Menschenwürde

Standard

Gestern beim Papi im Altersheim, sprach eine junge Pflegerin vor ihm mit mir über seine Windeleinlagen in der Nacht wegen im Moment weiter Weg zum Klo, weil noch Ferienzimmer und noch kein fixes Zimmer und andere ihn intim betreffende Dinge.

Nu denn, also Ferienzimmer ok, denn für ein fixes müsste ein Einzelzimmer Bewohner sterben und das wünsche ich ja wirklich niemandem😢

Aber Morgen werde ich in die Administration des Heimes gehen und klar darum bitten, die Würde meines Papis nicht zu verletzen. Vor ihm, sollen die nicht mit mir über so Dinge sprechen und ihn auch sonst würdevoll betreuen. Denn er ist immer noch, von kurzen Aussetzern abgesehen, mit einem hohen IQ ausgestattet, hat in der Stadt, in welcher er lebt, in hoher Position, viel für die Stadt und Ihre Bewohner geleistet.

Falls nochmals so Dinge und anderes was nicht gut war passieren, schaue ich mich sonst nach privater Pflege für ihn um. Denn das Heim kostet SEHR viel, er kann alles selber bezahlen, braucht keine Zuschüsse, hat dadurch aber auch Wahlfreiheit 😉

Und wir könnten Pfleger mit anständigen Löhnen bezahlen, keine Ausnützung von Pflegekräften!

Ich fordere würdevolle Qualität und hoffe, dass ich erhört werde!

Kurze Grüsse

Standard

Der gestrige Abend zu Hause, mit Weihnachtsbaum, war wunderbar. Die Giraffen liessen sich auch gleich aufgereiht wie früher, vor dem Weihnachtsbaum fotografieren, inkl einigen Bildern mit dem Giraffen Schatzi, welcher sich wegen seiner Riesen Gestalt vorne hin legte 😉

Etwas traurig war es, weil wir ab und zu an den Papi, im zum Feiern zu geschwächten Zustand, dachten.

Gestern Abend reiste sie Lieblingstante in der gleichen S-Bahn wie die Giraffe und ihr Schatzi zu uns. Und sie realisierte da erst, dass der Giraffenschatzi den Fans gut bekannt ist. Denn er musste Autogramme geben, unter anderem auf den Bussenblock des Schaffners.

Ah ja und ich habe eine Apple Watch bekommen, mit AirPods und Ladegerät für iPhone und Watch gemeinsam und sonst noch Tolles von den Kids.  🙂

So und jetzt los, packen, dann die Katze (Einfangen und Knebeln) und zur Tante in die Ferien bringen, den Papi nochmals besuchen, nochmals Resten von Gestern Essen und dann gehts ab in die Berge!!!!!!!!!!! Schnee wir kommen!!!

Bürstenschnitt Papi

Standard

Es ist erstaunlich, wie man sich auch mit 83 Jahren, von einem 5 Monatigen Chemotherapie Marathon schnell erholen kann.

Die Haare meines Papi sind schon wieder Bürstenschnitt lang und lustiger weise auch jetzt nicht ganz weiss, da sieht man schon klar dunkelgraue Haarbüschel. Der Körper will offenbar immer noch nicht alt sein.

Beim Essen sagte er zuerst, er hätte keinen Hunger, darum schöpften wir nur wenig und natürlich schöpfte er sich danach doch noch mehr nach. Der Appetit kommt ja bekanntlich mit dem Essen  😉

Autofahren abends geht wieder, während der Chemo holten wir ihn nachmittags zum Kaffee, vor 2 Wochen fuhr er nur nachmittags, jetzt ist er auch abends nicht mehr zu müde.

Wie lange es so gut geht, steht in den Sternen, aber die stehen gemäss der Krebs Ärztin äusserst gut 🙂

 

Ich wünsche euch allen einen guten Wochenstart!

 

 

 

 

Wunderschöner Abend gestern

Standard

Der gestriege Abend war wunderschön. Auch wenn ich manchmal etwas traurig wurde, wenn ich den Papi, mit seinem fast haarlosen Kopf sah.

Wir sassen und assen gemütlich in einer Pizzeria in der Stadt zwischen den 7 Hügeln.

Anlass der Feier war der 84 Geburtstag des Papis, welcher schon ein paar Tage vor dieser Feier war. Aber der Papi wollte warten, bis die Schwester meiner verstorbenen Mutter zu Besuch kam, denn sie gehört für ihn zur Familie!

Nur der Spatz und die Spätzin mussten absagen, es wäre für einen Abend etwas gar weit vom Genfersee bis zu uns gewesen und gerade HEUTE, feiert der Spatz seinen 27. Geburtstag und da hatte die Spätzin schon lange etwas am Genfersee für ihn organisiert. Egal, sobald die beiden Vögelchen mal bei uns sind, wird nochmals mit dem Papi nachgefeiert.

Das Sprachen Gewirr war dieses Jahr noch grösser als gewohnt. Sonst wechseln wir mit meiner Tante zwischen Französisch und Deutsch hin und her. Der Schatzi der Giraffe, lernte meine Tante erst gestern kennen. Sie fanden sich aber sympathisch und sprachen gerne miteinander. Meine Tante sprach mit dem Giraffen Schatzi auf Französisch, der verstand es, gab aber auf Englisch Antwort. Das versteht meine Tante auch. Aber damit war es wirklich noch viel lebhafter am Tisch.

Und wir liessen es uns wirklich gut gehen und haben lecker geschlemmt. Bezahlt hat Männe das Ganze, alle Dankten ihm und ich grinste, schwieg aber. Denn Männe bezahlte mit der Partner Karte meiner Gold Karte, das heisst es fliessst  bei mir vom Konto weg, aber egal, wir zwei teilen eh schon 33 Jahre ALLES 😉

Und na ja, heute Abend liess ich den geschäftlichen Umtrunk an cooler Lokation sausen, als ich sah, dass die wenigen anderen eingeladenen Frauen alle kurzfristig abgesagt hatten. Ich habe Männer gerne, arbeite gerne mit ihnen zusammen, aber alleine mit 50 Männern, das ist nicht meine Vorstellung eines Freitag Abends, irgendwo muss man Grenzen ziehen!

 

 

Plötzlich volles Haus

Standard

Einen Monat alleine im leeren Haus mit den vielen freien Betten, dann kamen Männe und Beluga nach Hause und Morgen Abend spät, kommt der Spatz mit der Freundin (welche wir noch nicht kennen) aus Lausanne angerollt. Die zwei werden das Wochenende bei uns verbringen. Was kriegt die Freundin vom Spatz wohl für einen Übernamen, Spätzin?

Und  am Samstag Abend kommt die Giraffe zum Abend Essen, ob ihr Sportler Schatzi auch kommen kann, ist noch nicht klar.

Ach ja, und am Sonntag Abend kommen mein Vater und meine französische Lieblingstante zum Essen.

Zum Glück habe ich morgen Homeoffice geplant. Da kann ich über Mittag schon mal das Spatz Zimmer und Bett für 2 Personen herrichten 😉

Und was isst der Spatz schon wieder so gerne? Und was könnten wir alles leckeres Kochen, was Einkaufen??? Fragen über Fragen, Freude über Freude 😉

 

Gaudi auf meine Kosten in Sicht ;-)

Standard

Heute Abend war mal wieder Familien Abendessen. Der Spatz fehlte, dafür war der Opa da, die Giraffe, ihr Spitzensportler Schatzi und natürlich Männe, Beluga und meine Wenigkeit.

Irgendwann kam der Sportler auf seine Pokemon spielenden Freunde zu sprechen. Da musste die Giraffe natürlich rausposaunen, dass die Mamma das auch spiele.

Neugierige Frage auf welchem Level ich sei, war die Folge. Ich antwortete ehrlich, level 21, ein Riesen Gelächter war die Folge. Alle Sportlerkollegen seien höchstens auf Level 15 und hätten tagsüber viel Zeit. Denen werde er morgen in der Garderobe erzählen, dass die Giraffen Mamma (die kennen die Giraffe) auf level 21 sei. Und dass ich keine Hausfrau sei, welche sich damit die Zeit vertreibt… Das werde ein Riesen Gelächter in der Garderobe geben.

Das geht in Ordnung, lachen ist gesund 😉

Negative Blogs in letzter Zeit?

Standard

Falls ich in den letzten Tagen eher dunkle Blogs schrieb, tut es mir leid.
Aber mir wird es im Moment einfach zu viel. Ich liebe die Abwechslung, lerne gerne neue Leute kennen, plane gerne, habe gerne viele Fäden in der Hand und versuche die hoch gesteckten Ziele zu erreichen.
Aber jetzt wurden nacheinander 3 meiner Projekte gestoppt. Ich habe mich umsonst in neue Bereiche eingearbeitet, Menschen ins Herz geschlossen, mit welchen ich jetzt nichts mehr zu tun habe.
Wieder muss ich am Montag neu beginnen, mich zuerst dort noch gut verkaufen. Klar haben die aus dem Haus gute Referenzen über mich bekommen, aber trotzdem, man will sich zuerst kennenlernen, beschnuppern.
Als Frau habe ich auch noch die Superposition, dass mich viele kennen, da wir Frauen in der Position eher selten sind. Mich grüssen manchmal Männer mit dem Vornamen: „Guten Tag Anne“, von welchen ich behaupten würde, sie noch nie im Leben gesehen zu haben.
Und ich mache im Moment viel mehr Fehler als sonst, bin zerstreut, auch mein Hirn hat irgendwann den ganzen Speicher belegt.
Ich war gestern kurz nach 21 Uhr im Bett und habe wie ein Stein geschlafen, mein Hirn wollte nichts mehr hören oder denken, Game Over.
So werde ich mir die geliebte „Heute Show“ gleich noch online anschauen müssen.
Der Spatz hat übrigens auch aus Zürich eine Zusage zum Doktorieren bekommen, jetzt hat er die Qual der Wahl.

Heute Abend gehen wir alle zur Maus, aka Hexe Mahlzahn, aka Giraffe zum Abendessen, also Männe, der Spatz, Beluga (Ex-Weltschmerz) und der Papa von Anne.
Und wir sehen bei der Maus auch wieder ihren „Hasen“ aka Traumschwiegersohn, welcher 5 Monate ganz weit weg im Praktikum war!
Also, wenigstens auf privater Seite alles im grünen Bereich!