Schleichend

Standard

Seit dem Herbst fand ich, unser Warmwasser sei knapper geworden. Männe schraubte, nach Klagen von mir und dem Beluga, an den Wasser Aufwärmzeiten, es half nicht wirklich.

Dann kam ein Heiztechniker und fand irgend ein Expansionsbehälter sei Defekt, der wurde ausgetauscht. Das half auch nicht.

Weihnachtsferien, danach gleich oder schlechter, eher jeden Tag schlimmer. Ich freute mich richtig auf die Woche Skiferien, mit warmem Wasser zum Duschen.

Wieder zu Hause klagte der Beluga, es komme generell nur noch leicht erwärmtes Wasser.

Und siehe da, jetzt fand Männe die Ursache. Das Misch Ventil, welches das Wasser aus dem Boiler reguliert (weil im Sommer sehr heiss durch die Sonne), war blockiert. Warum der Heizungstechniker das nicht sah, frage ich mich lieber nicht.

Das Misch Ventil wurde heute ausgetauscht, von einem anderen Installateur.

Ausserdem war gestern wirklich mein Glückstag, ich habe bei den Euromillions etwa 12 Franken gewonnen, bei 7 Einsatz 😉

Unterwegs

Standard

Nach Wohnung Aufräumen,Packen, Betten frisch beziehen, Putzen, Kater unter Bett hervorziehen, ging es heute auf den Rückweg nach Hause. Irgendwann hatte der Radiosender DRS3 grad keinen guten Empfang, daher stellten wir auf den „Giraffen Sender“ um.

Ich sagte noch:“Schade, die Giraffe hat heute noch Ferien, die werden wir nicht hören“. Zack, kaum gesagt, wurde ein Jahres Rückblick gesendet, von der Giraffe geschrieben und gesprochen😉

Jetzt freue ich mich auf unsere Söhne zu Hause und die grössere Küche. So gibt es kein oder wenigstens weniger Gedrängel.

Sport und Schalk

Standard

Weil Männes operierte Zehe, „noch“ nicht in den Skischuh passte, zog ich heute Morgen mit der Bande los.

Uhu, ich bin bei weitem die langsamste der Runde. Weil sich das Wetter nach dem Mittagessen immer mehr zuzog, bis zum vollständig im Nebel fahren, zuckelten wir via Talabfahrt wieder ins Dorf runter. Morgen werden wir nicht fahren, da Weihnachten und Scheisswetter.

Aber danach, gibt es tolles Wetter und der Spatz und ich werden das noch voll auskosten.

Meine Äppelchen Watch findet ich hätte mich noch nicht genug bewegt und hat sich ausserdem, während ich duschte, in mein Duvet versteckt. Da war SIRI wenigstens hilfreich, es dauerte aber etwas, bis wir begriffen, dass die Uhr aus dem Duvet raus piepste.

Jetzt spielt das Jungvolk das, was es hier an Weihnachten immer spielt.

Mutterherz

Standard

Mein Mutterherz schlägt ganz fröhlich. Der Spatz sitzt schon im Zug um vom Genfersee in die Berge hochzufahren. Die Giraffe steigt später in Zürich in den gleichen Zug und kurz nach 17:00 haben wir alle 3 Ableger um uns rum.

Der Giraffen Schatzi, wird dann am 23.12 irgendwann vor Mitternacht, hier oben aufschlagen.

So, keine Zeit mehr, aufräumen, , etwas putzen, Staubsaugen (Haariger Kater und Teppich flauschen um die Wette)und vor Freude auf und ab hüpfen.

Wie doch die Zeit vergeht

Standard

Vor 3 oder 4 Jahren, waren wir auch am Freitag vor Weihnachten schon in den Bergen, hörten gemütlich Radio, als angekündigt wurde, gleiche komme ein Interview mit der Giraffe, weil sie mit dem Radio, Fernseh Team des Schweizer Fernsehens für „Jede Rappe zellt“ unterwegs war.

Uns hatte sie nichts davon gesagt und ich fiel ob der Ankündigung fast vom Sofa.

Nun gut, heutzutage ist es normal sie am Radio zu hören 😉

Der Papi lebte damals noch und wir dachten, so gesund wie er sei, werde er sicher 90 oder älter. Leider kam es ja dann anders und ich bin sehr froh, dieses Jahr hier oben zu feiern.

Denn letztes Jahr, waren wir zu Hause und der schwerkranke Papi, drückte mir gewaltig auf die Seele.

So, fertig Trübsal geblasen. Es hat Schnee, der Kater ist nur noch halb beleidigt und nicht mehr unterm Bett und nachher gehen wir Pizza essen.

Morgen kommt der Spatz, die 🦒 evtl auch, oder evtl erst am Sonntag Abend, mit ihrem Schatzi, welcher heute und Morgen Abend noch Spiele hat.

Und einen Baum haben wir auch schon, zur Freude der U 30 Fraktion.

 

Berge

Standard

Wegen der noch schmerzhaften Zehe von Männe, gab es noch kein Skifahren heute, trotz perfektem Wetter, genug Schnee, wenig Skifahrern. Aber es war gemütlich, herrlich, wunderbar 😀

Die Geschenke für Weihnachten haben wir jetzt auch alle eingepackt und angeschrieben, wobei Männe dabei gerade echt wunderlich war. Alles, wirklich alles muss angeschrieben sein, auch wenn bei einigem klar ist, wem was ist, ich könnte das ja bis Weihnachten vergessen 😉

Das werden wir nachher beim Pizza Essen feiern 😀

Erkältungsviren

Standard

Den Viren ist der Spätsommer egal, die machen schon toll auf Nasskalten Winter. Also bei uns. Irgendwas recht fieses, legte Männe Montag und Dienstag ins Bett und ist noch nicht ganz weg. Der Beluga erwischte es etwa am Mittwoch und noch immer tun ihm phasenweise alle Gelenke weh und ich kämpfe seit, ach ja, Donnerstag. Ich bin lange nicht so schlimm dran wie die 2 Männer zu Hause, aber es ist zäh.

Mittlerweile mag niemand von uns mehr Kräutertee trinken. Von Meerrettich mit Honig wird mir aktuell gerade speiübel, aber es wird schon.

Auf jeden Fall waren wir abends noch in der Bahnhofs Apotheke der nahen Stadt und ich habe so einiges an Medikamenten wieder aufgestockt. Denn das war wohl nicht die letzte Seuche der Saison 😉