So wie der Tag begann, ging er weiter 😥

Standard

Die Baustelle vor unserem Haus hatte sich über Nacht, bzw während meinem Homeoffice Tag böse gegen mich verschworen. Mein direkter Weg zum Bahnhof war zugesperrt, für den Umweg reichte die Zeit nicht. Also musste ich auf allen vieren unter durch kriechen, zum Gaudi von Männe welcher den späteren Bus nahm und mir zuschaute.

Im Büro dann so unmotiviert, dass ich mir in der Cafeteria einen Latte und ein Müesli holte. Das hätte dann in der Eingansschleuse fast zum Super Gau geführt, weil die 2 mal pipste und sich nicht bewegte. Das heisst eigentlich Lesefehler, ich machte einen Schritt zurück und genau da drehte die Tür. Nun gut, ich mein Latte und das Müesli kamen mit einem Sprung knapp ohne Schweinerei durch die Tür. Aber mein Schreckenschrei führte zu einem verwunderten Blick des Chef hoch 4. Aber egal, den kenne ich ja von früher vom sehen sehr gut😉

Dann nachmittags ein Hohes Tier Meeting*, wegen dem Projekt wo ich einen vertrete. Der sagte ich müsste nur die Standups leiten und 2 Schätzungen weitertreiben.

Dass bis Ende Juli eine Feinplanung und Overall Schätzung abgemacht war, davon sagte er nichts. Nun gut, ich habe ja nur mit dem 5 Projekte** da kann ich easy skalieren. Trotzdem muss ich liefern, aber ich werde für den Kollegen fiese Tasks einplanen 😊

Es bleibt spannend 😉

* Kaffeesauerei wäre da super schlecht gewesen

* * Das eine grosse Projekt ist am auslaufen, eines von ausserhalb im e- banking und aufwändig, 2 im eigenen Bereich mit Lifecycle Migrationen, leider an Komponenten die sehr wichtig für die Bank sind, beide theoretisch im Test, wobei bei einer das Testing immer noch blockiert ist. Da steht ein replanning an, mit Anpassungen in x Systemen.

Ach war ich hässlich 😥

Standard

Dachte ich eben, als ich durch alte Photoalben blätterte.

Dabei, etwa 25 Jahre alt, Gertenschlank, aber die Haare, grrr. Kurz und mit Dauerwelle igitt.

Und die Kleider? Ich lebte da monatelang quasi im Pyjama. Das war die Zeit, mit der Neugeborenen Giraffe und dem 14 Monate älteren Spatz. Und eben erst umgezogen, Land unter war da bei uns. Männe sieht auf den Fotos aus wie ein Teenie 😎

Nun gut, zum 1. Geburtstag der Giraffe trug ich wieder Kleider und die Haare waren auch wieder normaler.

Nun gut, so blond und buschig wie sie gerade sind, ist auch eher Land unter. Morgen im Büro wird das Gebüsch zusammen gebunden, denn ich habe hohe Tiere Meeting 😉

Man liest sich

Ach ja

Standard

Wunderschöne Wanderung, nicht zu Anstrengend aber doch genug fordernd. Bliss!

Zurück in der Wohnung traurige Nachricht erhalten über den viel zu frühen Tod (Unfall) des Superlieben Paten der Giraffe. Sie hatte es gerade von einer Freundin erfahren. Es ist passiert, als wir in den Ferien waren und danach haben wir vor lauter Jetlag die Todes Anzeigen nicht verfolgt.

Seither dreht es in Männes und meinem Kopf ziemlich.

Tag mit allem

Standard

Als ich heute noch gemütlich im Bett meinen Latte schlürfte und den Tagi las, kam bereits eine Jubel Nachricht auf den Familienchat von Männe, welcher eine andere kleinere Zeitung las und dort von der Beförderung der Giraffe las. Wow, die 2. schon dieses Jahr und das jetzt 😀. Da geht es bei der Giraffe, ohne Spitzen Sportler an der Backe, offenbar mächtig beruflich aufwärts, würde ich da sagen. Recht so, Mädchen!!! Darauf kannst du echt stolz sein. Und auf deine eigene Wohnung mitten in Zürich auch!!

Dein Grosspapi von weit oben auf seiner Wolke*, jubelte mit Sicherheit auch!

Und sonst, Menueplan und eingekauft fürs Weekend, noch mehr Basilikum gekauft und von Männe pflanzen lassen, etwas gewaschen und gebügelt, Zahlungen gemacht, in der GMbH von Männe den Juni gebucht und gelesen, gelesen, gelesen, mit Männe gekocht. Jetzt nochmals lesen, Tomatenpflanzen und Basilikum wässern und sonst nix mehr. Ah ja, der Regen kam bis jetzt bei uns nicht an, das regnete sich schon über Zürich aus😉

* der war Zeitlebens auch immer etwas auf der Wolke 😉

Baustelle 😥

Standard

Morgens war sie so und heute Abend wohl auch noch genauso.

Ab ca 17.Juli sollte es zu Hause auf der Strasse vor dem Haus etwas besser sein, dafür neue Elektro Verkabelung jeder Garage und bei uns endlich auch zu Hause eine Ladebox für unseren Elektro Flitzer. Nix mehr mit Ladekabel an der wackligen Steckdose rumfummeln und hoffen, dass die Sicherung aller Garagen rausfliegt und das bornierte 1/4 Miteigentümer einsieht, dass es mehr Power braucht für die Zukunft. Nun gut, die kommt jetzt und unser Ladegerät kann auch nur auf einer Phase laden, falls noch x andere Flitzer Strom schlürfen 👍

Und wie orchestriert, wird auch in den Bergen Mitte Monat das Gerüst rund um die Wohnung abgebaut 😉.

Temperatur gemessen noch nicht weil im vollen Zug, der wird in ca 30 Minuten viel leerer und dann mache ich es, falls ich daran denke😎 es gibt so Tage, wo das Hirn abends nur noch matschig ist.

Man liest sich

Verpeilter geht echt nicht

Standard

Heute wusste ich zwar vom App, dass vor dem Büro fast nur Elektro Fahrräder leihweisen standen. Aber das 1. an das ich ranlief sah absolut normal mit Eigen Antrieb aus. Hm, bis es unter meinem Hintern beim Fahren plötzlich wummerte und das Fahrrad nach vorne schoss und gleich nochmals, was ich dann mit den Bremsen abfederte. Der Weg ist eh flach, da braucht es keinen Antrieb😉

Nun gut, vor lauter Schwung fuhr ich auch im Schuss an der angepeilten Abgabestation vorbei und erst an den Bahngeleisen kratzte ich mich am Kopf und fragte mich, wo denn jetzt die Station liegt. 100 Meter hinter mir lag sie und mein EX Lieblings Tester, der dann gerade angeschlendert kam, schaute mich leicht konfus an. Aber er wartete auf mich. Und beim abschliessen des Rades sah ich dann schon, dass ich das mit dem Antrieb schon hätte sehen können.

Danach heute gekühlter Zug, bei 30 Grad geht die Kühlung, zu Hause etwas rum gelegen und gelesen, dann geduscht, aufgebrezelt und ab in die Nachbarstadt zum Stadtfest.

Aber, es war so voll wie noch nie am Freitag Abend am Stadtfest, deshalb nur Momo gegessen, ein Bier geschlürft und dann nach Hause.

Und na ja, ich habe endlich und sehr schnell, mit kein Frühstück, nur Suppe Mittags und wenig Abend Essen abgenommen. Es ging diese Woche, bei der Hitze easy. Aber ich bin immer noch zu speckig.

ABER das Kleid heute Abend, steht mir 😉.

Als Resultat gab es wieder mal Blicke. Bewundernde von Männern und zickige von meinem Geschlecht. Lessons learned. Das ziehe ich NIE im Büro an. Ich will die Kollegen ja weder von der Arbeit abhalten, noch abschleppen 😉

Jetzt im Garten noch ein Bier, Junikäfer abwehren und entspannen. Es ist Wochenende!!

Männe wird etwas sagen….

Standard

Ich habe im Büro am Nachmittag nach allen Meetings mit Extern, die lange Hose gegen einen praktischen Jupe getauscht und bin damit auch mit dem Fahrrad zum Bahnhof. Im Zug noch die leichten Sneaker gegen Flipflops getauscht, denn echt, die neuen S- Bahnwägen kommen auch nicht mehr mit kühlen nach. Zu Hause, erst in 40 Minuten 😥 mit dem eigenen Fahrrad, das kenne ich besser und fahre sicher, mit den Flipflops und dem Jupe, welcher über den Knien endet.

Und ich bin 100% sicher das Männe das folgende sagen wird:“Soooo bist du Fahrrad gefahren?“ Und er meint nicht die Schuhe. Und ich werde sagen:“Ich trage Unterhosen, falls man da etwas sähe“.

So gut kennt man sich nach 35 Jahren Beziehung.

Man liest sich, ich muss meinen Fächer aus der Tasche nehmen puhuhu