Sonne, Berge, Wärme, Skifahrer

Standard

Im Moment ist es auf unserem Balkon exakt 20.9 Grad. Der Fühler ist am Schatten 😉

Und dies, auf etwa 1400 Meter, am 17. Februar. 😥😥😥😥

Deshalb und auch, wegen den vielen Feriengästen, nahmen wir gestern und heute, morgens die 1. Bahn den Berg hoch.

So konnten wir für etwa eine Stunde, „fast“ leere Pisten geniessen.

Ab etwa 13:00 gab es Sulz bis auf fast 3000 Meter, deshalb sind wir runter in den Frühling gefahren und haben uns Barfuss und im T’Shirt, auf den Balkon gesetzt.

Wenn das mit der Omega Hoch Lage, noch länger weiter geht, hilft auch der viele Schnee nichts mehr.

Ist in 2 Wochen hier Wandern angesagt? Also normal ist das wirklich nicht mehr.

Man liest sich

Viva!

Standard

Sonnig! Es hat noch Schnee, das Dorf ist voller Feriengäste.

Aber dagegen hilft, früh aufstehen und um 08:00 an der Bahn sein.

Man liest sich 😎

Grosse Frage, hat Männe gleich einen Schluck genommen oder Anne? Jene die mich kennen, werden das Falsche denken 😉

Der Trick half

Standard

Meine Massnahme, Homeoffice, Wecker viiiieel später als normal einstellen, half.

So war der Druck weg, ich schlief sehr schnell ein und diese Nacht herrliche 8 Stunden! Doofes Hirn*, einfach überlistet.

Daher war heute kein Kaffeezombie Tag. Und nächste Nacht, wird es hoffentlich ähnlich.

Schliesslich weiss ich, dass ich morgen recht früh am Nachmittag von Zürich aus, mit dem Zug in Richtung Berge fahre.

Männe, wird mich dann am Tor zu den Bergen abholen. Wie herrlich, jetzt nicht mehr so unter Stress zu stehen und am Freitag früh ins Wochenende zu können. Das sehe ich jetzt endlich. Aber ich hoffe trotzdem, dass das Budget, für das neue Projekt endlich freigegeben wird, damit wir loslegen können.

Und dann, werden wir 2 herrliche, sonnige Tage, in den Bergen verbringen.

So frieren, wie Ende Januar, werden wir mit Sicherheit nicht mehr 🙂

 

*Ah ja, Anne

Gut erzogener Sohn😉

Standard

Weil Männe an Weihnachten, wegen seiner Zehe nicht Skifahren konnte, ging ich mit der Giraffe und dem Spatz auf den Berg. Und der Spatz war sehr galant zur Mamma. Er bestand darauf, meine Skier aus unserem Skiraum runter zur Piste zu tragen. Und den Weg hoch am Nachmittag auch. Da half kein Protest meinerseits.

Das bekam auch Männe mit, der das bisher nie nötig fand und setzte jetzt noch einen drauf. Er macht was der Spatz machte und auch bei der Gondelbahn, nimmt er meine Skier und trägt sie die paar Meter. Und ich wackle nur mit den Skistöcken bewaffnet, fröhlich hinter ihm her.

Etwas komisch ist es, aber ich geniesse es schon. Also kann ein Vater durchaus etwas von seinem Sohn lernen 😉

Heute Abend gehen wir lecker Essen, Morgen früh Frühstücken wir in einem gemütlichen Kaffee im Dorf, packen und putzen und düsen dann so gegen Mittag nach Hause. 6 Tage Ski fahren reicht aufs erste, das Wetter wird auch schlechter, so fahren wir lieber vor der Reisewelle.

Die Skisaison ist für uns noch nicht fertig, die Wochenenden von Ende Februar bis Anfang April, werden wir nach Möglichkeit, auf den Skiern verbringen.

Das sind meine neuen 😀

Müde Skifahrerin

Standard

Heute früh haben wir unsere neuen Skier abgeholt, uns mit Akrobatik in die Schraubstöcke Skischuhe gezwängt und dann ging’s los auf die Piste.

Es war schweinekalt, ich bin, da der Ski so leicht dreht, freudig, in engen Bögen den Berg runter gewedelt gefahren. Ja, das kann ich plötzlich, super easy und zwar auf jeder Piste. Die Skier die ich jetzt habe, machen alles was ich will. Und das habe ich mit grosser Begeisterung ausgelebt.

Nur habe ich dabei nicht bedacht, dass so viel mehr Kurven, auch ziemlich mehr Kraft kosten 😉 Und die Kälte tat den Rest dazu.

Als wir nachmittags zurückkamen, war ich zu kaputt den Ski zu fotografieren, verschwand zum aufwärmen in die Badewanne und dann für ein Schläfchen ins Bett. Viel mehr als Pokemon Spielen und lesen liegt heute nicht mehr drin 🙂

Man liest sich 😉

 

Selfie Wahn

Standard

Langsam fange ich echt an, an der Intelligenz meines Geschlechts zu zweifeln. An den unmöglichsten Orten, werden Selfies gemacht, gerne im Rudel und dabei die Lippen so doof, ihr wisst schon, oder?

Im Büro Damen Klo, habe ich es neulich gesehen, in einem Damenklo im Hallenstadion während einer Match Pause, und heute auf dem Klo hoch oben auf dem Berg, zu dritt und x Versuche.

Draussen in der freien Natur, finde ich es auch schräg, wenn es ständig sein muss, aber auf dem Klo???

Offensichtlich bin ich viel zu alt um das zu verstehen. 😀

Wunderbar

Standard

Nach einer Traumreichen Nacht, machten wir uns heute Morgen, warm verpackt wie die Polarforscher, auf zur Gondelbahn.

Es war zum Glück nicht sooo kalt wie die letzten Tage und die Sonne schien. Aber oben auf dem Berg blies der Wind so stark, dass am Morgen nur die Gondelbahn, der 1. Sessel und die unteren Schlepplifte fuhren. Da es wenig Leute hatte, war das zuerst kein Problem für uns. Aber nach 4 Abfahrten am gleichen Sessel, war uns dann schon nach mehr Abwechslung.

Daher fuhren wir via der langen Talabfahrt runter ins Dorf. Und das war absolut menschenleer, tolle Bedingungen, Traumhaft. Unser Glück, dass da sonst niemand daran dachte.

Männe nahm natürlich die eine neue Strecke mit Buckelpiste, welche ich von Weihnachten her schon kannte. Und ich nahm daher den Waldweg, der etwas länger dauert, was echt ein Glücksfall war. Ich war heute die 1. Skifahrerin auf der Strecke. Was gibt es schöneres als auf einem tief verschneiten Waldweg zu fahren, wo es nur Tierspuren gab, bis ich kam😉 Eine Tanne erschreckte sich und zuckte zusammen, so dass ich kurz durch einen kleinen Schneesturm fuhr.

Unten angekommen fuhren wir wieder mit der Gondel hoch und freuten uns, weil weitere Lifte offen waren.

Nachmittags kam dann noch eine Lieferung, weil Hochzeitstag, Danke Männe ♥️♥️♥️!

Und ich war körperlich so kaputt und zerschossen, wie schon lange nicht mehr 😉