In den Bergen

Standard

Angekommen im Berg Paradies. 

Der Bauch voller Essen aus der Stamm Pizzeria, der Kopf hämmert wieder etwas, aber na ja, dafür bekam ich nach Mammographie und Ultraschall (da viel Brustgewebe) vom Arzt die Bestätigung das da momentan nichts böses wächst. 

Das ist doch cool und das Kopfweh wird sich schon verziehen, hier oben.

Schönes Wochenende euch allen!

Mega stolz auf mich

Standard

Ich habe extrem gegen mich gekämpft und gewonnen. Der Laptop blieb im Büro. 

Ansonsten jetzt an der Sonne auf den Zug warten und 4 Tage frei. Hurra!

Ich wünsche euch allen auch einen super Start ins laaange Weekend. Man liest sich 😉

Outsourcing

Standard

Da lagert die Bank etwas aus, die externe Firma gibt es an eine andere Firma weiter, die gibt es nochmal weiter. 

Dinge welche sonst super liefen gehen nicht mehr und Anne durfte in der Mukibude Männe vom Crosstrainer runterholen, weil sie nach Hause musste, die Bank retten. Ob sich das rechnet? 

Letzten Sonntag traf es einen anderen Kollegen, alles ganz billig. Die Stunden heute werden auf Sonntag verrechnet, egal welche roten Lampen da leuchten, das steht mir zu. Und wirklich billiger kommt das auch nicht mehr 😏

Aber sonst war das Wochenende durchaus schön. Die abendlichen Spaziergänge, welche wir jetzt wieder machen,  sind Seelen Balsam.

Haushalt am verlottern

Standard

2 mal Hicks die Woche führte bereits zu Land unter im Haushalt. Dumm dass auch Männe gerade beruflich Land unter hat. 

Unter den Füssen knirrscht es, der Keller hängt voller trockener Wäsche, die Waschkörbe sind übervoll und der Kühlschrank fast leer, wobei, micht mehr frische, 2 Flaschen stockende, saure Milch waren drin. Und das Gras steht auch schon Savannen mässig. Und der Beluga hat starke Ohrenschmerzen 😢

Gut ist Wochenende. Und mit Ostern, Sechseläuten und 1. Mai folgen sich Schlag auf Schlag, Woche um Woche Freitage, da sollte das bisschen Haushalt wieder Platz finden.

Giftige Zunge

Standard

Diese Arbeitswoche mit dem Stress und der Management Attention,wegen einem richtigem unsinnigen Mist, hat echt an mir gezehrt. 

Nach einem nochmaligen reject aus Indien von letzter Nacht, verbrachte ich nochmals einen Arbeitsmorgen mit nonsense. 

Danach bestellte ich gleich noch einen SOS, dieses mal um etwas zu fixen, was ein nachgewiesen doofer Entwickler im e-banking nicht schafft. Als ich ihm schrieb es sei ok, wir würden das Problem über eine unserer Komponenten lösen, schrieb der zurück, wir hätten da ja echt eine super Komponente.

Anne schrieb zurück:“Das ist nicht die Komponente, sondern das Hirn dahinter“. 

Keine Ahnung ob er das kapiert hat, mein Team fand es auf jeden Fall beim Freitagsbier sehr lustig.

Runter kommen

Standard

Heute war der wohl unproduktivste Tag seit 2 Jahren im Büro. Ich konnte nicht mehr. Auch Aufträge zum durchschauen von 2 Seiten brachten mich fast zum weinen. Ich gab die per e-mail dem Schokochef weiter, da ich ihm ja die letzten 2 Wochen auch den Arsch gerettet hatte.

Zu Hause war ich dann nur noch ein Häuffchen Elend, bis ich mich etwas hübsch machte, schöne Stiefel und Lippenstift mussten reichen und wir dann in die nahe Stadt auf ein Glas Wein fuhren. Das half enorm runter zu kommen und ich habe gefühlt nebenbei 20 Pokemons des neuen Releases gefangen. 

Euch allen wünsche ich auch ein schönes Wochenende!