Schöner Tag

Standard

Den Morgen mit Papi verbracht, dann etwas mit der Wäsche gespielt. Nach dem Wochenend Einkauf habe ich gefaulenzt wie schon lange nicht mehr und bei der Abendrunde ein Reh gesehen und das Korn gerochen. 

Morgen gehts in die Kirche, weil mein Patenkind Konfirmiert wird. Ach wie schnell werden Kinder doch gross….Im August beginnt die Kleine schon ihre Berufslehre bei der AXA Winterthur. 

Da bin ich blitzschnell wach

Standard

Um etwa 15.00, war ich, seit 7 Uhr früh im Büro zuversichtlich und motiviert, wichtigste Dinge für einwichtiges Meeting am Montag vorbereiten zu können.

Da kam einer meiner Entwickler mit roten Ohren zu mir und sagte :“Bei so Sicherheitstests, sei in unserer e-banking Applikation ein sehr, sehr hoch bewertetes Risiko gefunden worden, wir sollten alle da bleiben“, 5 Minuten später kam die Call Einladung.

Ab da, waren wir alle auf Speed, das Rating ging bis zum obersten Chef und zuerst hiess es, ein Fix müsse innerhalb 24 Stunden in der Produktion installiert sein. Oder die Funktion müsse abgestellt werden. Schmerzhaft für die Kunden und uns. Das hätte Nachtarbeit gegeben. 

Aber, Glück gehabt, es darf bis Montag warten. Und so lange das nicht gefixt ist, hat alles andere Prio 10. Die calls für Abstimmungen sind aufgesetzt und ich konnte jetzt auch nach Hause. Mit Laptop und Headset….

Was mich immer wieder erstaunt ist, wie ich in so Situationen besonnen und arschcool sein kann. 

Das war auch mit Kindern und Verletzungen so. 

Ach ja

Standard

Gleich nach dem Yoga so explodiert wie noch nieim Arbeitsleben.  Gegen den Kollegen der mein Team zerhaut.

Egal, eine LM die mir vis a vis sass, sagte mir per chat, dies sei nötig gewesen. 

Danach zitierte ich meinen Linemanager mit mir in ein Sitzungszimmer und sagte ihm, er müsse jetzt ganz klar handeln und die Verantwortlichkeiten festlegen. Und falls nicht, auf die Zähne beissen bis der hm nicht mehr Schokochef des Bereichs aus 3 Wochen zurück kommt und ihm das Messer an den Hals setzen.

Und als ich spät aus dem Büro ging, kam der Chef des Nachbarkollegen zu mir, nahm mich in den Arm und sagte. Der Idiot sei auch schon an ihn geraten, das sei ein absoluter Idiot. 

So zerhaut man ein Winningteam. Schlau gemacht,  in Zeiten von harten Zeiten bei den Banken. Schildbürger hoch 3 😢

Trigger war erfolgreich und Pausen helfen

Standard

Heute Morgen halfen die im Weg liegenden Turnklamotten super. Ich zog schon beim aufstehen die kurze Turnhose und das Shirt an. Danach gab es gemütlich Zeitung, Kaffee und Frühstück und dann habe ich brav, mit Musik 25 Minuten lang geturnt. Und zwar im Heimbüro, da Teppich und weil meine Hanteln und Bänder auch dort sind. Und der aufgeklappte wartende Arbeitsrechner liess mich kalt 😉

Das merke ich mir. Einen Trigger immer so setzen, dass es einfach geht!

Mit Haare schneiden gabs eine etwas verspätete aber 60 Minuten lange Mittagspause mit noch etwas Fussmarsch hin und zurück. Dann 2 Stunden Meetings bis mir meine Blase fast explodierte und danach nochmals Pause um mit dem gerade anwesenden Beluga neues Gas für den Grill und Blumenerde zu holen. Danach habe ich nochmals gearbeitet und Stress habe ich eh, aber trotz 9.5 Stunden Arbeit heute, fühle ich mich recht ok. Dass ich nicht in der heissen S Bahn hängen musste half natürlich auch.

Und Morgen habe ich Yoga 😃😄😄

Weil das Hirn sich freut

Standard

Ich sass heute Mittag mit meinem lieben Team am Schatten draussen. Wir assen und plauderten über Sport und sich überwinden. 

Ich sagte, es gehe nicht um Überwindung und die jungen Frauennim Team schauten mich verdutzt an.

 Ich lege mir bei Homeoffice meine Sportklamotten vors Bett und morgen früh ziehe ich die gerne an, auch wenn ich danach zuerst noch gemütlich frühstücke. Aber danach mache ich selber ohne Überwindung, Yoga, Spannungs und Kraft Übungen. 

Und ich kneiffe nicht, wenn ich die Klamotten sehe, weil mein Hirn sich auf die Glückshormone nach dem Sport freut! So einfach geht es !!  

Das ging schon früher mit meinen Laufschuhen so. Es konnte Katzen hageln, wenn ich meine Laufschuhe sah, wollte ich sie anziehen und raus, damit! Einfach dem Hirn den richtigen Anreiz geben, wenigstens ausserhalb des Büros.

Schlaf, echt jetzt

Standard

Jetlag aus der Karibik sollte eigentlich anders rum gehen. 

Aber wie immer bin ich anders rum verdreht. Abends kommt der Schlaf, aber so ab 3 Uhr werde ich wach, seit 4 Uhr habe ich gelesen, jetzt mal Kaffee. Männe ist auch schon aus dem Bett gefallen, die Dusche läuft. 

So mit 5 Stunden Schlaf kann es tagsüber ja noch lustig werden. Wem kratze ich heute die Augen aus?

Schade

Standard

Leider, ist mein direkter Linemanager, seit heute aus seinen viel zu kurzen 8 Wochen Sabbatical zurück. Der lud mir,neben meinem Stress immer noch Arbeit von ihm auf. In seiner Abwesenheit, vertrat ihn sein Vorgesetzter, welcher früher mein direkter Chef war. Der kennt meinen Bereich auch schon seit langem und weiss, dass ich Stress habe.

Ich habe dem Chef hoch 2 auch gesagt, welche Anschuldigungen mein direkter Vorgesetzter immer machte, bzw. Dinge welche er verschlampte mir in die Schuhe schob. Er wollte auch, gleich nach dem Sabbatical mit mir und meinem Vorgesetzten einige von diesen Punkten klarstellen. Ich warte ein paar Tage ab, dann setze ich das Meeting auf. Und falls das nicht klappt, gehe ich wirklich, beim nächsten fast zusammenklappen oder unfairen Anschiss nach Hause und lasse mich WIRKLICH krank schreiben. Sonst sehen sie es NIIIIIEEEE ein.