Man sieht wo wir sind oder?

Standard

Dringend gebraucht!

Und hier auf 1291 Meter hoch waren es um 21.00 noch etwa 28 Grad. 

ABER in der Wohnung steckt noch etwas Kälte, Juchuuu. Ich zog lange Plüschhosen und einen feine Faserpelz an.

Deshalb nicht gelüftet und geniessen die kühle Wohnung.

Schöner Tag

Standard

Den Morgen mit Papi verbracht, dann etwas mit der Wäsche gespielt. Nach dem Wochenend Einkauf habe ich gefaulenzt wie schon lange nicht mehr und bei der Abendrunde ein Reh gesehen und das Korn gerochen. 

Morgen gehts in die Kirche, weil mein Patenkind Konfirmiert wird. Ach wie schnell werden Kinder doch gross….Im August beginnt die Kleine schon ihre Berufslehre bei der AXA Winterthur. 

Trigger war erfolgreich und Pausen helfen

Standard

Heute Morgen halfen die im Weg liegenden Turnklamotten super. Ich zog schon beim aufstehen die kurze Turnhose und das Shirt an. Danach gab es gemütlich Zeitung, Kaffee und Frühstück und dann habe ich brav, mit Musik 25 Minuten lang geturnt. Und zwar im Heimbüro, da Teppich und weil meine Hanteln und Bänder auch dort sind. Und der aufgeklappte wartende Arbeitsrechner liess mich kalt 😉

Das merke ich mir. Einen Trigger immer so setzen, dass es einfach geht!

Mit Haare schneiden gabs eine etwas verspätete aber 60 Minuten lange Mittagspause mit noch etwas Fussmarsch hin und zurück. Dann 2 Stunden Meetings bis mir meine Blase fast explodierte und danach nochmals Pause um mit dem gerade anwesenden Beluga neues Gas für den Grill und Blumenerde zu holen. Danach habe ich nochmals gearbeitet und Stress habe ich eh, aber trotz 9.5 Stunden Arbeit heute, fühle ich mich recht ok. Dass ich nicht in der heissen S Bahn hängen musste half natürlich auch.

Und Morgen habe ich Yoga 😃😄😄

Weil das Hirn sich freut

Standard

Ich sass heute Mittag mit meinem lieben Team am Schatten draussen. Wir assen und plauderten über Sport und sich überwinden. 

Ich sagte, es gehe nicht um Überwindung und die jungen Frauennim Team schauten mich verdutzt an.

 Ich lege mir bei Homeoffice meine Sportklamotten vors Bett und morgen früh ziehe ich die gerne an, auch wenn ich danach zuerst noch gemütlich frühstücke. Aber danach mache ich selber ohne Überwindung, Yoga, Spannungs und Kraft Übungen. 

Und ich kneiffe nicht, wenn ich die Klamotten sehe, weil mein Hirn sich auf die Glückshormone nach dem Sport freut! So einfach geht es !!  

Das ging schon früher mit meinen Laufschuhen so. Es konnte Katzen hageln, wenn ich meine Laufschuhe sah, wollte ich sie anziehen und raus, damit! Einfach dem Hirn den richtigen Anreiz geben, wenigstens ausserhalb des Büros.

Tagesplanung

Standard

An Tagen welche Hitze ankündigen, kann morgens in der kühlen Morgenluft im Laufschritt alles anstrengende des Tages erledigt werden, damit man sich danach, wenn die Hitze drückt, nur noch den unangestrengten  Dingen zuwenden muss.

Dumm nur, wenn ich, zwar schon lange wach, nur auf dem Sofa rumliege und nix erledigt habe. Und warm wird es auch schon 😎

Wieder im Tauchmodus

Standard

Kalte Getränke hält mein Hals noch nicht aus und ich tauche immer noch gaaaanz vorsichtig ab und hoch, mit Druckausgleich a gogo. Ich die sonst runtertaucht und einzweimal pro 10 Meter schluckt und gut ist mit Druckausgleich. 

Jetzt gemütlicher Apéro bevor es zum Essen geht. Schlaft gut 😀

Gemütlich

Standard

Gestern wurde aus der Happy Hour übergangslos, immer noch äusserst locker bekleidet, das Abendessen. Einfach weil es so gemütlich war und wir keine Lust hatten aufzustehen 😉

Und danach fielen wir ins Bett. Wie immer,  wenn wir soviel Tauchen, schlafen wir viel, im Moment zwischen 9 und 10 Stunden.