Hitzefaul so was von

Standard

Schon in der Mukibude ging ich es sehr gemütlich an. Unter der Woche, gehe ich am Homeoffice Tag momentan um 06.30 in die Mukibude. Dann ist es noch angenehm, aber heute um 09.00 bäh, zu warm.

Danach Mittagessen, komischerweise hatte ich da unbändige Lust auf selbst gemachte Bruschetta. Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten, Salz, Olivenoel, Brot im Ofen leicht angeröstet, ein Gedicht.

Aber sonst, nur rum liegen und lesen, für ALLES andere, fehlt die Energie, geht wohl vielen so, bei der Wärme 😉

Müdeee

Standard

Diese Woche nur 43 Stunden geleistet. Aber ich spüre die letzten Wochen deutlich. Hohe Produktivität, sehr viel neues gelernt. Heute früh guckte ich interessiert in die Innereien eines ATM’s. Dann kamen per Email, zwar verschlüsselt, noch hochsensible Kundendaten zur Klärung eines Incidences, ich sah schon die CID Polizei antraben. Aber manchmal braucht es so Daten zur Klärung. Man muss einfach vorsichtig damit umgehen. Deshalb ging der innere Alarm gleich los.

Um 16.00 heute, fiel ich fast vom Stuhl, vor lauter kaputt, müde etc. Obschon ich ja herrlich schlief.

Nun gut, jetzt ist Wochenende. Ich war früh zu Hause, Männe noch früher und hatte schon gekocht. Jetzt ist das Bäuchlein voll und das Wochenende steht vor uns!

Geniesst es wie wir!

Leseratte

Standard

Gestern war ja Fussball bist 22.00, dann Zähneputzen und ab ins Bett. Dort dann nur noch kurz ein Kapitel lesen, dann noch eines und bevor ich mich versah, war es Mitternacht.

Dann fand ich es sei zu heiss. Laden hoch, Tür auf, etwas Durchzug ermöglichen, Sommer Irrenhaus vom feinsten.

Dann nochmals Schlafversuch, klappte nicht. Ich schaute nicht mehr auf die Uhr und las nochmals etwas, mittlerweile in einem neuen Buch, das vorherige war fertig gelesen. Richtig tief schlief ich dann, als der Wecker kurz nach Fünf los ging.

Oh well, der Tag wird hart.

Aber wenigstens stehen jetzt in der S- Bahn zwei Franzosen neben mir und unterhalten sich. Das ist für mich wie Musik, ganz tief drin im Herzen 😉. Und gestern Abend war doch noch etwas mit Frankreich, oder??? 😀✌️

Von singenden Emails und allez les gars und Bergen 😉

Standard

Ich habe 3 harte Arbeitswochen hinter mir und deshalb waren heute, bei der Arbeit, meine Neven etwas kurz.

Wenn Angeschriebene, auf ein deutliches Email mit Attachment Antworteten, sie wüssten nicht um welche Komponente, Sache es ginge, schrieb ich zurück, siehe Attachment oder lies das email, hätte aber lieber angerufen und gefragt, ob die Anfrage, vom email vorgesungen, besser in ihr Hirn gelange würde. Arrgggg!

Nun gut, vielleicht verschicke ich nächste Woche wirklich mal singende emails.😉

Dann fuhren wir spannend vom Radio unterhalten in die Berge. Ich bin jetzt die Einzige im Grossraumbüro Bereich, welche noch Gene in der WM hat. Die Deutschen, Polen, Ungarn, Schweizer und Kanadier sind draussen, bzw waren nie dabei. Passt doch 😉

Und jetzt sind wir erst mal in den Bergen und das Entspannt enorm…. Aber ein so doofes Email Lied dreht mir schon im Kopf, ich

Hihihi

Standard

Ich habe zwar momentan ziemlich Stress, mit altem Job, Stv dort, Audit dort und dem neuen Interbanken Projekt.

Aber ich habe immer gute Unterhaltung vom Xy, welcher mich letztes Jahr rausmobbte.

Walk a mile in my shoes, da lernt einer zu Arbeiten ✌️.

Frühmorgens

Standard

Ich bin ja froh, dass ich den Jetlag überwunden habe. Und ich wache auch gerne vor dem Wecker auf. Aber am Samstag ist, meist kein Wecker gestellt und so früh 04:30 eh nicht.

Holy shit, die Vögle pfeifen auch schon. Dann halt erst mal Kaffee, schlafen wird eh nicht mehr gehen. Und ein Buch habe ich gerade fertig gelesen. Let’s rock the day, es ist Wochenende!

Müde aber glücklich

Standard

Erstens kenne ich so eine Nation, welche beim Fussball schon qualifiziert ist,oui, chouette.

Dann spürte ich heute klar den Unterschied des neuen Solution Heads zum früheren. Denn der jetzt griff, als wir wegen einem neuen Tool welches spuckte und einem Approver welcher sich aufplusterte fast verzweifelten, nach 2-3 mails heute Morgen beherzt zum Telefon und rief den Approver an. Sagte was wir alles gemacht hätten, wie dringend es sei und so. Stärkte mir, uns also den Rücken.

Und es löste das Problem.

Mal vorläufig. Ich druckte dann noch alles aus und evtl klappern wir am Montag noch die Chefetage ab. Um die Unterschriften zu holen. Denn das ist für etwas, was wir unbedingt machen, bezahlen müssen. Sonst wird es bald peinlich.

Der frühere, hätte mich alles alleine machen lassen, Hurra, so ist es trotz gerade etwas viel Arbeit, toll.

Ah ja und wegen dem Idioten hat jetzt schon der 3. gekündigt, er kam erst als ich weg war, ist erst etwa 30, fand problemlos was Neues. Und ein super toller Kollege über 50, hat mir heute beim Mittagessen gesagt, dass er, wäre er unter 40, auch schon lange weg wäre.

Das ist doch krank, dass sich so gute, ältere Angestellte nicht zu wehren getrauen. Falls ich eine Lücke im neuen Team habe, weiss ich schon wo ich suche😉