Technische Dinge

Standard

Männe, ein diplomierter ETH Informatiker sah mich in den bald zwei Pandemie Jahre oft vertieft in technische Spezifikationen und Architektur Beschreibungen. Und er fand, man solle mich bei der Arbeit korrekt als IT Architekt einsetzen und auch danach bezahlen.

Aber soweit wird es eher nicht kommen.

Aber, heute wurde in einem Meeting ein technisches Wort erwähnt, welches bei mir die Rädchen im Kopf laufen liessen. Danach suchte ich in allen emails dieses Jahres.

Ich hatte nach 15 Minuten denn Nachweis, dass das technische Problem mit der neuen Applikation in unserem Bereich, genau das Gleiche ist, welches ich mit dem Projekt im letzten Frühling hatte. Im anderen Bereich.

Die Leute aus der Infrastruktur/Operating wurden damals involviert in die Lösung. Nur haben die sich jetzt nicht mehr daran erinnert und liessen die Kollegen auflaufen.

Und sie haben damals nicht daran gedacht, dass dieses Problem andere neue Applikationen ebenfalls treffen könnte. Das ist echt nicht im Sinne unserer Zusammenarbeit. Und wir waren damals so im Stress, dass wir nur reagierten.

Aber jetzt wird agiert. Am Montag besprechen sich noch der Kollege aus dem jetzigen Bereich und der aus dem vorherigen ab. Dann wird das Problem in der Produktion gelöst und muss danach irgendwo hochgespielt werden.

Daran muss beim aufsetzen von neuer Infrastruktur ab jetzt gedacht werden🤷‍♀️, sagt Annchen. Sonst gibt es Produktionsausfälle und Rennerei, welche wirklich nicht nötig wäre.

Gut ist Freitag

Ich wünsche euch allen trotz Covid ein erholsames Wochenende.

Man liest sich

Leute kaputt machen

Standard

Dort wo ich mich vor ein paar Jahren ins „fast“ Burnout gearbeitet habe, hat es jetzt einen lieben anderen Kollegen, welcher noch dort ist, erwischt.

Als ich noch dort war, hatten wir viel Stress, aber eine gute Stimmung im Team. Und nur etwa 4 Lieferungen im Jahr.

Die Stimmung ist zwar mittlerweile wieder gut, aber er ist jetzt der einzige Tester im Team in der Schweiz. Die anderen Tester sitzen in Manila.

Dagegen hatte ich vor 5 Jahren noch erfolgreich gekämpft. Und damals vom Vorgesetzten auch Unterstützung dafür bekommen.

Denn die vielen Applikationen welcher es zu Testen gab und die Formulare dazu sind 4 sprachig (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch). Also testet der Kollege jetzt 3 Sprachen alleine. Und in der Produktionsnahen Testumgebung testet er ganz alleine, weil es nur aus der Schweiz Zugriff daraus gibt. Und er erstellt auch alle Testdaten. Und nicht nur für sein Team, weil er sich gut auskannte wollten alle von überall auch seine Dienste. Immer nur noch dieses eine Mal, sagten sie, zeige es uns dann machen wir es selber. Das Jahr darauf kamen sie aber wieder, weil neue Leute und und und.

Und er testet monatlich noch etwas ganz wichtiges, eigentlich das was ich im Partnerteam vor 2 Jahren auf ein neues System migriert habe. Also halt eben sehr wichtige Transaktionen.

Und dass wir jetzt alle agil arbeiten, heisst für Tester ständige Auslieferungen, keine Zeit mal Luft zu holen.

Das bleibt jetzt seit ein paar Wochen alles liegen, weil der Kollege krank geschrieben ist. Bis zum nächsten Jahr. Er sagte mir heute per WhatsApp, dass er unglaublich erschöpft und fertig sei.

Nicht wirklich verwunderlich. Ich könnte die alle in den Arsch treten, das musste so kommen. Der liebe Kollege tut mir so leid.

Wie es danach weitergeht, ist fraglich. Denn es wird wohl leider weiter versucht diese „billige“ Lösung zu fahren. Ich könnte echt gerade Feuer speien.

Man liest sich

Unvernunft- Gedankenlos

Standard

Der Frühzug war heute gut gefüllt. Daher erwartete ich, dass es in unserem Grossraumbüro etwa 20% Arbeitskollegen haben würde. Hatte es nicht, es waren eher zwischen 5-10% der Arbeitsplätze belegt.

Etwas verwundert war ich über zwei Dinge. Ein Kaffeefleck, nicht von mir, war morgens auf meinem Arbeitstisch. Ich denke nicht von mir aber das ist egal. Eher, warum wurde das übers Wochenende nicht geputzt? Sollen wir das jetzt jeweils selber desinfizieren? Die Kommunikation dazu habe ich irgendwie verpasst🤷‍♀️.

Und wie jemand es eine gute Idee finden konnte, in der Kaffeeküche eine Tafel Schokolade zum Teilen hinzustellen, stellt mir die Nackenhaare auf. Immerhin nahm niemand davon, die noch vorhandenen Schokolade 🍫 blieben bis abends gleich.

Falls ich wieder mal so etwas vorfinde, lege ich einen Zettel dazu:“ Bitte vorher noch die Finger abschlecken, dann ist die Ansteckung mit 🦠 erfolgreich.“

Wenn alle etwas mitdenken, ginge es uns echt allen besser.

Man liest sich

Es ist traurig

Standard

Ich finde es traurig, dass sich erfahrene und gute Geschäftsleute, jetzt in der Pandemie so stark radikalisieren können und sich um Kopf und Kragen bringen.

Der Bäcker in Winterthur, welcher das auch macht, wurde von unseren Ablegern, in ihren Gymnasiums Jahren sehr geschätzt. Und der Spatz wohnt jetzt noch so nah, dass er gerne dorthin ging. Die Spätzin liebt die Focaccia von dort. Aber die muss jetzt anderswo gekauft werden, denn da geht ein normal denkender Mensch nicht mehr hin. Und das wird wohl auch nicht sooo schnell vergessen sein.

Was den Menschen im Gesundheitswesen über Weihnachten bevorsteht, kann wohl niemand richtig einschätzen. Wir können nur hoffen, selber nicht wegen etwas anderem ins Krankenhaus zu müssen. Die Quittung werden wir aber alle erhalten.

Es werden noch viel mehr Krankenschwestern, Pflegerinnen und Ärzte ihren Beruf aufgeben.

Die Menschen welche auf der Intensivstation lagen müssen langwierig ins Leben zurück therapiert werden. Die meisten werden trotzdem schwere Schäden davontragen.

Die Erwachsenen Long Covid Erkrankten werden in die IV oder aufs Sozialamt müssen.

Und die Kinder, welche an Long Covid erkranken, werden mit ihren ganzen Familien lange darunter leiden. Da werden Lebensträume böse zerstört werden.

Warum musste es so weit kommen? Nach bald 2 Jahren Pandemie sollten wir doch alle wissen wie ansteckend Covid ist.

Lasst uns doch alle wieder sehr vorsichtig sein. Maske auf wenn wir aus dem Haus gehen. Distanz halten und Begegnungen / Fremdkontakte vermeiden.

Das sollte doch nicht so schwierig sein.

Man liest sich

Gesund aber

Standard

Ich ging gestern trotz gesundheitlich angeschlagen spät ins Bett, daran ist unsere Fussball Nationalmannschaft Schuld. Wenn die schon mal so supergut spielen 🤷‍♀️.

Es gab dann aber 7 Stunden guten Schlaf und ich war danach wirklich wieder gesund. Nix mehr mit Halsschmerzen, Fussgelenk aua und Kopfschmerzen. Und das blieb den ganzen Tag so. Auch der 30 Minuten Spaziergang mittags ging normal.

Also habe ich keinen PCR Test gemacht. Und den bräuchte es wenn schon ein Test.

Ich habe zur Sicherheit das Vorort Meeting um einen Tag geschoben und bleibe Morgen im Homeoffice.

Eventuell gehe ich Morgen doch noch zum PCR Test. Aber so ohne ein Symptom, finde ich das recht sinn befreit. Oder bin ich hier zu entspannt?

Abgesehen davon habe ich eben meinen Blutdruck gemessen. Und der ist wieder mal viel zu hoch, menno, den muss ich jetzt ein paar Tage genau beobachten.

Man liest sich

Mies geschlafen und 🤔

Standard

Die letzte Nacht war wieder eine mit nur etwa 4 Stunden Schlaf. Nach etwa 5 Nächten mit etwa 6-7 Stunden Schlaf. Nun gut, der bessere Schlaf wird schon kommen, nur Geduld Anne. Und mal eine schlechte Nacht hatte ich früher auch. Aber halt ansonsten immer 6-7.5 Stunden Schlaf dazwischen.

Der frühe Wecker riss mich aus dem Tiefschlaf. Ich zwang mich aber wie gewohnt aus dem Bett, unter die Dusche und ab zum Zug.

Den Morgen durch hatte ich leichte Kopfschmerzen, was ich auf die Nacht schob, nachmittags plötzlich leichte Halsschmerzen und jetzt abends schmerzt der im Sommer verletzte linke Fussknöchel wie doof und der Kopf hämmert.

Da hat sich doch nicht etwa ein fieser Virus in mir eingenistet?

Wie lange ist die Inkubationszeit für Corona? Ich war am letzten Donnerstag im Büro, da hatte es einige Leute, könnte das sein?

Falls Morgen früh nicht 100% ok, gehe ich zum PCR Test. Sicher ist sicher.

It is as it is

Man liest sich

Grauer Tag

Standard

Der Tag heute war grau, in grau in grau. Daher verschlief der Herr Kater den ganzen Tag bei mir im Büro.

Der hatte es echt gemütlich, ich musste aber arbeiten. Das tat ich bis etwa 15:30 produktiv.

Und dann machte ich halt noch das, was am eigenen Laptop nötig war, um die Verbindung zum Netzwerk meines Arbeitgebers zu aktualisieren.

Dazu musste ich aber den einen Citrix Client deinstallieren und den zweiten, der eigentlich noch ok war, auch.

Dann installierte ich beide wieder, dummerweise nahm ich dann bei einem eine zu neue Version🤷‍♀️. Und um da eine tiefere Version zu installieren, hätte ich wieder beide Citrix Clients deinstallieren und dann neu installieren müssen.

Aber das war mir dann zu doof. Die neuste Version wird mit Sicherheit in wenigen Tagen eh Pflicht, also lasse ich sie fürs erste mal so installiert.

Jetzt ist erst mal fertig mit Arbeit.

Ich wünsche euch allen ein warmes Wochenende mit viel Tee 😉

#Liebertee 🫖🍵🍵

Man liest sich

It is as it is

Standard

Die Covid Zahlen steigen wie für den Herbst und Winter wieder an.

Nun gut, ich dürfte noch ganz von zu Hause aus arbeiten. Aber dann ginge der Handover ,den wir bis Ende Jahr machen, zwischen einem kurz vor der Pensionierung stehenden Entwickler und seiner jungen Nachfolgerin nicht gut voran. Der Mann dokumentierte nie gerne, programmierte lieber. Seit einem Krebs kann er nicht mehr richtig sprechen. So ist es eher ein flüstern und zeichnen an Whiteboards.

Schwierige Umstände aber es klappt. Stück für Stück wird einiges klarer, die Lücken füllen sich. Aber eben, dazu sind wir bis 3 Tage pro Woche im Büro.

Und da lauert das Risiko, auch weil sich da nicht alle an die Masken Regeln halten. Wie man jetzt auf die Idee kommt, zu 5 wiederholt in der Kaffeeküche am Stehtisch rumzuhängen, ohne Maske natürlich, ist mir echt schleierhaft. Bei der grossen Anzahl leerer Sitzungszimmer, kann man ja echt bessere Orte finden.

Bald renne ich auch im Büro mit FFP2 Masken rum. Im Zug trage ich die ohnehin. Denn es hatte auch dort heute Morgen 2 Masken Verweigerer in meinem Wagen.

Aber eben. It is as it is.

Man liest sich

Egoisten, naiv

Standard

Ich habe in meinem Leben vor dieser Pandemie mehrere Menschen kennen gelernt, welche Egoisten waren. Und einige davon hat das Schicksal später schwer getroffen. Und ich dachte mir: „ Ach guck, da kommt die verdiente Retourkutsche.“

Und genauso werde ich für durch Long Covid geschwächte oder an Covid Verstorbene etc fühlen, reagieren, falls sie nicht geimpft sind.

Da kassieren diese Menschen die Antwort des Universums. Wer nicht hören will muss fühlen.

Man liest sich

Würme jagen

Standard

Ich muss im Moment wieder mal den Herren Neards die Würmer aus der Nase ziehen.

Denn was da in der Produktion ziemlich Probleme machte, wurde jetzt gefunden, temporär gefixt, jetzt heisst es dies richtig zu korrigieren.

Und das sollte schnell passieren. Deshalb habe ich in unserem Bereich eine Unterseite aufgeschaltet und dort alle mir bekannten Angaben eingefügt. Den link verschickt und gebeten wo möglich zu ergänzen.

Denn Zeit, den Entwicklern alles ganz langsam aus der Nase zu ziehen, ist aktuell nicht.

Mal schauen ob es klappt💁‍♀️

Man liest sich