Leseratte

Standard

Gestern war ja Fussball bist 22.00, dann Zähneputzen und ab ins Bett. Dort dann nur noch kurz ein Kapitel lesen, dann noch eines und bevor ich mich versah, war es Mitternacht.

Dann fand ich es sei zu heiss. Laden hoch, Tür auf, etwas Durchzug ermöglichen, Sommer Irrenhaus vom feinsten.

Dann nochmals Schlafversuch, klappte nicht. Ich schaute nicht mehr auf die Uhr und las nochmals etwas, mittlerweile in einem neuen Buch, das vorherige war fertig gelesen. Richtig tief schlief ich dann, als der Wecker kurz nach Fünf los ging.

Oh well, der Tag wird hart.

Aber wenigstens stehen jetzt in der S- Bahn zwei Franzosen neben mir und unterhalten sich. Das ist für mich wie Musik, ganz tief drin im Herzen 😉. Und gestern Abend war doch noch etwas mit Frankreich, oder??? 😀✌️

So war das nicht gedacht

Standard

Um 21.00 war ich im Bett, wollte noch gemütlich lesen, um 21:09, fielen mir schon die Augen zu und jetzt bin ich schon wieder wach, so um 04:00.

Hm. Wir wollten heute Abend noch ans Stadtfest gehen, da hätte ich jetzt schon noch etwas schlafen können.

Der 1. Zug fährt erst um halb sechs, das ist noch sooo lang hin. Und das ganze Haus wecken will ich auch nicht. Also lesen, denn gestern Abend kam ich ja nicht weit.

Betagter Leseklub

Standard

Im Altersheim wo der Papi jetzt definitiv ist, hat es in der Eingangslobby einen grossen Tisch, auf welchem die aktuellen Tageszeitungen aufliegen.

Und um den Tisch sitzen immer, jeder Stuhl belegt, sehr betagte Frauen, teilweise mit Vergrösserungslupe  ausgestattet, in die Zeitungen vertieft.

Ich habe dem Papi, die Tages Zeitung (BAZ) aus seiner Heimat abonniert, nur leider mag er sie nicht mehr lesen.

Deshalb habe ich gestern Abend die Ausgaben vom Freitag und vom Samstag bei den Leserinnen auf den Tisch gelegt. Das Echo der Leserinnen war begeistert.

Und ich bin ebenso begeistert, dass das Interesse an der Tagesaktualität auch im hohen Alter und fast blind, noch voll da ist.

Ich werde nachher unsere Sonntagszeitung einpacken und  noch rumschauen, was bei uns sonst noch so an aktuellem Hirnfutter rumliegt, dann kann ich das Angebot auch heute noch ergänzen  😉

Entspannt

Standard

Es ist wunderbar, Yoga, Meditation, Wellness, lesen, lecker Essen mit netten anderen Teilnehmern und dazwischen auch mal Spazieren, so kann ich wirklich tollrunterkommen, altes abschliessen und voraus schauen.

So ein Weekend ist wirklich wohltuend!

 

Schnurrend

Standard

Der Kühlschrank ist gefüllt, die Waschmaschine dreht fleissig, Männe bearbeitet sein Solar Lieblings Projekt, Anne liest sich in Ruhe durchs Tagi Magi und der Kater leistet uns Gesellschaft. Nichts muss, alles kann. Bliss!

Lesen

Standard

Wenn ich lange lesen kann, oder, na ja mehr als die 15 Minuten abends vor dem Einschlafen, ist mein Tag für mich voll entspannt. Und das klappte heute gut. Mit Einkaufen, entsorgen und langem Spaziergang kam ich auch auf mehr als 10’000 Schritte und bekam etwas Sonne und frische Luft ab.

Und gleich kann ich noch auf meinem App verfolgen wie der Sportler Schatzi der Giraffe performed, also ist auch noch für etwas Spannung gesorgt ✌️Wenn sie jetzt auch noch gewinnen, ist der Samstag perfekt !

Faule Grüsse von Anne

Stau 😉

Standard

Kurz vor der Passhöhe eine Strassenblockade von einer Ziegenherde, Männe fürchtete schon, auch im Tunnel welche anzutreffen, aber nein, sie zweigten zum Glück alle davor ab. 

Wir stiegen von der Lukmanier Passhöhe zum Passo del Uomo und von dort noch etwas weiter hoch zum Medelser Rhein. Männe hielt einige Gesteins Vorlesungen, mit Anne als interessiertem Publikum. Wir betrachteten einen Block Gletscher und Gneiss Bänder. Leider kann ich mir so gesteinige Dinge nicht wirklich merken, ich staune immer wieder aufs Neue 😉 

Da es auf der Alpensüdseite stark nach Regen aussah, machten wir am höchsten Punkt keine Lunchpause, sondern schritten schnellen Schrittes über Stock und Stein zur Lukmanier Passhöhe zurück, wo wir am Stausee an einem gemütlichen Tischchen unseren Lunch knabberten.

Jetzt ist Lese- Chillzeit angesagt