Schöner Tag

Standard

Den Morgen mit Papi verbracht, dann etwas mit der Wäsche gespielt. Nach dem Wochenend Einkauf habe ich gefaulenzt wie schon lange nicht mehr und bei der Abendrunde ein Reh gesehen und das Korn gerochen. 

Morgen gehts in die Kirche, weil mein Patenkind Konfirmiert wird. Ach wie schnell werden Kinder doch gross….Im August beginnt die Kleine schon ihre Berufslehre bei der AXA Winterthur. 

Weil das Hirn sich freut

Standard

Ich sass heute Mittag mit meinem lieben Team am Schatten draussen. Wir assen und plauderten über Sport und sich überwinden. 

Ich sagte, es gehe nicht um Überwindung und die jungen Frauennim Team schauten mich verdutzt an.

 Ich lege mir bei Homeoffice meine Sportklamotten vors Bett und morgen früh ziehe ich die gerne an, auch wenn ich danach zuerst noch gemütlich frühstücke. Aber danach mache ich selber ohne Überwindung, Yoga, Spannungs und Kraft Übungen. 

Und ich kneiffe nicht, wenn ich die Klamotten sehe, weil mein Hirn sich auf die Glückshormone nach dem Sport freut! So einfach geht es !!  

Das ging schon früher mit meinen Laufschuhen so. Es konnte Katzen hageln, wenn ich meine Laufschuhe sah, wollte ich sie anziehen und raus, damit! Einfach dem Hirn den richtigen Anreiz geben, wenigstens ausserhalb des Büros.

Tagesplanung

Standard

An Tagen welche Hitze ankündigen, kann morgens in der kühlen Morgenluft im Laufschritt alles anstrengende des Tages erledigt werden, damit man sich danach, wenn die Hitze drückt, nur noch den unangestrengten  Dingen zuwenden muss.

Dumm nur, wenn ich, zwar schon lange wach, nur auf dem Sofa rumliege und nix erledigt habe. Und warm wird es auch schon 😎

Zu müde….

Standard

Bei euch dämmert schon bald der Morgen. Wir waren wunderbar Essen und sind jetzt auch hundemüde. Tauchen macht hungrig, müde, glücklich und zerstreut 😎

Warmer, voller Bauch

Standard

Gemütlicher Tag, wo doch einiges erledigt wurde mit leckerem Abend Essen in einer Pizzeria, in der Stadt zwischen den 7 Hügeln.

Vom Spaziergang im Nieselregen war meine blonde Mähne gelockt und das in Kombination mit der uralten Lederjacke und so reichte, dass sich in der Pizzeria die Köpfe nach mir umdrehten, das sehe ich mit 50 durchaus lieber als mit 20 😉

 In der Büro Männerwelt wird auch geglotzt, aber das blende ich völlig aus.

Die Gambas mit Knoblauch und Reis liessen mich dann nur noch schnurren. Mein Bauch ist immer noch warm davon.

Morgen kommt der Papi zum Osternbrunch und hey, erst die 1/2 des langen Wochenendes ist vorbei, cool!

Runterkommen, entspannen

Standard

So ruhige Ferien hatten wir schon lange keine mehr. Morgens im Bett mit Kaffee im geschenkten Buch vom Spatz „Freakonomics“ lesen, nach dem Frühstück rumfragen wer mit auf eine Spazierrunde kommt, dann so etwa 90 Minuten Bergauf und Bergab gehen und dabei mit den Jungs über Gott und die Welt diskutieren, alles bei Sonnenschein, wunderbare Familienzeit.

Danach durch den Spar geschlendert und Vorräte aufgefüllt und nach einem späten Mittagesssen nur noch auf dem Sofa rumgelegen, unterhalten von youtube vom Spatz per Chromcast auf unseren Fernseher übertragen und weiter gelesen, Schokomäuse gegessen, etwas gewaschen und jetzt Männe beim Fondue zubereiten zuschauen.

Und hm, gleich schon mal testen wie der Weisswein schmeckt.

Grüsse vom sonnigen und ziemlich schneefreien Bündnerland, man liest sich!

 

Zeitumstellung

Standard

Weil wir in genau einer Woche nach Thailand fliegen, versuche ich, die Stunde seit der Zeit Umstellung nicht ganz umzustellen. Aus Erfahrung weiss ich, dass ich 3 Stunden Zeit Umstellung problemlos wegpacke und auf die arbeite ich jetzt hin.

Mein Wecker unter der Woche klingelte um 5 Uhr, statt um 05.30, wach war ich aber meist schon um 04.30. Dann las ich erst mal gemütlich. Irgendwie habe ich so die letzte Woche sehr viel gelesen 😉

Männe maulte, das fördere nur den Schlafmangel, deshalb schlafe ich im Gästezimmer, ich will ihm ja nicht den Schönheitsschlaf rauben 😉

Und von wegen Schlafmangel. Um 21 Uhr pilgere ich ins Bett, lese gemütlich und nach 22 Uhr war ich unter der Woche nie mehr wach. Morgens hatte ich richtig gemütlich Zeit zum lesen mit Kaffee im Bett, fürs Frühstück und auch um etwas Wäsche hin und her zu tragen. Auch heute las ich schon kurz nach 6 Uhr.

Männe geht übrigens auch früher ins Bett, einfach weil ich jetzt früher ins Bad verschwinde, geht er auch früher. Und morgens ist er oft kurz nach mir wach uns steckt seinen Kopf ins Gäste Zimmer 😉