Ach der Idiot

Standard

Der ist noch immer dort wo ich war.

Er hat die wichtigste Tochterfirma und die Schnittstellen Partner sauer gemacht, das Business hasst ihn auch, mein Ex Winning Team sowieso, aber das IT Management hat das immer noch nicht eingesehen. Er liefert nur halb soviel wie ich früher aus, mit fast doppelt so viel Leuten (davon viele neu).

Ich sage nix dazu bei der Arbeit, denn gesunder Menschen Verstand ist absolut nicht erwünscht. Da verbrenne ich mir nicht mehr die Finger daran. Ich nicke alles freundlich lächelnd ab, ich sage nicht mehr was besser wäre. Seit einigen Wochen schaffe ich das wunderbar.

Traurig und entgegen jeder Logik, aber so vorgegeben.

Genau noch 12 Monate

Standard

Bleibe ich bei der Bank, wenn meine Leistung nicht anerkannt wird, vom Line Management.

Das Business stand voll hinter mir und fand mich super. Mein Team fand mich super, die Tochterfirma, alle Schnittstellenpartner und die Produkt Verantwortlichen. Aber die Line Manager 2016 und 2017, Katastrophe. Die sahen nicht was ich leistete, Produktivität und soziale Kompetenz wird nicht gemessen.

Jetzt habe ich einen super guten Line Manager, meine neue Arbeit ist so halb interessant, aber ich habe ja Aussichten auf.. aber wenn meine Leistung auch bei ihm so bewertet wird, wie jetzt, dann kündige ich und zwar umgehend. Da werden sie doof schauen, aber echt, dann doch lieber als Freelancerin auch mit 53.

Ach ja und ich habe letzte Woche auch meine letzte Rolle aus dem alten Departement abgegeben. Es hat fast keinen mehr der es macht, aber das ist mir so was von egal.

So und jetzt lesen oder etwas an den Papi denken und daran wie auch der Theologie im Trauergespräch begeistert von unserem Familien Umgang war. Und eine Idee, welche ich hatte und mit dem Papi und den Besuchern von ihm bis zum Tod durchzog, begeisterte ihn so, die wird am Gottesdienst erwähnt. Das ist doch was zählt im Leben.

Oh ja, Arbeiten tat gut

Standard

Ich schaffte es heute auf 10 Stunden am Bürotisch und ich bin immer noch nicht durch alle emails durch. Aber so ungeplant 2 Tage weg, tun halt auch im neuen Job weh. Vor allem, weil in einer Chaos Ecke, die Leute nicht wussten, dass meine Kollegen die einen speziellen Dinge nicht automatisch sehen, sonden sie ihnen sagen müssen, sich in meinem Auftragskorb, nach dem Hochwichtigen xy umzuschauen.

Das führte dann eben dazu, dass ich abends länger blieb um den Schaden zu beheben. Aber die Leute jetzt, kennen mich nicht so gut, zum Teil kondolierten sie, sahen aber sonst nur mein Pokerface.

Mittags ging ich mit dem Oberneard aus dem Ex-Winningteam zu unserem wöchentlichen Mittagsessen, die hatten offenbar alle die Zeitungen nicht gesehen. Aber das Pokerface funktionierte beim Neard nicht, nach 3 mal „Was ist los“?, sagte ich was los ist.

Abends wollte ich eigentlich noch mit der Lieblingstante das Zimmer vom Papi räumen, aber das haben wir dann auf den Samstag am Tageslicht verschoben, dann werden die Emotionen verkraftbarer sein, als sie heute Abend gewesen wäre. Wir haben eh 2 Wochen Zeit. Evtl gehe ich zwar Morgen Abend mit Männe hin und am Samstag mit der Tante nur mit einer Dankeskarte, mit Geld darin zum super Team, wo er nur etwa 10 Tage war. Nachmittags habe ich mal 10 Minuten mit meiner Lieblingstante telefoniert und abends im Zug nochmals 40 Minuten, was die Leute da dachten, ist mir sowas von Scheissegal. Es gibt Tage, da telefoniert man im Zug mit heiserer Stimme auf Französisch, das musste sein!

Abendessen wollte ich nicht, ich futtere jetzt Wasabinüsse und höre Radio und es geht mir  Super, Super, Super Gut, denn ich hörte meine Super Giraffen Tochter, gerade die Nachrichten verlesen, das tat der Seele gut, auf die Giraffe bin ich unendlich stolz. Die reiht sich ganz deutlich, als meine Nachfolgerin der starken Frauen ein. Neben ihr steht aber auch stark, mein ältestes Patenkind, die Tochter meiner Schwester, welche ebenfalls sehr stark ist. Das wird eine super Frauen Generation.

Und ansonsten Step by Step, so wie schon geplant, eines nach dem anderen.

 

 

 

 

 

 

Nur kurz

Standard

Apéro im alten Team. Zuerst blieb ich beim nahen Nachbarteam hängen, die waren am Vorglühen für einen Anlass und ich glühte etwas mit.

Und dann schlenderte ich doch noch Richtung Idioten Apéro. Und na ja, die Stimmung war sehr unterkühlt im Team. War ja zu erwarten, aber es ist himmeltraurig.

Morgen muss ich dem lieben polnischen Ex Kollegen noch per Chat einen Freitags Witz senden. Versprochen ist versprochen. Vorschläge???

Unglaublich

Standard

Ich bin viel am neues lernen, habe immer noch viele emails und Ärger mit Idioten Prozessen. Und ich arbeite auch jetzt eher 110%. ABER ich bin viel weniger müde abends, obschon ich nach der Arbeit oft noch ins Krankenhaus gehe. Heute direkt, der eiskalte Wind blies mir in den Mantel, egal, beschwingt ging ich einfach etwas schneller.

Ist das nicht herrlich?? Der Idiot hat jetzt alles am Hals, was ich schulterte. Dem gönne ich das sehr 😉

Tolles Team

Standard

Ich kam, wie befürchtet zu spät, der Idiot war da😕, sonst auch alle die momentan da sind und die wichtigsten Business Vertreter. Mein Lieblingstester überreichte Abschiedsgeschenke, dann verdankte mich der Idiot und die Kollegin auch und dann DANKTE ich dem Team, zählte flockig einige Höhepunkte auf, brachte alle zum lachen und DANKTE nochmals. Den Applaus danach höre ich immer noch innerlich. Und na, ja jetzt gehts spät nach Hause Geschenke auspacken und Morgen die Ergebnisse vom Meeting heute Nachmittag, wenn ich dann mal wach bin.

3 mal Wetten dass

Standard

Morgen Abend steigt der Abschied der lieben Mitarbeiterin und mir beim alten Team. Wir feiern es in der Büro Ecke, der Idiot ist auch eingeladen. Der EX Schokochef in den Ferien, der Business Sonnen König kommt, eventuell noch mit mehr Business im Schlepptau. Ich werde eher zu spät und abgehetzt, nach einer Sitzung am Paradeplatz, die hoffentlich nicht zu lange dauert, zu edel für den Anlass angezogen aufschlagen.

Ich wette jetzt mal, dass der Idiot, mit einer dummen Ausrede doch nicht teilnimmt, oder bei meinem Eintreffen schon weg ist. 😉 Idioten Feingespür habe ich in der Regel ein fast zu Gutes, das ist mehr Schwäche als Talent!