WMDEDGT 10_17

Standard

Frau Brüllen ruft zum Tagebuch schreiben auf. Und da mein Tag heute sehr gut startete, beteilige ich mich gerne.

04:50 schlug ich die Augen auf, fühlte mich fitt und schaute auf die Uhr. Danach schlenderte ich in die Küche, Kaffe machen, Katzen Napf waschen und füllen und dann gings mit dem Kaffee nochmals ins Bett zum lesen, bis ich um 05:30 unter die Dusche sprang.

So erholt war ich übrigens, weil ich gestern Abend, direkt vor dem ins Bett gehen, online nach einer Yogasession googelte und die dann auch machte. Ich kam zwar dadurch etwas später ins Bett, aber so gut geschlafen und so gut gefühlt beim Aufwachen, habe ich mich schon lange nicht mehr…das wird wiederholt!!

07:30, sass ich erst 30 Minuten am Bürotisch, als auch der Idiot schon auftauchte und sich leider direkt gegenüber von mir hinsetzte.  Der hat Stress, überall  wo er vorher war, kam er erst immer frühestens um 8:30 ins Büro.

Dann Arbeit, Meetings, Arbeit bis 12:00

12:00 gings los zum Yoga, wo ich mich wunderbar entspannte.

13:35 Nach dem Yoga war im Büro die Hölle los. Die meisten Kollegen wurden auf ein neues System umgestellt, wir wussten vorher nicht, dass es heute losgeht, Bildschirme wurden ausgetauscht und und und….es herrschte helle Aufregung.

Den Lacher des Tages gab es auch, als jemand empört fragte, wer den für unseren Bereich die Umstellung veranlasst hätte: Antwort des Technikers:“Die Bank“. Wir kringelten uns vor Lachen fast am Boden.

14:30 kehrte wieder etwas Ruhe ein.

14:35 empörter Telefonanruf, fast Hyper ventilierend von einer Business Kollegin, in einem Projekt von mir, wurde im Pilot ein Fehler gefunden. Super, dass die bei uns Hyperventilieren, wir bekamen kein Geld zum Testen, das wollte das Beauftragende Programm machen. Wir dürfen jetzt aber die Folgen tragen.

Bis 16:00 war Unruhe weil wir den Defekt jagten, BA, Tester, Entwickler und Anne liefen von Bildschirm zu Bildschirm.

Irgendwann während dem Defekt Jagen oder gleich danach, stieg ich noch ein paar Treppen hoch aufs Dach und ging dort an der Sonne etwas herum. Der Blick auf die Berge, welchen man von Zürich aus hat, tut mir immer gut. Als ich mich zum gehen umdrehte, sah ich in einem Haus, neben unserem Büro Gebäude, einen jungen Mann mit nacktem Oberkörper am offenen Fenster stehen. Ob er ganz nackt war, entzog sich meinem Blick, aber ansonsten, war der Herr ganz nett anzuschauen 😉

Danach gings wieder runter und durchs Grossraumbüro an Dutzenden zum Glück bekleideten Männern vorbei.

16:45 als ich gerade wieder schön im letzten Flow des Arbeitstages war, nervte der Idiot mit lauten Fragen über meinen Kopf zur Kollegin neben mir. Ich sagte ihm klar und deutlich, er störe mich uns solle sich, wenn schon, direkt neben die Kollegin stellen, wenn er was von ihr wolle. Das empörte ihn natürlich wieder mal.

Um 18:30 war ich zu Hause und zu faul für alles. Weil Männe erst später kommt, liess ich das Kochen ausfallen, der Beluga kocht jetzt selber etwas.

Jetzt gehe ich, falls ich die Energie aufbringe noch etwas bügeln, danach gibts lesen und eventuell vor dem Schlafen noch mal etwas Yoga. Schadet ja nicht 🙂

#wmdedgt 08/17

Standard

Frau Brüllen ruft wie jeden 5. des Monats zum Tagebuchschreiben auf.

Statt moderat auszuschlafen, wurde ich kurz nach fünf Uhr früh, von „miau, miau“ vor dem Fenster, geweckt. Der rote Teufel, aka geliebter Kater, forderte vehement sein Futter, zur gleichen Zeit wie wochentags, ein.

Ich kroch aus dem Bett, wollte den Kater reinlassen, da war er aber schon weg und miaute aus dem Flur…das mit der Katzenschleuse und schnellem apparieren und disapparieren hat unser Teufelchen blitzschnell begriffen. Nach der Raubtier Fütterung, ging ich nochmals ins Bett. Kurz nach halb acht, kam Männe mit Kaffee und meiner Zeitung in mein „Sommerschlafzimmer“. Er rapportierte stolz, er habe eben den Kater gefüttert 😉

Nun denn, dafür wollte, bekam er mittags nichts. Danach stand die Recycling Runde und der  Nahrungsmittel Einkauf auf dem Programm.

Danach zog ich bequeme kurze Shorts und ein Tanktop an und…nein, kein Sport, sondern das Haus staubsaugen und Badezimmer putzen etc standen auf dem Programm. Das ist zum Glück nicht immer so, aber die Putzfrau ist in den Ferien, da muss ich am Samstag das Grosse Putz Programm machen…und wenn ich selber putze, sehe ich noch dies und das, was entstaubt, nass nachgerieben und weiss der Geier was braucht und es endet immer damit, dass ich viel länger als geplant rumputze. Aber das Resultat ist herrlich, das Haus ist ziemlich aufgeräumt und glänzt etwas.

Männe war derweil am Auto Tanken und waschen und so, ganz zum Schluss stiess er zu mir und konnte glorios noch ein Zimmer staubsaugen 😉

Nach einer kurzen Dusche gabs eine lange Leserunde, um den Rücken zu entspannen, dann noch etwas mit der Wäsche spielen und dann noch die Buchhaltung der GmbH von Männe und unsere Zahlungen. Dazu kam es fast nicht, weil Männe mit einem Kollegen und meiner Tastatur in seinem Büro an einem ihrer Solarprojekte arbeitete. Aber der Beluga war so lieb mir seine Tastatur zu leihen.

Jetzt habe ich wieder heiss, der Kater auch, der verschläft den ganzen Nachmittag, schon klar, wenn er so früh wach war…

Nachher machen wir leckeres Backofen Gemüse und Bioburger und falls später kein Gewitter aufzieht, werden wir noch auf unsere Abendrunde gehen. Von den Schritten her bräuchte ich den langen Spaziergang nicht, ich habe mein Tagessoll (11’000) Schritte, gemäss vibrierender Nachricht meiner Uhr schon erreicht. Aber für den Kopf und überhaupt und sowieso werden wir die Runde trotzdem machen.

 

 

WMG….

Standard

Frau Brüllen ruft heute zum WMDEDGT im Mai auf.

Homeoffice Tag, gemütlicher Start mit Kaffee und Zeitung im Bett, absolut entspannend.


Ausreichend gefrühstückt, da mir der Stress tagsüber den Hunger killt.


Dann von kurz nach 07.00 bis etwa 13.00 am Rechner geklebt. Männe, heute auch als Selbständiger im Home Office, kam etliche male zu mir und traf mich ausschliesslich mit Kopfhörer beim Telefonieren an.


Wenigstens lange Mittagspause im hellen, gemütlichen, heimischen Wohnzimmer.

Dann wieder Arbeit, Arbeit, Arbeit und als Belohnung danach….


Geht grad so, oder???

Dann ist heute ja 9!!!! Arbeitstage bis zu den Tauchferien. Wie geil ist das denn?

Und dann kommt heute Nacht noch der Spatz angerollt. Das ist das Ober Supplement an Freude für mich!

Drum noch schnell in den Keller sprinten und Osterhasen und co für ihn hochholen😉


Und jetzt? Raus in den Garten!!!

Und zum Abschluss