Empfindliches Riechorgan

Standard

Ich sass heute seeehr lange an einer Townhall mit etwa 300 Teilnehmern, wovon 270 Männer waren. Und spätestens nach 60 Minuten drehte, mein Riechorgan völlig im roten Bereich, 270 mal Männer Schweiss igittigittigittt.

Als es fertig war und ich aus der Halle kam, rannte ich fast raus an die frische Luft.

Also liebe Kollegen, das nächste mal biiiiitte vorher Duschen und kein müffelndes Sakko anziehen 😉

Heute bisher ok

Standard

Aber ich habe alles verdrängt, weil viel Arbeit und am Morgen 2 Stündiges Meeting von mir geleitet mit neuen Leuten, welche vom etwa Standort in der Stadt, wo die Frau Brüllen arbeitet, angereist kamen. Und mich wohl kritisch beäugten hätten, was ist das für eine mittelalte Frau?

Aber ich brachte sie zu Beginn zum Lachen und danach war die Stimmung gleich aufgelockert produktiv.

Als ich nach 12:00 Uhr an den Arbeitsplatz zurück kam, waren alle Lunch Kollegen schon verpflegt oder schon länger am Essen. Daher ging ich raus zu einem nahen Laden und kaufte mir ein Birchermüesli.

Das ging toll zum Essen und die paar Minuten Bewegung waren erholsam. Dann mümmelte ich, am Arbeitsrechner ausgeloggt zufrieden das Müesli in den Mund und packte danach wieder mal einer Anne Arbeitsexplosion von 4 Vollgeschriebene Heftseiten in ein Task Ecxel mit Priorisierungen.

Danach Meetings, Emails, Tasks in Nerv Tools, dem Einkäufer bei uns unsere Regeln erklärt, eigentlich müsste das Erklären von denen zu mir laufen 😥

Die Fäden im Mund, vor allem im Gaumen nerven und bleiben noch unglaubliche 6 Tage drin 😥. Sag das mal einer meiner Zunge. Vorne an den Schneidezähnen kann ich mich zurückhalten. Aber am Gaumen erwische ich sie immer wieder. Und die Zunge aus der anderen Mundhälfte raushängen lassen geht tagsüber nicht wirklich. 😀

Aber zu Hause stülpe ich mir gleich die Gaumenschiene in den Mund. Dann muss ich nicht 30% Denkleistung an die Position der Zunge verwenden, sehr erholsam.

Wunderbar

Standard

Wir hatten einen sehr leckeren Apéro. Griechisches Essen, Rumänisches, meine Schinkengipfel, Tomaten, Käsewürfel, Chips, Bier, Shots zuerst mit Ungarischem Schnaps vom Kollegen der erst gerade das 2. mal Vater wurde. Dann noch Shots mit Pflaumenschnaps, etc.

Ok, ich hatte 2 Bier, einen Liter Cola, 1/2 Liter Wasser und 2 halbe Shots. Das heisst, jetzt halb angeschickert aber Morgen früh nicht am Leiden😉.

Und es sieht aus, wie wenn die KESB gerochen hat, dass eine Klage vor der Tür steht, bzw daran klopft. Der Termin am Montag Morgen zum Tresor leeren steht und wegen den Wohnungen sprechen sie nächste Woche mit meinem Anwalt. Ich glaube es zwar erst wenn es so weit ist, aber es geht wenigstens was 😉

Schlecht geplant

Standard

Weshalb muss es jetzt regnen?

Ich bin mit Handtasche und zwei gut gefüllten Einkaufstaschen auf dem Weg ins Büro. Und natürlich konnte der Regen nicht warten. Er prasselt gerade heftig gegen die Zugfenster.

So beladen in den überfüllten Bus ist kacke, aber für den Schirm habe ich keine Hand frei, also Bus, Mist, Mist, Mist, doofes Wetter 😉

Letzte Chance zu vergeben

Standard

Ich habe grotten mies geschlafen, bin eine Stunde später zur Arbeit und dafür auch erst um kurz vor 19:00 zu Hause. Kaum im Büro, rief mich mein Anwalt an und bestätigte mir, das sei jetzt reicht.

Der KESB Beamte hat Morgen die letzte Chance. Vereinbart er nicht doch den Termin für Montag Morgen mit mir, darf ich seine Nummer auf allen Kanälen sperren. Mein Anwalt zitiert den Herrn dann in seine Kanzlei, und wird ihm die Leviten lesen und ziemlich sicher Anklage erheben. Und ich werde nur noch über den Anwalt mit denen sprechen 😉 Damit sollte die emotionale Last welche die mir seit letztem Juli aufbürdeten, hoffentlich beendet sein.

Es bleibt spannend und ich werde gerne hier berichten 😀

Jetzt freue ich mich aber, weil ich kurz vor dem Spatz* nach Hause komme, dann mit ihm und dem Rest der Männer Bande Esse und danach in der Küche eine Riesenportion Schinkengipfeli zubereiten werde.

Denn Morgen habe ich zu einem Team Umtrunk geladen, das Bier ist schon im Team Kühlschrank, Oliven und Chips Servietten und co im Kasten hinter meinem Arbeitsplatz. Morgen schleppe ich ausserdem noch Cherrytomaten, Käse etc, etc mit.

Einen Teil der Schinkengipfeli kann ich zu Hause lassen**, denn der Grieche und die Rumänin im Team, haben heute ebenfalls angekündigt, dass sie etwas selbst gebackenes mitbringen.

Dann wäre auch das erledigt und ich kann mich voll um meine 3 Projekte kümmern 😉

Übrigens erst jetzt die letzte Ladung im Ofen um 21.35, der Spatzt half bestreichen und stand plaudern in der Küche.

*Der Spatz ist an eine Konferenz in unserer Nähe eingeladen und beehrt uns deshalb.

**Meine Familie liebt die Dinger über alles und da ich alle Zutaten gekauft habe, mache ich auch alle.

Uhuhu

Standard

Ihr seit wohl alle heute Morgen schlecht aufgewacht, oder? Als wir um 6 Uhr früh die Haustüre öffneten, war es stockdunkel, aber die Amseln im Garten pfiffen schon sehr fröhlich ihr Morgenlied.

Die Sammlung für den frischen Papi wurde im Laufe des Tages so hoch, dass ich online noch 2 mal Gutscheine nachbestellen musste. Netterweise war der Anbieter nicht geblockt, ich meldete mich mit meinen privaten Zugangsdaten an, schickte dann das email mit dem Gutschein auf das Arbeitsemail und konnte von dort her ausdrucken. Sehr Verwunderlich, dass das ging. Gingen im Hintergrund Alarme los 😉?

Aber es frass Zeit, nicht nur das, auch die Kollegen welche bei mir zum unterschreiben aufschlugen, dann nachmittags Meeting Marathon und als ich zurück kam, dringende emails mit Produktiven Issues.

Ah und dem Tisch Nachbarn muss ich Unterbrechungs Regeln auferlegen. Er darf mich ansprechen/ stören, wenn ich vom Klo oder Kaffee holen zurück komme und sonst gar nicht. Heute unterbrach er mich unter anderem, um mir auf seinem Telefon den Schneebericht seiner Traum Berg Destination zu zeigen. Keiner seiner Unterbrüche heute hatte etwas mit der Arbeit tu tun. Das ist doch nicht normal, oder?

Ah und der POC für das Backen für den Apéro war erfolgreich 😉.

Man liest sich 😄

Fiese Anne 😉

Standard

Noch ein Mitarbeiter aus meinem EX Team hat gekündigt, einer U 40, das tut weh.

Und weil mir ja vor 2 Jahren NIEMAND glaubte wie schief das mit dem I. gehen wird, freut es mich.

Alle, welche mir da nicht glaubten oder keine Eier hatten, werden auf dem Flur von mir fröhlich angestrahlt. Sollen die doch jetzt die Scherben aufkehren, ich mach das nicht 😊

Man liest sich, schönes Wochenende euch allen!