Bias in Männerköpfen

Standard

Nachdem ich vor ein paar Wochen unseren Kühlschrank abgetaut hatte, schaute ich mir unseren Kaffeeküchen Kühlschrank genauer an. Da waren etliche Zentimeter Eis auf der Rückwand. Ich ging noch in zwei weitere Kaffeeküchen um zu schauen, ob es bei uns ein Einzelfall ist, war es nicht 😢.

Ich sagte das geschockt demTischnachbarn, und fragte wo wir das Melden könnten. Er begann nachzuforschen und erfasste den Antrag. Er als Antragsteller, ich als 2. Person.

Schon vor 2 Wochen klingelte jemand Energisch mehrfach in ein Meeting von mir rein.

Heute erwischte mich die Person dann. Er sei wegen unserem Kühlschrank bei uns da. Ob ich schnell zur Kaffeeküche kommen könne.

1. Hatten wir angeregt, dass unternehmensweit in allen Kaffeeküchen die Kühlschränke enteist, bzw auf Eis überprüft würden. Es wurde dann im Tool auf nur unser Gebäude angepasst. Und der Mann wollte sich nur um unseren Kühlschrank kümmern.

Das nervt gründlich, aber noch mehr, dass ich als Frau angerufen wurde und nicht der männliche Antragsteller, welcher erreichbar gewesen wäre.

Gleichstellung und Klimaschutz haben noch gewaltig aufzuholen.

Man liest sich

Das tut gut 😉

Standard

Ich habe immer noch belegte Bronchien, also nix mit 🏃‍♀️um dunkle Arbeitsgedanken aus dem Kopf zu vertreiben.

Aber sie wurden doch vertrieben. Einen interne Kontakt, welchen ich gestern anschrieb, antwortete aus seinen Ferien an mich so ungefähr: „Ich hatte leider nicht lange mit dir zu tun, aber deine klaren Ansagen fand ich überzeugend. Ich habe deine email gleich an x und y weitergeleitet.

Eben, klare Ansagen sind meine Stärke, einfach mein Vorgesetzter erträgt die nicht 🤷‍♀️

This made my day

Man liest sich

Fleissiges kleines Team

Standard

Ich habe dieses Jahr mit zwei Backend Kollegen schon 5 Release ausgeliefert, zwei haben wir noch vor uns.

Ab jetzt gibt es nach jeder Lieferung ein Offizielles Email, in dem ich aufliste was wir gerade in guter Qualität ausgeliefert haben. Das tat ich früher auch, irgendwie ging es vergessen. Und das geht auch ans Business. Transparenz was wir leisten und offizielles Dankeschön, dorthin wo es wertgeschätzt wird.

Der Blender kann da niemals mithalten. Der blockiert seit 7 Monate alle Java Entwickler und hat noch nichts geliefert. 😉

Man liest sich

Es wird spannend

Standard

Morgen Nachmittag mache ich mit dem ganzen Team ein Meeting in einer Art wie ich es noch nie gemacht habe. Ich werde versuchen eine gemeinsame Vision zu erzeugen.

Es passt meiner Meinung nach sehr gut für das was ich erreichen will. Und dafür was das Team braucht. Und um das grosse Projekt gut fundiert zu starten.

Ich habe das mit meinem Mann, der seeehr viel Erfahrung hat besprochen und er findet das gut passend.

Ich weiss auch, dass ich das Team damit abhole.

Ein grosses Aber habe ich aber. Falls der Vorgesetzte teilnimmt, wird er das möglicherweise sabotieren. Er macht lieber engstirnige Vorgaben.

Daher werde ich ihn Morgen früh kurz darauf ansprechen und ihn bitten, sich das ruhig anzuschauen und nicht dagegen zu schiessen. Ob es klappt? Ich hoffe er nimmt nicht teil, denn er ist überbucht. Falls doch 🤷‍♀️.

Man liest sich

Vorsatz bis Ende Jahr

Standard

Ich werde bei der Arbeit meinem Vorgesetzten nicht mehr sagen wo es bald brennt, wo es Probleme geben wird. Denn er bestreitet das, und putzt mich runter. Und wenn es dann wirklich passiert, keine Entschuldigung.

Und ich sage auch nie mehr. dass er falsch liegt. Nur falls sehr wichtig, dann aber mit seinem Chef in cc. Und ansonsten bin ich halt die dumme Blondine🤷‍♀️, irgendwie krass. Vor 12 Monaten brauchte er mich super dringend für das Riesen Projekt und jetzt macht er mich ständig klein. Und es wird noch ein zusätzliches Riesiges Projekt im Bereich geben. Schön, da kann der Mobber zeigen was er kann.

Ich laufe auf Eierschalen und tue meine Arbeit, schaue gut zu den Projektmitarbeitern, aber ansonsten bin ich sehr zurückhaltend. Mein Status in Meetings ist seichter Pipifax. Ich mag nicht mehr grundlos noch mehr auf den Deckel kriegen. Es reicht.

Und ich muss intern nochmals Kontakte wegen anderen Optionen anschreiben. Die bisherigen sind frühestens ab Ende Jahr. Das würde ja auch passen.

Und sonst Plan B. Falls es damit klappt, reiche ich am 31.01.23 die Kündigung ein. Irgendwie freue ich mich auf die betretenen Gesichter. Wenn einfach klar ist, dass in 3 Monaten Anne nicht mehr da ist.

Man liest sich

Wieder ans Pendeln gewöhnt

Standard

Ich gehe seit ein paar Wochen wieder 3 Tage pro Woche ins Büro. Welche Tage es sind, pendelt noch etwas hin und her.

Den Freitag liebte ich immer im Büro, weil da die Züge, das Büro und die Kantine weniger voll waren und alle Kollegen guter Laune.

Jetzt ist der Freitag oft ein Tag mit nur einem Kollegen im Büro, das ist dann doch etwas Sinnbefreit.

Ich gehe vor allem dann ins Büro, wenn die Kollegen mit denen ich nah zusammenarbeite dort sind. Heute hatten wir einen unangenehmen Call mit einem Team welches Mist baute und uns dann anhängte, wir seien Schuld. Alles abgewehrt und bewiesen, aber während dem Call kurz mit Augenrollen mit den Kollegen zu kommunizieren war toll.

Das Pendeln ertrage ich auch wieder gut, es ging ja vor Covid auch 🤷‍♀️.

Man liest sich

Bin ich froh zu arbeiten😉

Standard

Mein Mann hat mich gestern Abend extrem geärgert.

Wir waren zum letzten mal am 2. August in den Bergen. seither war er an allen Samstagen für den Solarverein tätig. 2 mal eine Solar Anlage gebaut, einmal einen Solarplanungskurs geleitet.

Heute hat er Abends etwas bis 22.00 vereinbart, im Nachbardorf an einem Event teilzunehmen. Das fand ich schade, wegen den Bergen, aber dafür ist er Morgen da und wir gehen alte Matratzen entsorgen.

Gestern Abend teilte er mir mit, dass er leider bis Ende September immer am Wochenende verplant sei. Einmal auch nur am Freitag Abend. Ich könne ja schon vorher hochfahren, er komme dann nach.

Mit zwei Autos hoch und ich dann zu Hause alles fertig machen, unterwegs einkaufen. Das tue ich mir nicht an. Und das mit so vielen Wochenenden hintereinander, verstösst gegen unsere Abmachungen.

Das hat schon mal zur fast Trennung geführt. Gestern sagte ich ihm, ich würde mir das nicht mehr gefallen lassen. Dann halt Trennung und er kann machen was er will. Ende der Diskussion. Auch wenn es mir schon auch weht täte. Aber irgendwann reicht es.

Heute Mittag sagte er, er hätte die 2 letzten September Wochenenden jetzt doch freigeschaufelt. Schön, und an einem der Wochenenden zuvor, gehe ich evtl alleine ins Tessin😀. Das wollte ich eh schon lange wieder mal.

Würde ich nicht gut verdienen, sähe es da anders aus. Ich denke, dann hätte mein Mann nicht eingelenkt und sein Ding durchgezogen.

Es ist nicht so, dass ich seinen Einsatz für die Energiewende nicht schätze. Aber irgendwann ist in einer Partnerschaft auch die Toleranz zu Ende.

Man liest sich

Der liebe Haushalt

Standard

Irgendwie habe ich zu Hause den Haushalt verlottern lassen. Das Burnout und der Stress zuvor, dann Papi Krebskrank, viel besucht, dann Trauer, alle Erbdinge hingen an mir inkl auflösen seiner Wohnung.

Und weil mein Mann oft Samstags mit seinem Solarverein Solaranlagen plante, fand ich irgendwann Einkauf und Wäsche reiche an diesen Samstagen für mich als Haushalt.

Das viele zu Hause arbeiten nützte ich anfangs Pandemie für etwas mehr putzen, das verlief sich aber spätestens mit dem riesigen Projekt letztes Jahr.

Dieses Jahr fing ich wieder mit Joggen an und jetzt habe ich Energie fürs Putzen. Die letzten Wochen erledigte ich einiges, aber vor allem kleine Dinge und Sortier Arbeiten. Unsere ganze Administration ist tipp topp auf dem aktuellstem Stand. Das war sie schon ewig nicht mehr.

Heute Abend schrubbte ich Dreck von vielen Jahren vom grossen Fensterladen und der Tür im Wohnzimmer.

Mein Herr Gemahl ist heute weg, bekommt aber ab sofort jedes Wochenende einen Putz oder Räumauftrag. Denn alleine mache ich das definitiv nicht alles, aber ich bin froh, dass ich wieder Energie dazu habe. Auch so Bewegung hilft beim fitter werden..

Man liest sich

Ich bin gerade etwas albern 😉

Standard

Heute Morgen lernte ich einen Herrn Klotz kennen, der sah tatsächlich so aus, so Bodybuilder mässig. Aussehen wie ein Spargel würde zu dem Mann nicht passen.

Oder ein Herr Pfeiffer der einen Trommelbauch vor sich herschiebt. Oder die Frau Birke mit schwarzen Haaren. Die müssten sich sicher einiges anhören.

Keine Ahnung warum mich das heute so erheiterte. Aber man darf ja auch mal albern sein.

Die Arbeit war zum Gummibärchen foltern, irgendwie finden wir im Wochenrhythmus Leichen in den Programmen. Das ist für uns und die Kunden unschön.

Man liest sich

Es hat wirklich geklappt

Standard

Mein Vorgesetzter hat das kleine Projekt, was aber zwingend geliefert werden muss, tatsächlich dem Mobber aufs Auge gedrückt.

Mir ging es nicht um die Arbeit für mich, aber eben wegen dem Entwickler den er selber wollte. Und so muss er beides liefern und priorisieren. Sonst hätte er nur auf seines gedrängt. Und ich hätte Ärger wegen der zu späten Lieferung des technischen Changes gekriegt.

Der Vorgesetzte machte es aber nicht darum, sondern weil er und der Mobber dafür in einen Call eingeladen wurden. Und weil der Mobber die Applikation mit dem dringenden technischen Umbau kennt, fand der Vorgesetzte das naheliegend. Und der Mobber konnte sich nicht herauswinden. Denn dann hätte er zugeben müssen, dass er mich da vor Monaten hinterrücks als Spezialistin dafür angegeben hat.

Es ist nicht einfach, aber so kann ich die nächsten paar Monate dort durchhalten.

Man liest sich