Viva!

Standard

Sonnig! Es hat noch Schnee, das Dorf ist voller Feriengäste.

Aber dagegen hilft, früh aufstehen und um 08:00 an der Bahn sein.

Man liest sich 😎

Grosse Frage, hat Männe gleich einen Schluck genommen oder Anne? Jene die mich kennen, werden das Falsche denken 😉

Rausgehen bei Nebel

Standard

Heute hängt bei uns zu Hause der Nebel wieder gefühlt 2 Meter über dem Boden. Und zwar Kompakt.

Aber zum Glück fragte ich Männe heute beim Frühstück, ob wir heute eine Spazierrunde machen sollen. Er nickte und erinnerte mich daran, als ich am Nachmittag keine Lust mehr hatte raus zu gehen. So bekam er mich/ uns aus dem Haus.

Und es tat uns beiden gut 😉

Dann wieder gestaunt, wie LEISE der Beluga, spät nachts, nach Hause kommt.

Den Spatz hört/ hörte immer jemand nach Hause kommen, die Giraffe meist auch, aber den Beluga, nada. Der schleicht auf Samptpfoten. Nett und da er längst Erwachsen ist, brauchen wir auch nicht zu wissen, wann er nach Hause kam.

Ansonsten alles erledigt was anstand und sogar schon mal etwas geschäftliche Emails sortiert, damit ich am Montag gleich produktiv bin. Dafür habe ich in den Ferien nicht ins Email geschaut 😉.

Müde Tatzen

Standard

2 Tage Skitests, mit verschiedenen Brettern und den neuen Skischuhen, haben meine Tatzen gefordert. Heute Nachmittag, brannte der rechte Oberschenkel, sobald ich mit schönen Schwüngen in einen Flow kam. Der linke Oberschenkel hat das Problem nie, da er sich ja bedienen lässt, aka Prinzessinnen* Bein.

Die Skier heute waren nicht mit den tollen Latten von gestern zu vergleichen. Deshalb habe ich mich für die „Bündner“ Skier entschieden. Und sorry Flohmobil, ich habe Mist erzählt, es sind zwar Skier von hier, aber nicht die von ZAI, aber sehr spezielle und super gute Skier. Morgen folgt ein Bild 😉

Morgen früh können wir sie abholen und sie dann gleich einsetzen und geniessen!!! Und ich schüttle ziemlich den Kopf über mich, dass ich nicht schon früher nach Skiern suchte, welche mir besser entsprechen, gerade wegen der Einschränkung.

Jetzt werden 2 weitere tolle Skitage mit den neuen, super passenden Skiern folgen. Und später in diesem Winter, noch mehrere Wochenenden!!

*Das Bein erlitt durch eine „geplatzte“  Bandscheibe vor einiger Zeit, einen ziemlichen Nervenschaden, der sich kontinuierlich leicht besserte, bzw ich kompensiere mit anderen Muskeln im betroffenen Bein oder eben mit dem anderen.

Jetzt sind alle weg 😢

Standard

Nur noch Männe, der Kater und ich sind hier.

Das Dorf ist voll, deshalb sind meine Skier auch schon im Keller. So macht Skifahren, dazu alleine, keinen Spass.

Wir geniessen jetzt noch 2 Tage lang Paarzeit und die Sonne, am Sonntag Abend gehts nach Hause in den Nebel.

Dort ist dann nochmals der Spatz, bevor er für Doktorats Zusammenarbeit in die USA fliegt, die französische Lieblings Tante/ aka Herzensschwester wird auch aufschlagen, die Putzfrau AHV Abrechnung, Dezember Buchung GmbH Männe, mit Lohnmeldung und Pipapo warten auf Erledigung, also lohnt sich das in den Nebel runter fahren ohnehin.

Irgendwann ist ja dann auch das Jahr um, also starten wir das Neue und hoffen auf ein glücklicheres als 2018.

Mein Trauerjahr ist bald um, aber ich denke auch in einem Monat, werde ich noch immer traurige Momente haben. So sehr der Papi oft nervte, als er noch kerngesund war, so sehr war ich halt ein Papi Kind. Und keinen lebenden Elternteil mehr zu haben, tut auch mit 52, verdammt weh. Unglaublich sich vorzustellen, dass es vielen viel, viel früher im Leben so geht.

Glückliche Tage

Standard

Die Giraffe und ihr Schatzi sind weiter gezogen, der Spatz zog dafür in das kleine, dazu gemietete Studio und leistet mir, beim Skifahren, weiterhin gute Gesellschaft.

Heute hörten wir auf, bevor wir völlig zerschossen waren, deshalb war dann der Nachmittag etwas aktiver.

Männe und Beluga gehen täglich, spazieren. Da schmerzt die operierte Zehe von Männe auch, aber erträglicher.

Heute Abend gehen wir zusammen lecker Pizza schmausen und überhaupt schnurre ich im Moment lauter als unser Kater 😉

Man liest sich 😎

Völlig genudelt

Standard

Der gestrige Abend war herrlich, die ausgetauschten Geschenke kreativ, vielzählig und passend.

Das Essen mundete, der Wein ebenfalls, nur die Zubereitung des Ersteren, war etwas kompliziert, bzw wir standen uns in der kleinen Ferienwohnungsküche ziemlich auf den Füssen rum.

Heute nach dem Frühstück, reisten die Giraffe und ihr Schatzi weiter ans nächste Familienfest und der Spatz und ich, trollten uns in Richtung Skipiste.

Das Wetter war toll und wir zwei fuhren und fuhren und fuhren. Wohl etwas zu lange, denn seit wir zurück sind, können wir nur noch rumliegen und schlafen, abwechselnd, immer mal wieder ein.

Aber Morgen früh gehts trotzdem wieder raus und den Berg hoch, rumsitzen tut uns beiden nicht gut 😉

Geruhsames Treiben

Standard

Esel, Schafe, Pferde, Kühe, Abbruzzesische Herdenschutzhunde, spazierende Einheimische und prächtiger Sonnenschein begegneten uns heute, auf unserem 2 stündigen Spaziergang.

Hach, die Wochenenden hier oben sind, gerade auch im November, wunderbar. Kaum vorstellbar, dass ich die ganze Arbeitswoche in Zürich, unter der Nebeldecke verbrachte und die nächste ähnlich neblig sein wird.