Von singenden Emails und allez les gars und Bergen 😉

Standard

Ich habe 3 harte Arbeitswochen hinter mir und deshalb waren heute, bei der Arbeit, meine Neven etwas kurz.

Wenn Angeschriebene, auf ein deutliches Email mit Attachment Antworteten, sie wüssten nicht um welche Komponente, Sache es ginge, schrieb ich zurück, siehe Attachment oder lies das email, hätte aber lieber angerufen und gefragt, ob die Anfrage, vom email vorgesungen, besser in ihr Hirn gelange würde. Arrgggg!

Nun gut, vielleicht verschicke ich nächste Woche wirklich mal singende emails.😉

Dann fuhren wir spannend vom Radio unterhalten in die Berge. Ich bin jetzt die Einzige im Grossraumbüro Bereich, welche noch Gene in der WM hat. Die Deutschen, Polen, Ungarn, Schweizer und Kanadier sind draussen, bzw waren nie dabei. Passt doch 😉

Und jetzt sind wir erst mal in den Bergen und das Entspannt enorm…. Aber ein so doofes Email Lied dreht mir schon im Kopf, ich

Fröhlich

Standard

Gearbeitet, Handover Meetings, gearbeitet, Yoga gemacht, in der Schlussentspannung sogar eingeschlafen, dann gearbeitet, Meetings, dann zurück, wollte Kaffeee holen und zack, da sah ich schon den ersten Issue Call des Projektes, der wurde mir kurzfristig zugeschickt, ich wählte mich ein, alles unbekannt Herren eines Dienstleisters ausserhalb der Bank, warteten auf mich, oder äh, meinen Vorgänger, Übergeber. Aber da der fehlte, bat ich darum, mir das Problem zu schildern. Und bis der Kollege sich dann auch noch einwählte, war das Problem schon geklärt. Er musste uns nur noch sagen, wem wir es intern weiterleiten konnten.

Auch Männe fand heute, ich sei viel fröhlicher, der Tag war lang, dann noch eine Stunde draussen durch den Sommerabend gelaufen, ein Reh gesehen, viele Katzen, ein Ei ausgebrütet und 2 Bonbons verdient und so einiges gefangen und auch ein paar mal gedreht (Pokemon).

Danach im neuen GEO geblättert und eben der Giraffe beim verlesen der 22.00 Nachrichten zugehört. Und schon ist es Zeit für ins Körbchen. Nur der Kater ist noch draussen. Für ihn ist es woh die schönste Zeit des Jahres 😉

Gute Nacht euch allen, das Leben ist toll!

Letzter Abend

Standard

Nicht gerade ideal. Heute genoss ich den letzten Sonnenuntergang, lesend auf dem Liegestuhl. Plötzlich donnerte es laut und die tägliche KLM, musste heute wohl wegen einer Windböe im letzten Moment durchstarten, was sie dann gefühlt knapp über unser Hotel fliegen liess. Neben mir auf beiden Seiten geschockte Holländer, wie wir KLM Nutzer. Aber danach fädelte sie sich über Klein Bonaire wieder normal zum Landen ein.

Nun denn, geht Morgen Abend der Flug gut? Das KLM App, warnt schon wegen möglichen Problemen mit Unwettern in Amsterdam. Wir sollen per App mittags checken ob es Verspätungen gibt.

Ich fände das toll. So ein Vulkanausbruch, mit Unterbrechung des Flugverkehrs wäre auch nett, das nehmen wir. Und so 2-3 Stunden Verspätung auch. Wir haben late check out im Hotel bezahlt, danach noch 2-3 Stunden in der Beach Bar abends, wären durchaus ok. Die welche von 10:00 bis 17:00 schon auscheckt dort sitzen, wohl eher weniger.

Morgen gehen wir noch etwas shoppen, Flipflops zum Beispiel, hier hat es so riesige Auswahl.

Und upps, jetzt nach 20 Tagen sind wir voll in der Zeit hier ganz angekommen. Die 6 Stunden werden nächste Wochen bei der Arbeit schmerzen.

Man liest sich 😎

So schön kann das Leben sein

Standard

Gut geschlafen, Skigefahren, an der Sonne und auf recht leeren Pisten.

Nachmittags an der Sonne gelesen. Dann drinnen gelesen, gelesen, gelesen, gelesen.

Das erste unbelastetere Wochenende seit langem. Männe sagte heute, seit etwa einem Jahr, habe er die schwarze Wolke immer über mir gespürt.

Jetzt ist sie weg. Ich bin zwar noch am Trauern, es liegt noch viel Arbeit vor mir. Aber, ich mache mir keine Sorgen mehr um den Papi.

Schnurrende Grüsse, ich muss noch das neuste GEO lesen. Oder mal zu lesen beginnen.

Wind, Schnee, Starkregen

Standard

Heute früh blies der Wind so stark, dass ich auf dem Weg zum Bahnhof Angst hatte, von etwas erschlagen zu werden. Es wäre ja nicht das 1. mal.

Als ich bei der Arbeit aus dem Zug stieg, lag etwa 3 cm nasser Schnee, abends schüttete es wie blöd und jetzt eben auf dem Weg von Papi nach Hause, wechselte es plötzlich von Starkregen zu Schneefall.

Irgendwie geil so Wetter, trotz dem Wind😉

Na toll

Standard

Männe arbeitet nur noch 80 % gut bezahlt als Freelancer in der Finanz Dienstleistung.

Freitags und wenn es hochzu oder schiefgeht auch Samstags baut er mit Genossenschaftern Solar Anlagen auf Privathäuser. Und heute ging mit neuen, unbekannten Modulen einiges schief. Darum müssen sie Morgen nochmals ran. Und da ich das Auto für Kühlschrank füllen,Karton entsorgen, Hemden in Reinigung und Trallala brauche, muss ich ihn hin und zurückfahren.

Das heisst um 06:00 aufstehen, aber da es für eine wirklich gute, tolle Sache ist, mache ich es sehr gerne 😄😢😄

In den Bergen

Standard

Nach dem sehr effizienten Homeoffice Tag gings schon um 16:00 ab in die Berge. Die Fahrt durch die herrliche Herbst Landschaft war prächtig!

Jetzt sind wir jetzt schon, mit gefülltem Pizza Bauch, gemütlich in der Ferien Wohnung. 2 goldige Wander Tage stehen vor uns und mit meinem ruhigen Mann, gibts keine Quassel Tage😄 Dafür blättert er schon mit der Wanderkarte rum😉.

Herzliche Grüsse!