Neues kennen gelernt

Standard

Ich sass heute etwa 100 Minuten in einem Meeting. Ohne Pause, der Raum viel zu klein für die vielen Leute.

Die langen Meetings und vielen Leute sind normalerweise wenn, ein Rückschmerzen Problem.

Aber heute, nach Exakt 60 Minuten, bekam ich extreme Kopfschmerzen und weil die Luft zum schneiden war, zog ich die richtigen Schlüsse. Ich winkte dem Kollegen, welcher an der Tür sass und deutete ihm an, er solle bitte die Türe zum lüften öffnen. Nach 2 Minuten liesse Kopfschmerzen nach. Also lag es wohl tatsächlich am Sauerstoff Mangel. Höhenkrankheit im Meetingsraum, neues Feature.

Das nächste mal stehe ich auf, öffne die Tür und warte ein paar Minuten ausserhalb des Raumes. Denn so etwas ist ungesund und wir haben das Meeting jetzt alle 2 Wochen und ich bin nicht im Lead, also kann ich nicht einfach einen anderen Raum eintragen 😉

Man liest sich

Anne

Glück gehabt

Standard

 

Wie gestern gedacht, schliefen ich und ein paar Kollegen schlecht. Aber letzte Nacht schien unsere Glücksnacht gewesen zu sein. Der zuviel auf viel zuviel Geräte ausgelieferte Update schlug nur bei ganz wenigen fehl und alles andere lief brav, mit der neusten Software bestückt. Auch wenn die erst für einen Piloten gedacht gewesen wäre und nicht für mehrere Hundert Geräte.

Wäre es schief gelaufen, Sie hätten es in den Nachrichten gehört 😉

So viel Glück zu haben, ist echt Grossartig. Daher spielte ich heute nach der Entwarnung, auch noch etwas Euro Millions. Wenn das Glück schon mal präsent ist, kann man es ja versuchen 😉

Der Kater fand meine Anwesenheit zu Hause so toll, dass er mir ständig über die Tastatur spazieren musste. Um ein Haar hätte er mir eine erst halb geschriebene Email abgeschickt, dem Kerl ist es draussen zu kalt, da wird er sehr lästig anhänglich.

Ansonsten gearbeitet, gearbeitet, einen lustigen internen Film geschaut (zur Instruktion) von etwas das ich zwar gut kenne, aber da es lustig ist, wollte ich mir das auch reinziehen, ich habe ja im Moment Zeit für so Spässe.

Die Mittagspause verbrachte ich im Auto und beim Zahnarzt, tollerweise hatte ich so auf der Strasse und im Wartezimmer null Stau. Echt Win, win.

Abends zieht wieder etwas Virus auf, der Kopf schmerzt doof, aber egal, das schläft sich bis Morgen sicher wieder aus.

Das Abendessen, Reis, Tofu, Karotten, Blumenkohl und Brokkoli getrennt gekockt und dann im WOK vermischt und mit Soja Sauce abgeschmeckt schmeckte uns herrlich und so ist jetzt auch das  frische Gemüse vom Wochenende aufgebraucht.

Und wenn ich gleich vom Sofa hochkomme (könnte heute schwierig sein), turne ich noch ein wenig, denn mein Genick ist akut beleidigt, ich hatte halt gestern und letzte Nacht die Schultern an den Ohren. Jetzt sind sie wieder runter gerutscht, aber sag das mal meinem Genick und der Muskulatur, die muss jetzt mit Übungen wieder ruhig gestellt werden, falls ich vom Sofa hochkomme.

 

Liegts am Wetter?

Standard

Heute verfolgten mich hässliche Kopfschmerzen. Ich denke mal es lag am Druckunterschied, weil es auf morgen recht abkühlt. Ich war mit etwa 16 auch sehr empfindlich auf solche Dinge, dann Jahrzehnte lang nicht mehr und jetzt wieder, kann das sein? So Änderungen in den Wechseljahren? 

Allergien kommen seit 3 Jahren auch auf, das war zu erwarten. Hier hat mein Welpenschutz, als Säugling und Kleinkind auf dem Bauernhof, lange geholfen😀 Wie es zu diesem Welpenschutz kam, bei einem in der Stadt Zürich geborenen und dort lebendem Kind erzähle ich hier gelegentlich mal😃

Berge

Standard


  

Schön wie immer, ruhig, fast keine anderen Wanderer. Diesen Weg haben wir heute erst gefunden, phasenweise war er nur 50 cm breit.

Leider bekam ich starke Kopfschmerzen, nach einem Mittagsschläfchen und einer guten Portion Aspirin geht es wieder, aber langsam nervt der Virus…der flammt seit 10 Tagem immer wider auf.

Pendlerglück-Unglück

Standard

Heute Abend hetzte ich wieder an hunderten Koffern vorbei im Flughafen zum Zug.

Der Zug war extrem überfüllt, ich stand mit rasenden Kopfschmerzen eingeklemmt auf einer Treppe, wusste aber dass es nicht lange dauert.

Eine junge Frau, der Sprache nach aus „dem grossen Kanton“ fluchte plötzlich laut:“Was ist dass denn für ein Zug! Spinnen die?“

Hm, erster Gedanke: Dichtestress? Hohe Zuwanderung??? Aber nein, das hätte nur Oel ins Feuer gegossen.

Ich drehte mich um und sagte:“ Es sind ja nur 10 Minuten bis Winterthur, dann steigen viele Leute aus!“

Danach war die Dame ruhig. Es waren dann zwar eher 15 Minuten und es war unangenehm, wir taugen halt nicht zur Sardine, aber es ging vorbei..

Und hey, Übermorgen in 2 Wochen, gehts für mich am Flughafen nicht in den Zug, sondern aus dem Zug und in den Flieger!!!

Hurra!!!!

Fieberträume

Standard

Gestern früh wurde es mir in der S-Bahn plötzlich speiübel….

Trotzdem stieg ich brav am Zielort aus und dackelte ins Büro. Krank werden wäre eine dumme Idee gewesen, denn ich musste noch einen Meilenstein über die Bühne jagen.Irgendwie ging der Tag vorbei und der Meilenstein rollte auch gut. Abends ging ich irgendwann kurz nach 20.00 ins Bett.

Letzte Nacht wirre Träume. Ich suchte dieses mal in unzähligen riesigen Excels, nach den richtigen Zahlen…arggg da hätte es mir ja schon schwanen müssen, Fieberträume!

Aber nein, da ich heute wichtige Meetings hatte, wackelte ich auch heute ins Büro…was mit heftig Kopfschmerzen verdankt wurde..aber da ich schon mal da war…blieb ich auch.

In der Kantine Anschiss von der Test Managerin aus dem Schokoteam. Sie hätte mir schon alle Meetings abgesagt und mich in allen 3 Projekten entschuldigt. Ich solle das nächste Mal gefälligst im Bett bleiben.

Jetzt habe ich den Bankrechner zu Hause und im Büro verkündet entweder morgen den Tag im Bett oder dann von zu Hause am Rechner zu verbringen. So kann ich doch noch löschen falls es irgendwo brennt..

Die Mukibude musste leider heute ausfallen. Aber am langen Wochenende bleibt ja noch genug Zeit dazu!

Leseparty im Bett

Standard

Das  trifft sich ja gut!

Mein Kopf hämmerte gestern mächtig, um 21.00 war ich im Bett, aber auch heute Morgen ist der Kopf noch nicht glücklich. Deshalb gehe ich gleich mit dem E-Book zurück ins Bett um zu lesen…

Da es im Skigebiet saukalt, neblig ist und es gerade begonnen hat zu schneien, bleibt auch Männe zu Hause.

Heute Nachmittag gehe ich noch zum Haare schneiden, Männe wurde gestern geschoren, hier haben wir  Zeit und Musse dazu.

Gegen Abend gibts nochmal Glühwein und co…Silvester Markt vor unserer Wohnungstüre, mit lokalen Produkten, da müssen wir einfach hingehen. Wenns zu kalt ist oder der Kopf zu stark hämmert, sind wir ja schnell wieder in der Wärme.