In den Bergen

Standard

JAAA das hat den Papi sehr  gefreut, dass wir es geniessen. Er ist noch bei sich zu Hause mit meiner lieben Tante und wir können den Schnee, der endlich kam nochmals geniessen. Und der Papi will dass wir es geniessen! Er sieht wie schnell das Leben sich verändern kann. 

Mehr als einen Meter Schnee und Sonnenschein. Heute fuhr ich den Rechner nach dem letzten Meeting um 16.20 runter packte ihn ein und liess ihn zu Hause. Das Wochenende und das Leben geniessen ist angesagt!!!! Morgen flitzen wir fröhlich die Pisten runter! 

Auch euch ein schönes Wochenende!

Wünscht euch Anne!

Samstags

Standard

Fiel Ich auf dem letzten Stück der Traverse zwischen der Nachbarlichen Talabfahrt zu unserer Wohnung, mit Schuss fast in einen Bach und fuhr beim Ausweichmanöver, mit Schwung 2 Meter durch den Dreck, was erstaunlich gut ging. Männe der es ohne Fast Desaster schaffte, Bog sich vor Lachen, fieser Sack. 

Dann ist der Beluga ohne Unterhosen hochgereist und meine 30 jährigen Skistöcke haben heute den Geist aufgegeben. Jetzt habe ich auch so coole Dinger, mit Klickbändel am Handschuh befestigt. Die halten kaum 30 Jahre, sind dafür aber praktisch, sagt Männe. Praktisch sind auch die von Hand gewaschenen neuen Unterhosen, welche jetzt auf der Heizung trocknen und den Luftbefeuchter unterstützen 😉 

Berge

Standard

Kurz nach 16 Uhr und nach 55 Arbeitsstunden, ohne Hexenschuss und Durchfall letzte Nacht, wären es wohl noch mehr geworden. 

Ich wollte fast nicht in die Berge hoch. Aber nach Aperol und Pasta in der Stamm Pizzeria in den Bergen ist es das Beste was wir gemacht habe. Zu Hause hätte ich wohl wie blöd weitergearbeitet. Das muss ändern und tut es hoffentlich. Nächste Woche treffe ich eine mögliche “ Vorzimmerdame“ zum Kaffee. Wenn wir uns riechen können, kann ich ihr bald einen grossen Admin Teil abgeben und mich dem mehr widmen was ich liebe. Meinen Projekten und Schulungen  und Unterstützung von neuen Projektleitern, auf das muss ich mir gleich nochmals etwas gönnen 😉

Vicks..Medi…

Standard

Ihr wisst schon was ich eben geschluckt habe. 👻Freundin, medizinisch ausgebildet hat das empfohlen, weil ich so Huste und so. Und ich ja jetzt schlafen sollte um morgen uns beide fit nach Hause zu fahren.

Ach ja und die Woche ging zu schnell vorbei und gemäss der 👻Feundin habe ich trotz Arbeit mit Männern und Leben mit Männe und Beluga noch nicht vergessen zu quasseln wie ein Buch, geht nicht vergessen, wie Velo fahren  (Fahrrad).

Gute Nacht 😀

Wenn Engel reisen 😉

Standard

Wir haben immer noch Sonne pur. Und weil ich heute Morgen vor lauter Husten Kopfschmerzen hatte, liess auch ich die Skier ruhen. 

Dafür düsten wir nach Sedrun, flanierten dort etwas rum und gönnten uns im Café Adula einen Latte und kauften Andenken für die zu Hause, also ich nicht, aber die 👻Freundin. Meine 2 lieben sind auch bald zurück!

Volles Bergdorf, voller Wanderer

Standard

Auf den sonnigen Wegen hier in der Surselva, hat es seit 2 Tagen so viele Wanderer, wie wir sie im Sommer nie antreffen. Die Restaurants sind übervoll, überall gestrandete Skifahrer.

Nach 8  wunderbaren Tagen in den Bergen, an denen wir jeden Tag etwa 10 Kilometer spaziert sind, zieht es uns morgen Abend wieder runter nach Hause. Den Spatz hat es gestern schon wieder an den Genfersee gezogen.

Es ist wegen der tollen Sonne hier etwas schade, aber zu Hause wartet noch einiges auf Männe und Beluga, welche nächsten Mittwoch für ein Projekt einen Monat in die Ferne fliegen. Und auch ich kann zu Hause ein paar Dinge erledigen, um dann befreit ins 2017 zu starten. Und meinen Rechner fürs Geschäft werde ich auch noch hochfahren, auf dem Telefon App konnte ich etliche verschlüsselte Emails mit ziemlich verdächtig und hm, nicht gut klingenden Betreff’s nicht öffnen, welche ich aber doch lesen möchte. Wenn mir schon alles um die Ohren fliegt, möchte ich beim rumfliegen mittun, aber erst ab Freitag.

Morgen werden wir nochmals ausschlafen, dann eine grosse Runde gehen, auf dem Balkon abhängen und wenn die Sonne dann hinter den Bergen verschwindet, wird gepackt und geputzt.

In etwas mehr als 3 Wochen komme ich ohnehin mit der Krümelmonster Freundin wieder für eine Woche in die Berge und bis dahin hat es hoffentlich mehr Schnee und ganz sicher weniger Leute 😉