcher immer noch unterm Dach und nicht unten bei mir schlief, liess mich schlafen weil er dachte ich sei heute im Home Office. War ich nicht, aber ich wachte kurz vor 6 Uhr auf und nahm gemütlich eine spätere S-Bahn.

Den ganzen Tag fleissig nur Projekt Arbeit gemacht, bei Fragen der Kollegen, wegen dem Prozess Chaos nur mit den Schultern gezuckt und gemurmelt, abwarten. Ich habe, dank Sommerzeit und Vertretung eines Kollegen sowieso genug zu tun.

Die Schultern an den Ohren

Standard

Die vergangene Woche war irgendwie verkorkt.

Papi Trauer kam wieder mal hoch, als ich auf dem Mobile seine gespeicherten Nummern sah, per Zufall. Ich habe sie dann alle gelöscht, auch seine gefühlt Dutzend Prepaid Nummern des letzten Jahrzehnts. Ich kann ihn ja wirklich nicht mehr anrufen, aber das löschen der Nummer zerriss mich fast.

Arbeit hatte ich auch mehr als genug und irgendwie war irgendwie Kinder Garten ausgebrochen. Alle wollten an der Hand genommen und alles erklärt bekommen von mir. Anne der Erklärbär.

Dann auch mal wieder mit Männe gezankt um echt nur Bullshit.

Darum gings gestern gegen Abend, ab in die Berge.

Das alles hat mir die Schultern hoch Schiessen lassen, heute früh war der Nacken steif und verspannt.

Eine Runde Yoga, eine “ kleine Hochgebirgs Spazierrunde“, den Hühnern zuschauen, auswärts lecker Mittagessen half schon etwas. Jetzt noch eine Runde Mittagsschlaf, dann sollte es gut sein 😉

Man liest sich

Es gibt soooo Tage

Standard

Wo ich am Abend finde ich sei bei der Arbeit nicht produktiv gewesen.

Nur 60 wirklich wichtige Emails, nur etwa 3 Stunden Meetings.

Grmpf, dabei habe ich natürlich Dinge genau angeschaut und abgeklärt von Pontius zu Pilatus gerannt. Und ein internes Training auf Anhieb mit 100% bestanden. Und mich x mal ansprechen, anrufen, ablenken lassen.

Ausserdem einen sehr hohen und weit herum respektierten Business Owner endlich mal wieder gesehen, dann kurz mit ihm hinter dem Rücken eines anderen IT Kollegen, ein Grinsen ausgetauscht, weil der andere sich nicht bewusst war wie mächtig der Business Kollege war und sich im übertragenen Sinn, wie ein Kleinkind auf dem Boden warf.

Eine lange Mittagspause hatte ich auch und keinem langen Tag, aber trotzdem gnignigni.

Baustelle 😥

Standard

Morgens war sie so und heute Abend wohl auch noch genauso.

Ab ca 17.Juli sollte es zu Hause auf der Strasse vor dem Haus etwas besser sein, dafür neue Elektro Verkabelung jeder Garage und bei uns endlich auch zu Hause eine Ladebox für unseren Elektro Flitzer. Nix mehr mit Ladekabel an der wackligen Steckdose rumfummeln und hoffen, dass die Sicherung aller Garagen rausfliegt und das bornierte 1/4 Miteigentümer einsieht, dass es mehr Power braucht für die Zukunft. Nun gut, die kommt jetzt und unser Ladegerät kann auch nur auf einer Phase laden, falls noch x andere Flitzer Strom schlürfen 👍

Und wie orchestriert, wird auch in den Bergen Mitte Monat das Gerüst rund um die Wohnung abgebaut 😉.

Temperatur gemessen noch nicht weil im vollen Zug, der wird in ca 30 Minuten viel leerer und dann mache ich es, falls ich daran denke😎 es gibt so Tage, wo das Hirn abends nur noch matschig ist.

Man liest sich

Verpeilter geht echt nicht

Standard

Heute wusste ich zwar vom App, dass vor dem Büro fast nur Elektro Fahrräder leihweisen standen. Aber das 1. an das ich ranlief sah absolut normal mit Eigen Antrieb aus. Hm, bis es unter meinem Hintern beim Fahren plötzlich wummerte und das Fahrrad nach vorne schoss und gleich nochmals, was ich dann mit den Bremsen abfederte. Der Weg ist eh flach, da braucht es keinen Antrieb😉

Nun gut, vor lauter Schwung fuhr ich auch im Schuss an der angepeilten Abgabestation vorbei und erst an den Bahngeleisen kratzte ich mich am Kopf und fragte mich, wo denn jetzt die Station liegt. 100 Meter hinter mir lag sie und mein EX Lieblings Tester, der dann gerade angeschlendert kam, schaute mich leicht konfus an. Aber er wartete auf mich. Und beim abschliessen des Rades sah ich dann schon, dass ich das mit dem Antrieb schon hätte sehen können.

Danach heute gekühlter Zug, bei 30 Grad geht die Kühlung, zu Hause etwas rum gelegen und gelesen, dann geduscht, aufgebrezelt und ab in die Nachbarstadt zum Stadtfest.

Aber, es war so voll wie noch nie am Freitag Abend am Stadtfest, deshalb nur Momo gegessen, ein Bier geschlürft und dann nach Hause.

Und na ja, ich habe endlich und sehr schnell, mit kein Frühstück, nur Suppe Mittags und wenig Abend Essen abgenommen. Es ging diese Woche, bei der Hitze easy. Aber ich bin immer noch zu speckig.

ABER das Kleid heute Abend, steht mir 😉.

Als Resultat gab es wieder mal Blicke. Bewundernde von Männern und zickige von meinem Geschlecht. Lessons learned. Das ziehe ich NIE im Büro an. Ich will die Kollegen ja weder von der Arbeit abhalten, noch abschleppen 😉

Jetzt im Garten noch ein Bier, Junikäfer abwehren und entspannen. Es ist Wochenende!!