Sternstunde

Standard

Nach 18 Mal Hightech Bestrahlung, ist der Papi ganz klar im Kopf und man kann mit ihm wieder über Gott und die Welt philosophieren. Ok, so weit waren wir vor 8 Tagen schon mal, bis ihn sein Splitterbruch im Oberschenkel wieder zurückwarf.

Deshalb machte ich heute Nägel mit Köpfen. Ich hatte, eine Vorlage für einen Vorsorge Auftrag vorbereitet und in riesigen Buchstaben ausgedruckt. Und ich ging damit am Nachmittag zum Papi. Und der Papi schrieb gleich alles ab, in einem Rutsch 3 Seiten Text (es muss von Hand geschrieben sein).

Er übertrug mir damit, offiziell seine Handlungsfähigkeit für den Fall , dass er nicht mehr dazu fähig ist. Was vor der Bestrahlung kurzfristig bereits Tatsache war.

Und bei der Hauptbank, wo seine Rente reinkommt, habe ich auch angerufen, die senden ihm ein Formular wo er nur noch unterschreiben muss, dann darf ich offiziell seine Zahlungen tätigen.

Bei jeder anderen Bank muss ich das nochmal machen, es gibt keine generelle Vollmacht für alle Banken. So wird es mir, mit Sicherheit nicht langweilig.

Aber es erleichtert enorm, jetzt alles richtig geregelt zu haben, den Kopf in den Sand stecken nützt nix. 😊

Das Jahr kann echt vorbei sein

Standard

Normalerweise überkommt mich am Jahresende die Melancholie darüber, dass schon wieder ein Jahr zerflossen ist. Aber dieses Jahr, das kann weg, echt.

Und ansonsten, alles step by step. Der Papi zieht am Dienstag vom Krankenhaus ins Altersheim. Mal schauen wieviel Zeit die Bestrahlung ihm verschafft hat. Er hat jetzt auch akzeptiert, dass er nicht mehr lange lebt😥

Und mit Männe habe ich mich so gefetzt wie schon lange nicht mehr. Es ging um unser Haushalts Reizthema. Weil er 5 Samstage in Folge weg war, explodierte ich 😢

Schnurrend

Standard

Der Kühlschrank ist gefüllt, die Waschmaschine dreht fleissig, Männe bearbeitet sein Solar Lieblings Projekt, Anne liest sich in Ruhe durchs Tagi Magi und der Kater leistet uns Gesellschaft. Nichts muss, alles kann. Bliss!

Müde aber….

Standard

Wunderschönes Familienessen in der Stadt zwischen den 7 Hügeln war heute Abend angesagt. Und noch jemand war heute früher als ich aus dem Bett gefallen. Die Giraffe hatte 3 mal hintereinander Frühdienst in der Radio Redaktion, das hiess um 02:30 aufstehen. IGITT ich bräuchte das nicht. 

Und der Spatz und die Spätzin fehlten aus geografischen Gründen 😉

Und der Schatzi der Giraffe hatte ein Spiel noch weiter weg.

Aber wir 4 liessen es uns gut gehen!

Sehr vertraut und Röstigraben

Standard

Der Spatz und die Spätzin kamen heute am frühen Nachmittag an.

An „normalen“ Samstagen kochen wir mittags nichts, heute schon 😉

Nach dem gemütlichen Mittagessen zogen die zwei Spatzen los in die Kletterhalle in der nahen Stadt…nach den Stunden im Auto, vom Genfersee zu uns, wollten sie sich gerne etwas körperlich austoben. Etwas irritiert kamen sie dann zurück, man hätte ihnen beim Eingang ein Dutzend Regeln laut vorgelesen unter anderem müssen man IMMER Magnesium benützen und man dürfe die Schuhe nie ausziehen und die Trinkflaschen dürfen nur in einem ganz bestimmten Bereich abgestellt werden. Ganz anders gehe es da in der heimischen Kletterhalle in Lausanne zu und her. Hier werden keine Regeln vorgelesen und wenn man müde sei, setze man sich, barfuss oder wie auch immer in die Bar in der Halle und schaut den anderen Klettern zu. Da spürte auch die Spätzin, welche Slowakin ist, den Röstigraben deutlich.

Während ich die Pizza zum Abendessen belegte, stand die Spätzin an den Küchentürrahmen gelehnt bei mir und plauderte fröhlich. Der Spatz sägte in der Zeit mit Papas Unterstützung irgend ein vorstehendes Teil an den Steigeisen der Spätzin ab…Papas Werkbank im Keller wird noch gerne benützt 😉

Die Spätzin ist erst zum zweiten Mal bei uns, aber sie ist mir schon sehr vertraut. Das ist auch kein Wunder, denn sie ist ein ganz herzliches, offenes Mädchen. Da hat der Spatz eine super Partnerin gefunden.

Jetzt sind die jungen Leute an den Musik Festwochen und wir Alten schauen gemütlich Leichtathletik WM. Ah ja und meine Polar Uhr zeigt für heute 16’360 Schritte.

Senile Bettflucht?

Standard

Heute war der Wecker auf später gestellt, weil ich nochmals Homeoffice geplant hatte. Dies weil ich im Moment Arbeit habe, welche danach verlangt und auch wegen Stress Reduktion. 

Aber nix da mit ausschlafen, ab 4 Uhr war ich wach und um 5 bin ich aufgestanden. 

Der Grund ist nicht die Arbeit…. der Spatz und die Spätzin kommen übers Wochenende. 

Freude herrscht, da zappelt das Muttertier in mir schon mächtig 😄

Bauwerke, Kunstwerke

Standard

Hier in der Surselva wandern wir oft hunderte Meter über dem neuen Gotthard Basistunnel. An einigen Orten sieht man Laser Messungen welche die Berg Bewegungen messen und auf dem Weg zum Val Nalps Stausee auch einen riesiegen Frischluft Schnorchel. Absolut gigantische Wunderwerke der Technik.

Im Tal lebt ein Künstler, welcher wunderschön mit Holz arbeitet, auch das sind Wunderwerke.

Und ansonsten war es heiss, streng und schön 😀