Man sieht wo wir sind oder?

Standard

Dringend gebraucht!

Und hier auf 1291 Meter hoch waren es um 21.00 noch etwa 28 Grad. 

ABER in der Wohnung steckt noch etwas Kälte, Juchuuu. Ich zog lange Plüschhosen und einen feine Faserpelz an.

Deshalb nicht gelüftet und geniessen die kühle Wohnung.

Der Neue der eine Rolle von mir hat

Standard

Als ich heute dem Team sagte, dass der neue Idiot eine meiner Rollen hat, von dem ich ja auch nichts wusste, bis vor kurzem, der mir immer in den Rücken schoss, das Team jetzt leite statt ich und ich nur noch die Projekte, da schlugen alle fassungslos die Hände über dem Kopf zusammen.

Und am Telefon sagte mir eine Programm Leiterin, nach anfänglichem Zögern, sie kenne den Mann, der sei total sozial inkompetent.

Und am Bahnhof sprach mich genau heute eine Kollegin an:“Du, der XY arbeitet doch jetzt bei euch, oder?“ Ich: „Ja, er hat die Team Rolle von mir übernommen, da schlug auch sie die Hände über dem Kopf zusammen und sagte: „Das kann doch nicht sein, bei so einem sozial inkompetenten Mann“.

Also, die lassen mein Winning team durch so einen Idioten zerschlagen. Bald sind nur noch die alten oder faulen dort und dann wird nichts mehr geliefert. Gut gemacht, Line Manager!! Wollte die Bank nicht sparen? Aber ohne Lieferung gibt es auch kein Geld vom Business. Hm und keinen Bonus, ach ja, vielleicht jetzt noch einen guten, aber dann nächstes Jahr nichts mehr.

Irgendwie wäre das zum Mitschauen super lustig. Zu sehen wie sich alle rundherum darüber ärgern. Und die werden mich dann ständig anrufen, schreiben und ich gebe dann immer alles dem Idioten weiter. Soll er doch alles in die Scheisse reiten!!!

 

Doofe Kuh ich

Standard

Natürlich halte ich mich nicht an mein vorgenommenes Ziel von 8.4 Stunden Arbeit am Tag. Weil alles immer so drängt.

Darum wieder mal eine Marke Überstunden überschritten und sie dem Line Manager gesandt.

Ich weiss ich bin doof aber ich bin so pflichtbewusst gewickelt. Ich arbeite alles ab was ich erhalte.

Ich hoffe echt, dass mein Hausarzt mir am Montag bewusst macht, dass es reicht.

Ein Schritt weiter

Standard

Was diese Woche bei der Arbeit los war ist echt nicht normal. Zum normalen load prasselten hoch wichtige Dinge auf mich rein, die Bank muss vor Fraud geschützt werden, die Tests um mögliche Angriffslücken zu finden immer harter und das fixen der gefundenen Löcher eilt dann erst recht. Und dann noch einknicken von wichtigen Systemen und lange Stunden in Telefon Konferenzen. 

Gestern Abend gingen wir mit der Giraffe Essen. Ich war so fertig, dass ich mir sogar beim Bestellen noch helfen lassen musste.

Auch die Giraffe war angeschlagen, aber bei ihr war es, wie sich heute herausstellte eine Angina. 

Männe sagte danach zu Hause, ich sei nicht mehr die unbeschwerte, fröhliche Frau mit welcher er jetzt 32 Jahre verbracht habe und ich solle endlich was machen.

Das nahm ich mir zu Herzen und habe für nächsten Montag nochmals einen Termin beim Hausarzt abgemacht. Mal schauen was er sagt 😉.

Ach ja die x-te

Standard

Das mit den 8.4 Stunden habe ich wirklich durchgezogen. Auch wenn ich durch neue produktive Probleme, wo natürlich ich im Call hänge, mit  Management Männern und dann zeitversetzt in den Incidence Calls der Informatiker, absolut zeitraubend, auch wenn es „nur“ 4 Stunden in den calls waren, die 15 Minuten dazwischen, reichten nur für Pipi und so. Und natürlich durfte ich noch Reports schreiben, warum die am einen Ende den Mist veranstaltet hatten und warum wir am anderen Ende das schon lange kommen sahen und auch davon gewarnt haben, aber nicht gehört wurden. 

Ich bin auch nach nur 8.4 so fertig und na ja, ich weiss auch nicht. Und vom Issue von letzter Woche sind auch noch SOS Vorbereitungen als Restanzen da. Schon 3 Tage wichtige dringende Projektarbeiten liegen lassen. 

Aber egal, ich ziehe es durch 8.4 Stunden, dann muss halt jemand in Polen meine liegen gebliebene Arbeit machen. 

Hat nix gebracht

Standard

Das Meeting mit den 2 Linienvorgesetzten hat nichts gebracht. Eher noch Schuldanweisungen an mich. Ich sollte ja riechen, was sie nicht kommunizieren. 

Per sofort bin ich ein dummes Schaf, denke nicht mehr mit und arbeite genau 8.4 Stunden, das wir ein toller Sommer!

Zu viel und zu wenig heute

Standard

Zuviel rumgesessen, zuwenig bewegt, Rückengift. Zuviel, aber sehr lecker, gegessen, zuwenig Wasser getrunken, dafür zu viel Wein. Gute Gespräche geführt, sich an alle Namen der Onkel und Tanten, Cousinen, Paten, meines Patenkindes nach einigem Nachdenken beim Frühstück erinnert und die Leute vor der Kirche auch fast alle mit richtigem Namen begrüsst.
Während der Predigt und den Gebeten still Yoga Atemübungen gemacht und mich ansonsten brav und still verhalten.
Und schon ist der Tag vorbei und Männe und ich sind völlig zerschlagen. Ich denke, wir gehen jetzt am Besten mal raus und machen ein paar Tausend Schritte, dann gehts uns besser.

Man liest sich!