Schönes Wochenende euch allen!

Standard

Schweizer Abendessen nur für Beluga und mich. Mit frisch zubereiteter Käsemischung vom VOLG im Dorf, anschliessend an Papi Besuch im Krankenhaus.

Dank Homeoffice war ich früh bei ihm und konnte dann mit Beluga schlemmen.

Der Männe und der Spatz sind heute zu Männes Eltern nach Italien gefahren und wir haben sturmfrei😉. Morgen Mittag entführe ich meine Lieblingstante zum Mittagessen in die Stadt. Und danach, gehen wir gemeinsam zum Papi.

Der Beluga trifft nach dem Mittag die Giraffe nach ihrer Radio Frühschicht. Und auch sie gehen dann gemeinsam zum Grosspapi.

Und die zwei in Italien werden sowieso gemästet.

Uns geht es doch gut, oder? <

Ich hoffe, euch geht es auch so gut 😊

Zu Hause

Standard

Jetzt auch zurück zu Hause. Im Zug von Flughafen nach Hause trafen wir den Spatz an, auf dem Heimweg vom Zivilschutz Einsatz. So gab es tolle Unterstützung zum Koffer nach Hause rollen. So musste ich nicht am Bahnhof mit den Koffern auf Männe warten, der das Auto geholt hätte. Ansonsten jetzt halt warten bis die erste Ladung  Wäsche fertig ist und für die Nacht nochmals eine starten. Und auch die wenige saubere Wäsche welche zurückkam muss gewaschen werden, alles stinkt nach Schiff – Feuchtigkeit igittt.

Der Kater liess sich füttern aber fremdelt gegen Männe, den Spatz und mich gewaltig. Nur der Beluga darf ihn noch anfassen. Beleidigte Leberwurst 😉

Und Morgen dann bei Papi anrufen, Voice Mail Nachrichten abhören, heute mache ich das lieber nicht mehr, ich muss von unzähligen Schaukelnächten auf dem Schiff Schlaf nachholen, da will ich keine schlechte Nachrichten hören 😢

Sehr vertraut und Röstigraben

Standard

Der Spatz und die Spätzin kamen heute am frühen Nachmittag an.

An „normalen“ Samstagen kochen wir mittags nichts, heute schon 😉

Nach dem gemütlichen Mittagessen zogen die zwei Spatzen los in die Kletterhalle in der nahen Stadt…nach den Stunden im Auto, vom Genfersee zu uns, wollten sie sich gerne etwas körperlich austoben. Etwas irritiert kamen sie dann zurück, man hätte ihnen beim Eingang ein Dutzend Regeln laut vorgelesen unter anderem müssen man IMMER Magnesium benützen und man dürfe die Schuhe nie ausziehen und die Trinkflaschen dürfen nur in einem ganz bestimmten Bereich abgestellt werden. Ganz anders gehe es da in der heimischen Kletterhalle in Lausanne zu und her. Hier werden keine Regeln vorgelesen und wenn man müde sei, setze man sich, barfuss oder wie auch immer in die Bar in der Halle und schaut den anderen Klettern zu. Da spürte auch die Spätzin, welche Slowakin ist, den Röstigraben deutlich.

Während ich die Pizza zum Abendessen belegte, stand die Spätzin an den Küchentürrahmen gelehnt bei mir und plauderte fröhlich. Der Spatz sägte in der Zeit mit Papas Unterstützung irgend ein vorstehendes Teil an den Steigeisen der Spätzin ab…Papas Werkbank im Keller wird noch gerne benützt 😉

Die Spätzin ist erst zum zweiten Mal bei uns, aber sie ist mir schon sehr vertraut. Das ist auch kein Wunder, denn sie ist ein ganz herzliches, offenes Mädchen. Da hat der Spatz eine super Partnerin gefunden.

Jetzt sind die jungen Leute an den Musik Festwochen und wir Alten schauen gemütlich Leichtathletik WM. Ah ja und meine Polar Uhr zeigt für heute 16’360 Schritte.

Senile Bettflucht?

Standard

Heute war der Wecker auf später gestellt, weil ich nochmals Homeoffice geplant hatte. Dies weil ich im Moment Arbeit habe, welche danach verlangt und auch wegen Stress Reduktion. 

Aber nix da mit ausschlafen, ab 4 Uhr war ich wach und um 5 bin ich aufgestanden. 

Der Grund ist nicht die Arbeit…. der Spatz und die Spätzin kommen übers Wochenende. 

Freude herrscht, da zappelt das Muttertier in mir schon mächtig 😄

Zu müde heute 

Standard

Zum bloggen reicht es nicht mehr, um 6 Uhr aus dem Haus, um 19 Uhr zurück, Essen, dann Spazieren (17678) Schritte heute Total gemäss Polar Uhr und dann noch 40 Minuten mit dem Spatz per Skype geschwatzt. Wunderschön dass er sich auch mit fast 27 noch so gerne mit uns unterhält. 

So und dann da ich per Wochensaldo keine Überstunden machen will, arbeite ich Morgen von zu Hause aus und nur bis mittags 😎

Schlaft gut, ich falle gleich um.,  

Shit happens ;-)

Standard

Endlich regnet es und zwar sehr stark. Genau als der Spatz zum Bahnhof laufen wollte, um seine Rückfahrt an den Genfersee anzutreten. Und warten war nicht angesagt, denn die Fahrt dauert…also rannte er mit dem Papa, alias Männe, die paar Meter zur Garage und wurde dann zum Bahnhof chauffiert.

Und ich musste meinem Team eine email schreiben. Denn ich bin Pilotuserin für eine Funktion im e-banking und da endete heute Abend  eine Bestellung in einem roten Fehlerkreuz…Igitt, das will kein User sehen. Und das sollte mit dem nächsten, dafür vorgesehenen, Fix Release behoben werden.

Und unser Kater darf seit Freitag Abend tagsüber „unter Aufsicht“ raus.  Die erste Stunde traute er sich nicht aufs Gras und bei jedem Geräusch rannte er wieder ins Haus. Erst ganz langsam wurde er frecher und versuchte Junikäfer etc zu fangen. Und die Nachbarskatzen welche ihm bisher begegneten, machten ihm auch Angst. Er war ja bis vor einer Woche eine Stadt-Wohnungskatze. Jetzt lernt er das Leben draussen kennen.

Heute gegen Abend, ging er raus, lief um unser und das Nachbarhaus und bettelte dann auf der anderen Hausseite um Einlass. WOW, der hat schon eine kleine Karte im Kopf. Jetzt heisst es loslassen und ihn auch tagsüber auf Entdeckungstoor gehen lassen, auch wenn es schwer fällt 😉

Regen???

Standard

Um uns machen im Moment alle Gewitter einen Grossen Bogen. Es wird täglich noch heisser. 

Weil der Spatz zu Besuch ist, schlief ich letzte Nacht unterm Dach, obwohl richtig tief schlafen konnte ich erst ab etwa 07.00, als Männe die Schlafzimmertüre öffnete und es etwas kühler wurde. 

Leider bin ich nach Ansicht des Katers die alleinige Fütterungs Meisterin, denn er kam umgehend ins Zimmer und schritt mehrfach entschlossen über meinen Kopf, und miaute vorwurfsvoll, bis ich aufstand. Sonst miaut das Monster nie. 

Nächste Nacht schlafe ich im Keller und die Tür bleibt zu 😉